Drosselklappen Poti

Themen rund um die erstmalige Inbetriebnahme des Motors
Benutzeravatar
leonardo205
Beiträge: 156
Registriert: 04.01.2012, 06:56
Wohnort: im Oberbergischen

Drosselklappen Poti

Beitrag von leonardo205 » 26.11.2015, 18:05

mal ne frage?
wenn der Sensor durch einen neuen getauscht wird, sind dann alle auf dem Prüfstand eingefahrenen Werte dahin?
premium
2 Ltr. - 16V / Sauger/ 13,5:1
einzel Drossel - Zündspulen
Zündtreiber = intern
NKW-Serie / Automatikgetriebe

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2308
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Drosselklappen Poti

Beitrag von Tobi » 26.11.2015, 18:56

Nee, wenn der neue sensor vom verhalten her gleich mit dem alten und korrekt eingemessen ist, sollte sich nichts ändern.

Wenn aber z.B. die Kennlinienform anders ist (logarithmisch vs. linear) dann kannst du die kennfelder wo die drosselklappe drin ist alle neu machen.

Gruß
Tobi

Benutzeravatar
leonardo205
Beiträge: 156
Registriert: 04.01.2012, 06:56
Wohnort: im Oberbergischen

Re: Drosselklappen Poti

Beitrag von leonardo205 » 27.11.2015, 12:25

oo man, ich glaub die passen nicht zu einander?
Dateianhänge
TPS280.jpg
vor_nach.jpg
neuer poti
premium
2 Ltr. - 16V / Sauger/ 13,5:1
einzel Drossel - Zündspulen
Zündtreiber = intern
NKW-Serie / Automatikgetriebe

Benutzeravatar
leonardo205
Beiträge: 156
Registriert: 04.01.2012, 06:56
Wohnort: im Oberbergischen

Re: Drosselklappen Poti

Beitrag von leonardo205 » 12.01.2016, 13:11

Ist das als normal zu betrachten:
Motor aus, Zündung an = Drosselklappe 0,6 Grad - 0,75 Volt
Motor läuft (Leerlauf) = Drosselklappe 1 Grad - 0,75 Volt
premium
2 Ltr. - 16V / Sauger/ 13,5:1
einzel Drossel - Zündspulen
Zündtreiber = intern
NKW-Serie / Automatikgetriebe

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2308
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Drosselklappen Poti

Beitrag von Tobi » 12.01.2016, 14:37

Das könnte z.B. sein, wenn die eingestellte Spannung für 0 grad irgendwann mal unterschritten wird.
Dann wird die neue niedrigste spannung als 0 grad position übernommen und alles verschiebt sich ein wenig.

Was hast du denn für tatsächliche Spannungen bei leerlauf und volllast?
Und welche Spannungen hast du in die Einstellwerte eingetragen?
Und welchen Drosselklappentyp hast du?
Typ3?
Da macht sich das im unteren Bereich am extremsten bemerkbar.

Gruß
Tobi

Benutzeravatar
leonardo205
Beiträge: 156
Registriert: 04.01.2012, 06:56
Wohnort: im Oberbergischen

Re: Drosselklappen Poti

Beitrag von leonardo205 » 13.01.2016, 13:17

Hallo Tobi, danke für die schnelle Info. Habe alles noch einmal neu justiert. Anbei Bilder, die mehr ausdrücken als 100 Worte.
Dateianhänge
Drosselklappe.jpg
premium
2 Ltr. - 16V / Sauger/ 13,5:1
einzel Drossel - Zündspulen
Zündtreiber = intern
NKW-Serie / Automatikgetriebe

Klaus
Admin
Beiträge: 1011
Registriert: 23.03.2006, 18:06
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Re: Drosselklappen Poti

Beitrag von Klaus » 15.01.2016, 11:43

Hallo, wenn das beides bei nicht betätigtem Gaspedal ist, dann würde ich den oberen Spannungswert mal auf 0,74 Volt setzen. Es muss in jedem Fall unter 1 Grad angezeigt werden, wenn man kein Gas gibt, sonst funktioniert ja auch die Schubabschaltung nicht. Die ist aber bei Abstimmfahrten mit eingeschalteter Lernfähigkeit sehr wichtig.

Gruß Klaus

Christian 1964
Beiträge: 21
Registriert: 26.07.2015, 23:33

Re: Drosselklappen Poti

Beitrag von Christian 1964 » 15.01.2016, 12:52

Hallo Klaus,

warum ist die Schubabschaltung bei Eistellfahrten/eingeschalteter Lernfähigkeit wichtig?

Ich habe die Schubabschaltung während des "lernens" bislang immer abgeschaltet und erst nach "gelenerntem" Kennfeld eingeschaltet. Ich fahre mit MAP-Sensor.


Viele Grüße

Christian

Klaus
Admin
Beiträge: 1011
Registriert: 23.03.2006, 18:06
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Re: Drosselklappen Poti

Beitrag von Klaus » 15.01.2016, 13:03

Hallo, wenn Du zum Beispiel bei mittlerer Drehzahl vom Gas gehst, weil es bergab geht, dann geht der Lambdawert oftmals in den Bereich "mager" und die Regelung versucht das aus zu gleichen. Dann wird das Kennfeld in diesem Bereich gleich mit hoch gezogen, und kann die Lastpunkte rechts davon mit " kaputt" machen. Deshalb immer mit Schubabschaltung abstimmen.
Gruß Klaus

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2308
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Drosselklappen Poti

Beitrag von Tobi » 15.01.2016, 14:03

Oder die max. steigung/gefälle entsprechend einstellen.
Dann sollte es auch ohne schubabschaltung funktionieren.


Gruß
Tobi

Christian 1964
Beiträge: 21
Registriert: 26.07.2015, 23:33

Re: Drosselklappen Poti

Beitrag von Christian 1964 » 17.01.2016, 10:20

Hallo Klaus, hallo Tobi,

vielen Dank für die Antwort.


Christian

Benutzeravatar
leonardo205
Beiträge: 156
Registriert: 04.01.2012, 06:56
Wohnort: im Oberbergischen

Re: Drosselklappen Poti

Beitrag von leonardo205 » 18.01.2016, 08:34

so, nun noch einmal neu, glaube so ist es i.O.?
aber immerhin noch ein Unterschied von 0,3 Grad bei 0,74 Volt
Dateianhänge
mit neuer Leerlaufeinstellung.jpg
premium
2 Ltr. - 16V / Sauger/ 13,5:1
einzel Drossel - Zündspulen
Zündtreiber = intern
NKW-Serie / Automatikgetriebe

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2308
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Drosselklappen Poti

Beitrag von Tobi » 18.01.2016, 11:05

Die 0,3 grad sind problemlos vernachlässigbar.

Um es vollständig zu verhindern könntest du die "automatische spannungskorrektur" bei leerlauf abschalten.

Hast du Volllast auch korrekt eingemessen?


Gruß
Tobi

Benutzeravatar
leonardo205
Beiträge: 156
Registriert: 04.01.2012, 06:56
Wohnort: im Oberbergischen

Re: Drosselklappen Poti

Beitrag von leonardo205 » 18.01.2016, 11:33

habe alles neu eingemessen. Ohne das Gaspedal zu betätigen springt die Gradzahl zwischen 0,3 und 0,6.
Mir war ein Denk und Lese Fehler unterlaufen, hatte die 0-Stellung und nicht die Leerlaufstellung der Drosselklappe eingemessen!!
Zur Info ein Leistungsdiagramm des Motors
Dateianhänge
Leistungsdiagramm.jpg
premium
2 Ltr. - 16V / Sauger/ 13,5:1
einzel Drossel - Zündspulen
Zündtreiber = intern
NKW-Serie / Automatikgetriebe

Klaus
Admin
Beiträge: 1011
Registriert: 23.03.2006, 18:06
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Re: Drosselklappen Poti

Beitrag von Klaus » 19.01.2016, 22:41

Das Leistungsdiagramm sieht nach Schlupf aus. Dabei sind die Werte nicht glaubwürdig.

Gruß Klaus

Antworten