Schaltausgänge und Fehlerspeicher definieren

Themen rund um die erstmalige Inbetriebnahme des Motors
Antworten
Lorenz
Beiträge: 109
Registriert: 23.01.2013, 11:58

Schaltausgänge und Fehlerspeicher definieren

Beitrag von Lorenz » 21.03.2016, 21:00

Hallo zusammen,

Hätte da ein paar Fragen zum Thema Schaltausgänge und Fehlerspeicher definieren.

Kurze bescheibung zu meinem Fahrzeug
2,0L Turbo wo im Auto/Rallycross eingesetz wird, Viel Dreck und Schlechte Kühlung

Ich habe folgendes vor.
Wenn meinen Motor zu heiß werden sollte aufgrund von z.b. Verschmutzen kühler durch Vorrausfahrendes Fahrzeug,
Eine Leistungsreduzierung als Sicherheit einzubauen, bevor der wagen einen Hitzetod erleidet.

Z.B. Motortemperatur über 100°C oder Ladelufttemperatur über 150°C dann soll der Ladedruck um wert X abgesenkt werden Zündung um Wert X Reduziert und ggf. Gemisch etwas Fetter zur kühlung.

Ich Habe mir jetzt das so gedacht:
Je eine Variable mit Motor und Ladelufttemperatur wo den Merker Bit 1 als ausgang haben.
Dann Sonderfunktion Funktionseingang 101 (merker bit1)
Must der Funktionseingang Hi oder Low aktiv sein?
Da kann ich ja Benzin, Zündung und Ladedruck ändern.

Ist das so möglich oder gibts da probleme wenn beide Variablen auf den gleichen ausgang gehen?

Gruß Lorenz

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2286
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Schaltausgänge und Fehlerspeicher definieren

Beitrag von Tobi » 21.03.2016, 21:21

Ja, das geht so.
Wichtig ist, dass du dabei das signal auf "ja" einstellst und als signalmuster 16x eine 1 eintippst.
Dann werden die variablen ODER verknüpft.
Der Eingang muss auf High-Aktiv gestellt werden.

Gruß
Tobi

Lorenz
Beiträge: 109
Registriert: 23.01.2013, 11:58

Re: Schaltausgänge und Fehlerspeicher definieren

Beitrag von Lorenz » 21.03.2016, 21:26

OK
Signal "JA und 16x1" hatte ich jetzt nicht.

Hi Aktiv in den Einstellwerten oder bei "test" "Merker"? da ist 1-16 mit L und wenn man sie anklikt werden sie H

Gruss Lorenz

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2286
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Schaltausgänge und Fehlerspeicher definieren

Beitrag von Tobi » 21.03.2016, 22:00

High aktiv in den einstellwerten.

Test Merker ist nur zum Merker testen ;)
Da kannst du dir angucken, ob dein merker so schaltet wie er soll (geht dann von allein von low auf high) oder du kannst seinen zustand von hand mit einem mausklick ändern.


Gruß
Tobi

Lorenz
Beiträge: 109
Registriert: 23.01.2013, 11:58

Re: Schaltausgänge und Fehlerspeicher definieren

Beitrag von Lorenz » 22.03.2016, 09:32

Alles klar
Danke für die Hilfe.

Gruß Lorenz

Antworten