Die Suche ergab 114 Treffer

von kartmanne
14.05.2011, 18:38
Forum: Abstimmung
Thema: Hilfe! VR6 Turbo und E85 viel zu Fett!
Antworten: 6
Zugriffe: 4558

Re: Hilfe! VR6 Turbo und E85 viel zu Fett!

HI
dass die lc-1 merkt das Ethanol fliesst.
wie geht denn das? :shock:
von kartmanne
11.04.2011, 10:54
Forum: Einbau und Verkabelung
Thema: Lambdasignal im Kabelbaum beeinflusst?
Antworten: 0
Zugriffe: 4773

Lambdasignal im Kabelbaum beeinflusst?

HI, ich hab den Kabelbaum schön mit Band umwickelt. Ca. 25cm lang liegen alle Kabel also eng aneinander. Das Drehzahlsignal ist geschirmt bis zu den Federklemmen im trijekt-Stecker, mehr ist nicht geschirmt. Ich habe eine beheizte Sonde eingesetzt, weil mit dem neuen Krümmer ein Sammelsignal erfaßt ...
von kartmanne
20.02.2011, 12:36
Forum: Sonstiges
Thema: Lamdasondenheizung schalten
Antworten: 6
Zugriffe: 3321

Re: Lamdasondenheizung schalten

HI,

das ist eine 4pol. Universal-Sprungsonde.

Stimmt, der Heizstrom geht anscheinend temperaturabhängig runter. Nach so 20Sek war's nur noch 1A. Na, das kann ich im Bordnetz noch verkraften.

Guter Tip :!: 8) Danke.
von kartmanne
19.02.2011, 19:17
Forum: Sonstiges
Thema: Lamdasondenheizung schalten
Antworten: 6
Zugriffe: 3321

Re: Lamdasondenheizung schalten

HI,

danke euch. Hmm - schade, Motortemperatur allein macht keinen Sinn. Werd mir was anderes überlegen.

... ich wünschte, ich wäre so schnell auf der Strecke :lol:
von kartmanne
19.02.2011, 11:36
Forum: Sonstiges
Thema: Lamdasondenheizung schalten
Antworten: 6
Zugriffe: 3321

Lamdasondenheizung schalten

HI, mit dem neuen Krümmer ist die Lamdasonde nun ca 40cm weit vom Auslaß entfernt. Damit werde ich eine nun beheizte Sonde verwenden. Da das Heizelement mit ca. 3.5Ohm um 4A Strom zieht, möchte ich die Heizspule abschalten, sobald das Abgas die Sonde von selbst auf Arbeitstemperatur halten kann. Gib...
von kartmanne
21.10.2010, 07:43
Forum: Inbetriebnahme
Thema: Auslegung Luftmassenmesser
Antworten: 13
Zugriffe: 6578

Re: Auslegung Luftmassenmesser

HI, interessantes Thema. Die Masse der Luft steigt mit fallender Temperatur (und steigendem Druck). Wenn ich das richtig erfaßt habe, dann atmet der Motor hierzulande bei 6500Umin rund 655kg/h Luft weg, wenn sie -25°C hat (Winter). Damit wäre der LMM m.E. zu klein. Was muß man für die Auslegung noch...
von kartmanne
07.10.2010, 07:53
Forum: Sonstiges
Thema: NACH der Leistungsmessung die Gewichtsangabe korrigieren?
Antworten: 21
Zugriffe: 8023

Re: NACH der Leistungsmessung die Gewichtsangabe korrigieren

HI, Man kann ja sogar mit Personenwaagen die Schwerpunktshöhe ermitteln :-) Aber im Ernst... Diese Leistungsmessung (trijekt intern, Straße) macht doch nur Sinn, wenn man sie als Differenzmessung für Veränderungen betrachtet, oder? Da spielt's doch keine Rolle, ob man bei einem 1200kg-Fahrzeug 20kg ...
von kartmanne
04.09.2010, 16:04
Forum: Sonstiges
Thema: Statusanzeige OK trotz Wackelkontakt und rauhem Motorlauf
Antworten: 4
Zugriffe: 2789

Re: Statusanzeige OK trotz Wackelkontakt und rauhem Motorlau

HI, Oder aber er müsste immer wieder bei jedem "Neustart" in den "Warmlauf" gehen Das Problem trat ja im Warmlauf auf. Die Drehzahlfehler müssten eigentlich hoch zählen. Ja, genau das hätte ich auch erwartet, nachdem ich den Fehler gefunden hatte. Ich habe nach einigen Ausetzern eher auf die Auspuff...
von kartmanne
04.09.2010, 11:10
Forum: Sonstiges
Thema: Statusanzeige OK trotz Wackelkontakt und rauhem Motorlauf
Antworten: 4
Zugriffe: 2789

Statusanzeige OK trotz Wackelkontakt und rauhem Motorlauf

HI, ich hab neulich einen Wackelkontakt der Drehzahlgeberzuleitung gefunden. Das Suchen war aufregend und langwierig, weil der unruhige Motorlauf im Statusfenster keine Anzeichen dafür gab. Drehzahlanzeige, Drehzahlfehler, Einspritzzeitbemessung, Zündung, Lambda war alles im normalen Bereich. Auffal...
von kartmanne
27.08.2010, 12:07
Forum: Inbetriebnahme
Thema: Probleme mit der Drehzahlerfassung/Drehzahltest
Antworten: 28
Zugriffe: 11513

Re: Probleme mit der Drehzahlerfassung/Drehzahltest

HI, also ich würde meinen, die Signalform ist o.k. Die Flanken sind steil und sauber. Das "Mulden"-system des Triggerrads funktioniert. Die wellenartigen Schwankungen sind ein Indiz dafür, dass das Triggerrad axial oder auch radial(Mulden) nicht gut läuft. Der Abstand zum Sensor ändert sich beim Dre...
von kartmanne
24.08.2010, 20:01
Forum: Inbetriebnahme
Thema: Probleme mit der Drehzahlerfassung/Drehzahltest
Antworten: 28
Zugriffe: 11513

Re: Probleme mit der Drehzahlerfassung/Drehzahltest

HI, das Foto hab ich zwar im falschen thread gefunden, aber ich denke... die Lücke liegt ziemlich genau am OT(größte Verdichtung), richtig? Deshalb wird die KW an diesem Punkt auch deutlich abgebremst und danach beschleunigt. Das macht eine Lückenerkennung wohl sehr schwer. Ich denke, wenn die Lücke...
von kartmanne
24.08.2010, 15:55
Forum: Inbetriebnahme
Thema: Probleme mit der Drehzahlerfassung/Drehzahltest
Antworten: 28
Zugriffe: 11513

Re: Probleme mit der Drehzahlerfassung/Drehzahltest

HI, erinnere ich mich recht: Kann man die Flankenrichtung für die Erkennung wechseln? Vielleicht ist die zu erkennende Flanke ja z.Z. die, die am Ende der Lücke kommt. Das wird dann natürlich schlechter zu erkennen sein. Wechsel mal steigende/fallende Flanke bei Drehzahlerkennung. Und spiel dann mal...
von kartmanne
24.08.2010, 14:47
Forum: Inbetriebnahme
Thema: Probleme mit der Drehzahlerfassung/Drehzahltest
Antworten: 28
Zugriffe: 11513

Re: Probleme mit der Drehzahlerfassung/Drehzahltest

Hi, wenn ich das richtig aus dem Drehzahltest lese, dann wechseln sich die kurzen und die etwas längeren Lücken ab. Das erscheint mir für einen 4-Takter-1-Zylinder nicht falsch. Die lange Lücke kommt beim 3. Takt (Verdichten, Kraft erforderlich, Anlasser wird langsamer), die kurze beim 1. (Ansaugen,...
von kartmanne
22.08.2010, 10:15
Forum: Inbetriebnahme
Thema: Probleme mit der Drehzahlerfassung/Drehzahltest
Antworten: 28
Zugriffe: 11513

Re: Probleme mit der Drehzahlerfassung/Drehzahltest

HI, Es handelt sich um ein magnetisches Geberrad und die Sensoren sind VAG! Ein Hallgeber oder Induktivgeber braucht ein Magnetfeld Also, mir ist nicht bekannt, dass Induktivgeber ein Magnetfeld benötigen. Sie benötigen Magnetfeldstörer, wie z.B. stark eisenhaltiges - aber nicht magnetisches - Mater...
von kartmanne
14.08.2010, 16:58
Forum: Sonstiges
Thema: Düsenzeit negativ?
Antworten: 11
Zugriffe: 4381

Re: Düsenzeit negativ?

Hi, jetzt hat's gefunkt im Hirnkasten. Negative Schaltzeit heißt doch, dasss die Düse länger auf ist, als sie angesteuert wird. Also hab ich mal 2min 14V-Dauerlauf gemacht. Und siehe da... 10,3V 2500,600,188 8000,300,518 -> 1281 12,5V 2500,600,232 8000,300, 528 -> 951 Ich denke, diese Werte sind im ...