Wer kennt sich mit der Sensorik der trijekt Bee aus?

Themen rund um die erstmalige Inbetriebnahme des Motors
Antworten
Jonas
Beiträge: 9
Registriert: 14.05.2014, 14:28
Wohnort: Stuttgart

Wer kennt sich mit der Sensorik der trijekt Bee aus?

Beitrag von Jonas » 29.07.2016, 16:38

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem mit der Drehzahlerfassung an der trijekt Bee:
Manchmal wird eine Drehzahl im Bereich von 5500 RPM erfasst, obwohl der Motor steht. Das bedeutet dann bei eingeschalteter Zündung wiederum, dass die Spritpumpe läuft, das Einspritzventil tackert und die Zündkerzen funken.
Dieses Problem tritt aber nicht immer auf. Zuvor gab es schon Drehzahlfehler im Betrieb, was allerdings behoben war, nachdem das Kabel des Drehzahlgebers nicht mehr so nah an den Zündspulen verläuft.
Kurioserweise ist das Problem weg, sobald man den seriellen Port RS232 an die trijekt anschließt. Also es muss kein PC angeschlossen sein, die Schnittstelle selbst reicht. Dies ist reproduzierbar, also RS232 dran -> läuft ohne Probleme; RS232 weg -> Fantasiedrehzahl.

Ich weiß jetzt leider nicht was die trijekt sich jetzt dabei denkt und in welchem Zusammenhang der Bus mit der Drehzahl steht. Ungern würde ich die serielle Schnittstelle fest verbauen müssen :roll: Vielleicht hatte so etwas ja schonmal jemand hier oder hat eine heiße Spur. Ich würde mich auf jeden Fall über jeden Tipp freuen.

Schönes Wochenende schonmal
Jonas

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2278
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Wer kennt sich mit der Sensorik der trijekt Bee aus?

Beitrag von Tobi » 06.08.2016, 13:16

Hallo,

woher ist denn der Kabelbaum?
Eigenbau oder irgendwo gekauft?
Klingel doch mal bei abgezogenen Steckern alle Leitungen auf Kurzschluss durch.
Irgendwoher muss ja signalmäßig was kommen.

Und was meinst du mit schnittstelle anschließen ohne pc anzuschließen! Wie geht denn das???


Gruß
Tobi

Jonas
Beiträge: 9
Registriert: 14.05.2014, 14:28
Wohnort: Stuttgart

Re: Wer kennt sich mit der Sensorik der trijekt Bee aus?

Beitrag von Jonas » 08.08.2016, 08:47

Hi Tobi,

ja, der Kabelbaum wurde außer Haus konfektioniert, müsste aber keinen Unterschied machen, da dieser schon ordnungsgemäß funktioniert hat.
Also die Kabel kann ich einfach prüfen. Also Drehzahlsignalkabel und RS232 messen? Oder die beiden gegeneinander?
Beim letzten Mal nachschauen war der Fehler einfach weg, aber ich traue der Sache natürlich nicht mehr...

Zu Schnittstelle ohne PC: Mangels serieller Schnittstelle an neueren laptops, nutze ich aktuell die passende Dockingstation, der noch so eine Schnittstelle gegönnt wurde. Also im Endeffekt schließe ich nur die Dockingstation an, die dann das Signal beeinflusst, auch ohne Stromversorgung.

Danke für die Hilfe

Jonas
Beiträge: 9
Registriert: 14.05.2014, 14:28
Wohnort: Stuttgart

Re: Wer kennt sich mit der Sensorik der trijekt Bee aus?

Beitrag von Jonas » 10.08.2016, 13:37

Nochmal kurz für mein Verständnis:
Wie und wo kann ein Kurzschluss im Kabelbaum für ein falsches Drehzahlsignal sorgen?

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2278
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Wer kennt sich mit der Sensorik der trijekt Bee aus?

Beitrag von Tobi » 11.08.2016, 20:34

Evtl. wenn ein Kabel von der Schnittstelle ans Drehzahlsignal kommt?


Gruß
Tobi

Jonas
Beiträge: 9
Registriert: 14.05.2014, 14:28
Wohnort: Stuttgart

Re: Wer kennt sich mit der Sensorik der trijekt Bee aus?

Beitrag von Jonas » 26.08.2016, 12:37

Also, ich bin erst jetzt dazu gekommen alles mal durchzumessen:
Es gibt in der Tat eine elektrische Verbindung zwischen Drehzahleingang und einem Pin des seriellen Steckers. Diese ist allerdings identisch mit der 12V-Masse, daher gehe ich davon aus, das hier alles in Ordnung ist, da bei Systeme ja Massenbezug brauchen.

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2278
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Wer kennt sich mit der Sensorik der trijekt Bee aus?

Beitrag von Tobi » 26.08.2016, 13:21

Hallo,

das ist richtig, überall wo Masse dran steht, ist auch Masse drauf und die Kontakte sind dann miteinander verbunden.
Bei abgestecktem Motorsteuergerät, darf die Masseleitung vom Drehzahlsensor nicht mit Leistungsmasse verbunden sein.
Da darf nur Signalmasse dran.
Da du zum Kabelbaum keine Infos hast bzw. schreibst, ist es schwierig zu sagen ob dort alles in Ordnung ist.

Was hast du denn da für einen Motor, was für einen Drehzahlsensor, wie ist er angeschlossen usw.?


Gruß
Tobi

Antworten