keine dauerhafte verbindung?

Themen rund um die erstmalige Inbetriebnahme des Motors
Patrick1982
Beiträge: 35
Registriert: 20.09.2016, 09:23

keine dauerhafte verbindung?

Beitrag von Patrick1982 » 23.03.2017, 09:49

Hallo,

seit gersten versuche ich mich an dem Trijekt Bee.
wenn ich den Laptop anhänge bekomme ich auch direkt verbindung.
Aber es ist absolute Glückssache ob ich in der oberen Menüleiste was machen bzw öffnen kann.
Es wird immer eine Fehler angezeigt das ich zuerst das richtige Passwort eingeben muss.
Wenn ich den Haken bei Online Ein mehrmals raus und rein mache, funktioniert es. (manchmal)
Gelegentlich friert auch das Statusfeld ein.

Auch wenn ich es dann doch mal schaffe in die Einstellwerte zu kommen, scheitert es an der übertragung.
Ändere ich irgend einen X beliebigen wert, F2, nach Trijekt senden) übernimmt er ihn nicht und es erscheint wieder der alte wert.
Ich kann auch kein anderes, abgespeichertes Programm laden bzw ans Steuergerät senden.

USB zu RS232 ist instaliert und auf Port COM1 gelegt
Nullmodemkabel is drann
Kabelbaum von Trijekt
Bei Zündung ein läuft die Kraftstoffpumpe kurz an.

Ich denke es liegt am Laptop aber vielleicht hat einer von euch ne idee was der fehler sein kann.

Vielen Dank

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2278
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: keine dauerhafte verbindung?

Beitrag von Tobi » 23.03.2017, 14:26

Hallo,

das ist schwierig :|
Klingt irgendwie danach, dass du überhaupt keine Verbindung hast.

Wird dir die Seriennummer vom Steuergerät in win-trijekt angezeigt?
Woher kommt der USB-RS232 Adapter und was für ein Betriebssystem verwendest du?


gruß
Tobi

Patrick1982
Beiträge: 35
Registriert: 20.09.2016, 09:23

Re: keine dauerhafte verbindung?

Beitrag von Patrick1982 » 23.03.2017, 14:43

Hi Tobi.
Ich habe das windows 7.
hab zur probe mal den laptop meiner schwester versucht. Hab das gleiche wie bei meinem gemacht. Da ging es von anfang an.
Jetzt hab ich wieder meinen versucht.
Geht ohne probleme. Ich habe nix geändert oder anders gemacht. Kanns nit verstehe. Hab es zuvor einen tag versucht und es ging nicht richtig.
Ich versteh es nicht.

Kann nur sein das meine kennfelder nun weg sind.

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2278
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: keine dauerhafte verbindung?

Beitrag von Tobi » 23.03.2017, 14:46

Kabel nicht richtig zusammen gesteckt.

Oder ist mal Kühlwasser drüber gelaufen?
Kein Witz, hatte da schon mal Tagelang nach nem Verbindungsfehler gesucht und festgestellt,
dass es einen Übergangswiderstand im 9-Pol Stecker zwischen den Pins gab,
nachdem irgendwann mal Kühlwasser über den Stecker gelaufen und wieder getrocknet ist.


gruß
Tobi

Patrick1982
Beiträge: 35
Registriert: 20.09.2016, 09:23

Re: keine dauerhafte verbindung?

Beitrag von Patrick1982 » 23.03.2017, 15:05

Ne. Alles mehrfach geprüft. Egal. Geht ja nun.

Danke

Patrick1982
Beiträge: 35
Registriert: 20.09.2016, 09:23

Re: keine dauerhafte verbindung?

Beitrag von Patrick1982 » 04.03.2018, 19:56

Ich hole das thema von mir wieder mal hoch.
Fahre nun ein jahr mit der bee.

Lief nach anfänglichen problemen auch ganz gut mit der verbindung. Seit einigen wochen habe ich das problem das er die verbindung unterbricht wenn der motor ein paar sekunden läuft.
Mach ich nur die zündung an läuft alles super. Stundenlang.
Starte ich den motor, geht kurz darauf die verbindung weg. Ich hatte das auch schonmal im sommer das eine oder andere mal. Da war nach 10 min die verbindung weg. Aber jetzt sind es teilweise 10 sek.
Anderen laptop auch versucht. Ohne erfolg.

Macht so keinen spaß.

Kann mir jemand helfen?

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2278
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: keine dauerhafte verbindung?

Beitrag von Tobi » 04.03.2018, 21:50

Fehler im Kabelbaum oder in der Zündanlage.

Ist an Pin5 des COM Steckers eine Masseleitung?
Evtl hat sich dort was gelöst?

Erzähl auch mal alle Details zu deiner Zündanlage bitte. Es gab schonmal den fall, da wurden zu kurze Einzelzündspulen verbaut, die haben nicht sicher den Kontakt zur Zündkerze hergestellt. Dabei springt dann auch ein Funke außerhalb des Brennraumes über. Das gibt auch heftige EMV Probleme und logischerweise Verbindungsschwierigkeiten.


Gruß
Tobi

Patrick1982
Beiträge: 35
Registriert: 20.09.2016, 09:23

Re: keine dauerhafte verbindung?

Beitrag von Patrick1982 » 04.03.2018, 22:02

Hi Tobi,

Zündanlage ist serie vom VW 16V KR. Also eine Spule und verteilung über Verteiler.
Meinst du direkt den Stecker wo vom Steuergerät ras geht?

Patrick1982
Beiträge: 35
Registriert: 20.09.2016, 09:23

Re: keine dauerhafte verbindung?

Beitrag von Patrick1982 » 04.03.2018, 22:08

Hab den pin 5 gefunden.
Schaue ich mir morgen mal an.

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2278
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: keine dauerhafte verbindung?

Beitrag von Tobi » 04.03.2018, 22:19

Beim Verteiler muss man z.B. Acht geben, dass die Stecker entstört sind (1k). Jede Funkenstrecke sollte entstört sein. Eine Funkenstrecke ist auch im Verteiler. Außerdem könntest du mal checken, ob auch wirklich in jeder Lebenslage die Verbindung von Spule bis Kerze bestmöglich gegeben ist (Stellung des Verteilerfingers zu den Kontakten in der Verteilerkappe). Je nach Verdrehung des Verteilers und Zündzeitpunkt kann es da auch mal Schwierigkeiten geben.



Gruß
Tobi

Patrick1982
Beiträge: 35
Registriert: 20.09.2016, 09:23

Re: keine dauerhafte verbindung?

Beitrag von Patrick1982 » 04.03.2018, 22:27

Ich bin ja immerhin schon 3000km in 2017 damit gefahren und habe ihn ja auch so abgestimmt.
Sprich der PC war schon 2 Stunden am stück online mit Verbindung.

Was mir aber noch einfällt. Wenn der Motor läuft, bekomme ich keine Verbindung. Erst Motor aus und Zündung wieder an.
Ich fahre ein offset von 68.
Wie kann ich die Zündkabel prüfen?

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2278
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: keine dauerhafte verbindung?

Beitrag von Tobi » 05.03.2018, 05:49

Die Kabel kannst du ja messen.
Auf den Steckern müsste auch jeweils der Widerstand drauf stehen.

Welcher Offset sinn macht kann ich dir nicbt sagen. Da hat evtl Klaus ne Antwort.
Ich denke ich würde mal den 1.Zyl. auf OT (oder 5 Grad nach OT) stellen und dann die Verteilerkappe abnehmen und gucken wie der Finger steht. Dann würd ich den Verteiler so drehen, dass es so gerade eben noch Kontakt gibt. Also so, dass du dann noch größtmöglichen Freiraum zur Frühverstellung des Zündwinkels hast.


Gruß
Tobi

Patrick1982
Beiträge: 35
Registriert: 20.09.2016, 09:23

Re: keine dauerhafte verbindung?

Beitrag von Patrick1982 » 05.03.2018, 07:17

Ah. Ok. Ich verstehe.
Gehe da heut mittag gleich ran.

Danke dir schonmal.

Patrick1982
Beiträge: 35
Registriert: 20.09.2016, 09:23

Re: keine dauerhafte verbindung?

Beitrag von Patrick1982 » 05.03.2018, 16:05

Hi.

Also der Verteilerfinger steht bei OT ziemlich genau mittig zur Verteilerkappe bzw zum Kontakt darin.
Werde ihn mal so verdrehen wie du beschrieben hast und das Offset neu abblitzen.

Das ist aber glaube ich nicht der Grund für die fehlende Verbindung oder?
Morgen kommt der neue Adapter von Digitus.
Hersteller des aktuell verbauten weis ich nicht. Könnte aber auch ein Fehler sein.

Patrick1982
Beiträge: 35
Registriert: 20.09.2016, 09:23

Re: keine dauerhafte verbindung?

Beitrag von Patrick1982 » 06.03.2018, 15:03

Hi Tobi,

heute kam der neue Adapter von Digitus.
hab ihn nun zehn min laufen lassen ohne probleme.

Danke

Das mit dem Offset schau ich mir gleich mal an.

Antworten