Motor startet nur bei Kaltstart, schlechte Gasannahme bis 3k

Themen rund um die erstmalige Inbetriebnahme des Motors
Antworten
Hode007
Beiträge: 39
Registriert: 19.10.2011, 20:09
Wohnort: Göppingen

Motor startet nur bei Kaltstart, schlechte Gasannahme bis 3k

Beitrag von Hode007 » 09.04.2015, 10:10

Hallo,

habe eine Trijekt + in Verbindung mit einem V6 Turbo von Mazda.
Folgendes Problem ist trotz richtiger Abstimmung tagesabhängig vorhanden.

Wenn das Fahrzeug kalt ist startet es ohne Probleme beim ersten versuch.

Ist der Motor aber auf Betriebstemperatur oder angewärmt springt der Motor nahezu nicht mehr an. Je nach dem wie lange die Batterie mit macht :-)

Weiterhin ist mir aufgefallen, dass im Leerlauf der Motor bis knapp 3000Umin sehr unruhig läuft und auch die Drehzahl gegenüber der Drosselklappenöffnung nur sehr wenig ansteigen will teilweise hab ich das gefühl das die Drehzahl sogar kurz einbricht.
Ab 3000Umin schießt die Drehzahl dann extrem nach oben da muss man dann schon wieder gut vom Gas gehen das man nicht bis an Begrenzer geht.

Bin darauf gekommen weil ich mein Lambda wert für die ASU auf 1 stellen wollte .... Aber so ist das Drehzahl halten nahezu nicht möglich.

Was kann das sein??

Leerlauf Einspritzzeit ca. 1400µs ca. 900 Umin
Starteinspritzzeit 1700µs

470ccm Düsen vom Nissan 10,8 Ohm

Einspritzung 420 grad Kurbelwelle jede zweite Umdrehung.

Kann es sein, dass ein oder 2 Düsen bei der niedrigen Taktung kein bock haben?

Gibt es hier über den Düsentest die Möglichkeit zu checken ob alle Düsen sauber schalten auch wenn sie nur kurz angesteuert werden??

Benutzeravatar
Hermy
Beiträge: 975
Registriert: 30.11.2007, 23:49
Wohnort: Schwerin
Kontaktdaten:

Re: Motor startet nur bei Kaltstart, schlechte Gasannahme bi

Beitrag von Hermy » 09.04.2015, 11:55

Hode007 hat geschrieben: Wenn das Fahrzeug kalt ist startet es ohne Probleme beim ersten versuch.

Ist der Motor aber auf Betriebstemperatur oder angewärmt springt der Motor nahezu nicht mehr an.
Werden beim starten im Stausmonitor Drehzahlfehler hochgezählt , zumindest mehr als beim Kaltstart?
Hode007 hat geschrieben:Weiterhin ist mir aufgefallen, dass im Leerlauf der Motor bis knapp 3000Umin sehr unruhig läuft und auch die Drehzahl gegenüber der Drosselklappenöffnung nur sehr wenig ansteigen will teilweise hab ich das gefühl das die Drehzahl sogar kurz einbricht.
Ab 3000Umin schießt die Drehzahl dann extrem nach oben da muss man dann schon wieder gut vom Gas gehen das man nicht bis an Begrenzer geht.
Macht er das bei kaltem oder warmen Motor , oder immer? Ist ein Breitbandsystem verbaut(Zeitronix, Innovate o.ä,)?


Hode007 hat geschrieben:Gibt es hier über den Düsentest die Möglichkeit zu checken ob alle Düsen sauber schalten auch wenn sie nur kurz angesteuert werden??
Ja das geht, es muss dann nur jedes Ventil nacheinander getestet werden und immer der Stecker vom E-Ventil 1 verwendet werden.

Mfg Hermy

Hode007
Beiträge: 39
Registriert: 19.10.2011, 20:09
Wohnort: Göppingen

Re: Motor startet nur bei Kaltstart, schlechte Gasannahme bi

Beitrag von Hode007 » 09.04.2015, 13:05

Hermy hat geschrieben:
Hode007 hat geschrieben: Wenn das Fahrzeug kalt ist startet es ohne Probleme beim ersten versuch.

Ist der Motor aber auf Betriebstemperatur oder angewärmt springt der Motor nahezu nicht mehr an.
Werden beim starten im Stausmonitor Drehzahlfehler hochgezählt , zumindest mehr als beim Kaltstart?
Schaue ich nach gebe ich morgen bescheid
Hode007 hat geschrieben:Weiterhin ist mir aufgefallen, dass im Leerlauf der Motor bis knapp 3000Umin sehr unruhig läuft und auch die Drehzahl gegenüber der Drosselklappenöffnung nur sehr wenig ansteigen will teilweise hab ich das gefühl das die Drehzahl sogar kurz einbricht.
Ab 3000Umin schießt die Drehzahl dann extrem nach oben da muss man dann schon wieder gut vom Gas gehen das man nicht bis an Begrenzer geht.
Macht er das bei kaltem oder warmen Motor , oder immer? Ist ein Breitbandsystem verbaut(Zeitronix, Innovate o.ä,)?
Beim kalten Motor habe ich das so noch nicht getestet da ich JE Piston mit 1/10 Spiel drinne habe, ich glaube das mögen die im kalten zustand garnicht.
Also momentan behaupte ich jetzt einfach mal -->immer unter Last merkt man es kauf bzw. beim Fahren nur im Leerlauf

Für die Trijekt arbeitet eine Zeitronix zur Visualisierung eine AEM laufen beide sehr identisch

Hode007 hat geschrieben:Gibt es hier über den Düsentest die Möglichkeit zu checken ob alle Düsen sauber schalten auch wenn sie nur kurz angesteuert werden??
Ja das geht, es muss dann nur jedes Ventil nacheinander getestet werden und immer der Stecker vom E-Ventil 1 verwendet werden.
D.h. wenn ich jetzt 800µs einstelle und dann auf start und sich nichts tut dann will die düse nicht? ist da von nem Hardware Fehler auszugehen?
Mfg Hermy
Ich versuche mal die Drehzahl/Drosselklappe und Einspritzzeit zu loggen und stelle es mal hoch. Morgen mache ich auf jeden mal den Düsentest komplett durch

Hode007
Beiträge: 39
Registriert: 19.10.2011, 20:09
Wohnort: Göppingen

Re: Motor startet nur bei Kaltstart, schlechte Gasannahme bi

Beitrag von Hode007 » 10.04.2015, 20:00

Abend,

also wie folgt.
Das Thema mit der Gasannahme unter 3000Umin ist jetzt weg.
Wie genau ich das gemacht habe KP... ich hab die Einspritzung von 420 grad KW auf 720 Grad gestellt und jetzt läuft er viel ruhiger und nimmt das Gas besser an .

Lambda ist jetzt auch schön bei ca. 1 bis 3000Umin und kann sauber dosiert werden.
Nur werden die Abgase dadurch sehr heiß.

Kaltstart wie immer super, 2Sek ohne Gas spielen und läuft

Das mit dem Warmstart ist aber nach wie vor absolut ätzend.
Folgendes probiert und nichts hat wirklich geholfen.

zus. einspritzzeit bei Start von 1000µ bis 4000µ alles probiert tut sich nix.
Kühlwassertemp Sensor ausgesteckt.... so ist er ein paar mal nach viel Orgeln an gesprungen.
Dehzahltest gemacht. hat iwi nur bei laufendem Motor geklappt mit schwacher Batt. selbst mit heraus gedrehten Kerzen habe ich keine Werte bekommen.
Beim Startversuch selbst sieht man aber am Statusmonitor das er Drehzahlfehler erkennt.

Serienzündkerzen rein gemacht, kleine verbesserung wenn man direkt nach dem aus machen des Motors gleich wieder starten versucht.
Ich hatt iwi das komische gefühl das er besser startet wenn ich wärend dem Startvorgang den Drehzahltest laufen lasse.
Aber ist bestimmt einbildung.

Ich hab das heute schon so weit getieben bis mein guter Kat nach faulige Eier gerochen hat.

Wie gesagt dieses Problem habe ich schon seit dem ersten Starten des Motors, mal mehr mal weniger schlimm.
Selbst nach dem Abstimmen eines Tijekt vertragspartners keine besserung.

Bekommt man sowas übers Tel. geregelt?
Über fernwartung ist echt schlecht da ich da nur einen Stick habe und sehr schlechten empfang

Vielleicht bleibt noch zu erwähnen das ich diese Saison ein neues Triggerrad verbaud habe 35/1
Ist eine original Mazda scheibe welche bei mir 1:1 passt genau für diesen Motor.
Davor war ein Underdrive Pulley mit edelstahl Trigger glaube 26/2 verbaut, aber wie gesagt selbe Probleme.




Düsentest habe ich gemacht aber mit 300 und 150 sek 14,4 und 10,6V hoffe das ist OK . gleich mal die schlechtesten 2 Düsen getauscht maximale differenz der Düsen ist 16 gramm

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2393
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Motor startet nur bei Kaltstart, schlechte Gasannahme bi

Beitrag von Tobi » 10.04.2015, 20:45

Das Problem ist die Drehzahlerfassung.
Wenn er Drehzahlfehler hoch zählt kannst du am Gemisch machen was du willst, das wird nichts bringen.
Die Drehzahl muss IMMER vernünftig erkannt werden.
Damit steht und fällt ALLES weitere.

Ohne vernünftiges Internet ist eine Fernwartung uninteressant.
Aber das bekommt man ja mittlerweile ohne Probleme überall hin wenn man wirklich will.
Im Zweifelsfall fährt man mit dem Auto einfach dahin wo WLan ist.


gruß
Tobi

Hode007
Beiträge: 39
Registriert: 19.10.2011, 20:09
Wohnort: Göppingen

Re: Motor startet nur bei Kaltstart, schlechte Gasannahme bi

Beitrag von Hode007 » 10.04.2015, 20:51

Hi Tobi,

ja nur zum Verständniss.
Wieso hat er die Drehzahlfehler nicht wenn er schon läuft?
Und wieso nur wenn er warm ist?


Ja Auto sollte jetzt im Frühjahr zum TÜV ist nicht angemeldet.
Und seit diesen Monat ist rum mit gelbe Kennzeichen.

Aber mir wird wohl nichts anderes übrig bleiben und das Fahrzeug zwecks Fernwartung iwi heim zu bringen.

Benutzeravatar
Hermy
Beiträge: 975
Registriert: 30.11.2007, 23:49
Wohnort: Schwerin
Kontaktdaten:

Re: Motor startet nur bei Kaltstart, schlechte Gasannahme bi

Beitrag von Hermy » 10.04.2015, 21:01

Wie viele Fehler zählt der denn überhaupt hoch vor und nach dem Schrägstrich?

Wenn es wirklich viele sind könnte das auf einen defekten Geber hindeuten , der bei höherer Temperatur und niedriger Drehzahl(startdrehzahl) die Impulse nicht mehr sauber erkennt gerade bei Induktivsensoren ein Problem da die ja eh schon eine relativ geringe Spannung ausgeben bei Startdrehzahl, aber auch ein Hallgeber könnte da mal zicken.

Was genau hast du denn für einen Sensor verbaut?

Mfg Hermy

Hode007
Beiträge: 39
Registriert: 19.10.2011, 20:09
Wohnort: Göppingen

Re: Motor startet nur bei Kaltstart, schlechte Gasannahme bi

Beitrag von Hode007 » 10.04.2015, 21:37

http://www.alibaba.com/product-detail/C ... 89993.html

sorry mehr weis ich auch nicht.

was mir noch komisch vor kam war die Einstellung zu dem Sensor.
Hier war bei niedriger drehzahl die 6
und hoher Drehzal die 8 eingetragen
also glaub einmal Hall und einmal induktiv.

turbo-joe
Beiträge: 219
Registriert: 20.06.2013, 19:57

Re: Motor startet nur bei Kaltstart, schlechte Gasannahme bi

Beitrag von turbo-joe » 10.04.2015, 22:03

oh je ! ! !

alibaba - da habe ich NUR schlechteste erfahrungen mit gemacht
kraftstoffpumpen bringen nicht das was sie sollten
lambdasonden zeigen falsche werte
gleiche einspritzventile haben unterschiede bis zu 60 %
also in meinen augen: nicht empfehlenswert wäre noch zu gut gesagt

was mich an diesem sensor wundert: induktivsensor und 3 statt nur 2 anschlüsse? ist der 3. anschluss die abschirmung?
wie viel ohm hat denn dieser sensor?

Hode007
Beiträge: 39
Registriert: 19.10.2011, 20:09
Wohnort: Göppingen

Re: Motor startet nur bei Kaltstart, schlechte Gasannahme bi

Beitrag von Hode007 » 10.04.2015, 22:22

hallo,

hab diesen Link nur gepostet zur Erleiterung was verbaut ist.

Der Sensor ist original am Fahrzeug dran und ist ein Mazda / Ford original Teil

Hab nach einem Datenblatt gesucht jedoch nix gefunden.

Laut Forum muss der Sensor zwischen 520 und 580 Ohm haben.
Werde ich wohl mal messen wenn das Fahrzeug warm ist.

Benutzeravatar
Hermy
Beiträge: 975
Registriert: 30.11.2007, 23:49
Wohnort: Schwerin
Kontaktdaten:

Re: Motor startet nur bei Kaltstart, schlechte Gasannahme bi

Beitrag von Hermy » 11.04.2015, 07:49

turbo-joe hat geschrieben:
was mich an diesem sensor wundert: induktivsensor und 3 statt nur 2 anschlüsse? ist der 3. anschluss die abschirmung?
wie viel ohm hat denn dieser sensor?
Ja die Induktivgeber mit Anschlußleitung haben immer noch Schirmung mit dabei.

Der Sensor sieht eigentlich so aus als könnte man dort auch einen Sensor von VW(1,8l20VTurbo, 2,8l V6, R32) verbauen, die sind der Regel hochohmiger. Da ist dann lediglich der Stecker anders.

Mfg Hermy

Hode007
Beiträge: 39
Registriert: 19.10.2011, 20:09
Wohnort: Göppingen

Re: Motor startet nur bei Kaltstart, schlechte Gasannahme bis 3k

Beitrag von Hode007 » 23.10.2015, 10:08

Hallo,

ja ich weis, lang ist es her :-)

Ich möchte hier nur nochmal meinen Dank an Hermy aussprechen der mich bei meiner Problematik tatkräftig aus der Ferne unterstützt hat.
Nicht einmal der Feiertag war hier heilig.

Nochmals dickes Danke.


Zur Erklärung was hier nun das Hauptproblem war.
Es war tatsächlich der Induktivgeber am Triggerrad.

Obwohl ich diesen mittels Oszi gemessen hatte und hier alle Zähne sowie Lücke sichtbar waren hatte der einen weg.
Nach 8 Stunden Suche und probieren habe ich aus Verzweiflung mal einen neuen hin gemacht (dachte ja eigentlich der alte ist noch OK da mit Oszi gemessen... hatte glaub über 2v induziert)
Und siehe da sprang sofort an nur lief sehr unruhig... dann noch aus der Ferne (am Feiertag) ein Programmierfehler behoben und alles läuft tadellos :-) Hatte den Versatz bei V-Motoren falsch interpretiert ;-) hab anstatt 0 eine 60 gesetzt :oops:

Weiterhin vermisse ich bei der Plus leider Die MAP zum einstellen des Lambda Wertes in Abhängigkeit von LD und Drehzahl.

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2393
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Motor startet nur bei Kaltstart, schlechte Gasannahme bis 3k

Beitrag von Tobi » 23.10.2015, 12:04

Weiterhin vermisse ich bei der Plus leider Die MAP zum einstellen des Lambda Wertes in Abhängigkeit von LD und Drehzahl.
Das wird es auch für die Plus nicht mehr geben.


gruß
Tobi

Antworten