Trijekt bee für V8 Motor

Themen rund um die erstmalige Inbetriebnahme des Motors
sl-edition
Beiträge: 41
Registriert: 04.08.2017, 22:51

Re: Trijekt bee für V8 Motor

Beitrag von sl-edition » 03.05.2018, 21:30

Hallo Tobi,
Ich habe mal wieder etwas Zeit und möchte gern das Problem mit dem Start angehen..
Erste Frage
Kann ich bei der bee die nur als zündanlage gekauft wurde als schaltausgang einen düsenausgang nehmen oder sind die abgeschaltet?
Ich wollte pin 5 anschalten.

Ich dachte das ich ein Relais schalte das erst wenn die bee ihre Arbeit aufnimmt Klemme 50 auf die ke jetronik und den leerlaufsteller durchschaltet. Somit wird der Startvorgang der ke Einspritzung um die besagen 2-3 Kurbelwellen Umdrehungen verzögert.
Pumpen später einschalten bringt nix da die ke den systemdruck erhält um schneller anspringen zu können..
Ich bräuchte am besten also einen schaltausgang der mir bei einschalten der Zündung (bee) ein wechselrelais
Ansteuert und beim ersten zündfunken wieder abschaltet.
Somit wäre das Relais nur beim Start geschaltet und bei laufendem Motor ausgeschaltet !

Wie kann ich so einen. Schaltausgang programmieren?
Drezahl Ausgang
Umdrehung größer gleich null
Ein bei 0 Umdrehungen
Aus bei ev. 100 Umdrehungen (der Anlasser schafft den V8 auf ca. 160u

Wäre das so ok?

Danke für deine Hilfe
Gruß
Dirk

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2278
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Trijekt bee für V8 Motor

Beitrag von Tobi » 07.05.2018, 07:50

Hallo,

das ist über die Fehler- und Schaltausgänge machbar.

Welche Ausgänge sind denn aktuell belegt und welche sind frei?
Hast du die Zündspulenausgänge und die normalen Zündausgänge alle belegt?


gruß
Tobi

sl-edition
Beiträge: 41
Registriert: 04.08.2017, 22:51

Re: Trijekt bee für V8 Motor

Beitrag von sl-edition » 13.05.2018, 14:50

Hallo Tobi,
habe das mit einem E-Düsen Ausgang gemacht.
Der Ausgang funktioniert, das Problem blieb aber...
Denke das ich den "Fehler" aber gefunden habe!
Ich hatte die Zündung bei Start (Anlasserdrehzahl) bereits auf 16 Grad vor OT eingestellt....ist bei Leerlaufdrehzahl/600u 16Grad vor OT
Da ich bereits einen anderen Motor (auch 5,7 Liter aber nicht ganz so scharfe Wellen..) eingebaut hatte ist mir der Fehler aufgefallen.
Hat mir sogar einen Anlasser zerlegt, ist glatt Geplatzt!! Mit schärferen Wellen sprang er an, aber mit dem besagten Fehler....

Jetzt von 0-200u 0 Grad
Ab 200-500 10 Grad und ab 500u die 16 Grad

Bis jetzt bin ich zufrieden. Mal sehen wie er so im Tagesbetrieb funzt.

Gruss
Dirk

PS: Startdrehzahl (Anlasserdrehzahl) ist ca. 160u

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2278
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Trijekt bee für V8 Motor

Beitrag von Tobi » 13.05.2018, 15:57

habe das mit einem E-Düsen Ausgang gemacht.
Der Ausgang funktioniert,
Das ist aber dann pure Glücksache dass es geht, weil der Chip auf deiner Platine drauf ist. Da besteht bei der Zündsteuerung kein Anspruch drauf :wink:


Gruß
Tobi

sl-edition
Beiträge: 41
Registriert: 04.08.2017, 22:51

Re: Trijekt bee für V8 Motor

Beitrag von sl-edition » 06.11.2018, 16:06

Hallo Tobi,
nu ist wieder Winter und ich begebe mich mal wieder an das gleiche Problem das schon seit über einem Jahr aktuell ist.

Mittlerweile sind schon wieder 3 neue Motoren in unserem Testwagen mit der Ruhenden Zündanlage "eingefahren" worden und bis auf den
schlechten (teilweise sehr schlechten) Start arbeitet die Zündung perfekt!

Bisher so ca 12.000km mit verschiedenen Motoren (immer V8)

Das Problem ist aber kein "Absaufen" des Motors sondern ein Problem der Trijekt.

Ich hatte hier im Schrank noch eine KMS Motorsteuerung und damit klappt alles perfekt.

Super Start vor allem!!!

Für mich sieht das so aus als wenn die Trijekt beim Start ab und an Probleme mit der Drezahlerfassung hat und immer mal wieder kurz aussteigt!

Was ich sehr merkwüdig finde sind die zig Kombinationsmöglichkeiten bei der Drezahlerfassung!

Bei der KMS gibt es hier nur Hall oder Induktiv und die Sache läuft! Eben noch den Offset anblitzen und die Sache war geritzt.

Ich habe bei der bee so ziemlich alle Kombinationen ausgetestet aber das bringt keine Besserung.

Mal Startet die bee perfekt und mal so beschissen das es Fehlzündungen (paffen ins Saugrohr) gibt...?!! (Einen Anlassser hab ich schon abgeschossen...)

Würde meinen Kunden schon gern die bee verkaufen....aber mit dem Startverhalten ist das blöd.

Die Drezahlaufnahme ist genau so wie Mercedes das zig tausend mal in alle möglichen PKW verbaut hat, scheint die Trijekt aber ihre Probleme mit zu haben.

60 minus 2 am Starterkranz mit original Induktivgeber so um die 1000 ohm.

Bin jetzt echt am Ende mit meiner Kunst...

Hast du ev. noch eine Idee?

Danke
Gruss
Dirk

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2278
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Trijekt bee für V8 Motor

Beitrag von Tobi » 06.11.2018, 18:56

Mach doch mal bitte nen Screenshot vom Drehzahltest und stell ihn hier rein.
Und bitte einen Datenexport.


Gruß
Tobi

sl-edition
Beiträge: 41
Registriert: 04.08.2017, 22:51

Re: Trijekt bee für V8 Motor

Beitrag von sl-edition » 06.11.2018, 20:37

Ist jetzt schlecht.
Hab die KMS eingebaut und er ist auf längerer Testfahrt ...
Die funzt prima!

sl-edition
Beiträge: 41
Registriert: 04.08.2017, 22:51

Re: Trijekt bee für V8 Motor

Beitrag von sl-edition » 06.11.2018, 20:41

Kann es sein das die bee Probleme mit unterspannung hat ?
Teilweise hat der Motor sofort Zündung gehabt und als er anspringen wollte war die Zündung wieder weg...
Dann ist der Motor bei weiterem starten mit sehr niedriger Drezahl angesprungen und hat sich berappelt....

Batt ist im Kofferraum und der v8 Anlasser saugt schon ordentlich.


Drehzahlfehler hatte er nie!

Gruß
Dirk

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2278
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Trijekt bee für V8 Motor

Beitrag von Tobi » 07.11.2018, 06:13

Nee, die läuft von 8-16V.
Evtl. passt nur irgendeine Einstellung nicht.
Flankenauswertung oder so zum Beispiel.
Müssen wir dann mal bei sehen.

Gruß
Tobi

sl-edition
Beiträge: 41
Registriert: 04.08.2017, 22:51

Re: Trijekt bee für V8 Motor

Beitrag von sl-edition » 07.11.2018, 09:06

Hallo Tobi,
werde wenn der Wagen wieder hier ist nochmal die bee anschliessen und dir die Daten schicken.
Muss doch irgendwie klappen....
Danke
Gruss
Dirk

sl-edition
Beiträge: 41
Registriert: 04.08.2017, 22:51

Re: Trijekt bee für V8 Motor

Beitrag von sl-edition » 07.11.2018, 09:39

Hier die Daten
Drezahltest geht erst wenn der Wagen wieder hier ist..
Dateianhänge
tobi_01.TJD
(10.74 KiB) 48-mal heruntergeladen

sl-edition
Beiträge: 41
Registriert: 04.08.2017, 22:51

Re: Trijekt bee für V8 Motor

Beitrag von sl-edition » 07.11.2018, 09:41

Habe wie gesagt alle Möglichkeiten der Eingangsempfindlichkeiten getestet.
Gruss
Dirk

sl-edition
Beiträge: 41
Registriert: 04.08.2017, 22:51

Re: Trijekt bee für V8 Motor

Beitrag von sl-edition » 08.11.2018, 13:42

Hi Tobi
habe jetzt die Drezahltests

Hier bei Start und steigender Flanke (so bin ich immer gefahren)
Dateianhänge
start.jpg

sl-edition
Beiträge: 41
Registriert: 04.08.2017, 22:51

Re: Trijekt bee für V8 Motor

Beitrag von sl-edition » 08.11.2018, 13:43

Hier umgestellt auf fallende Flanke
Dateianhänge
start_fallendeflanke.jpg

sl-edition
Beiträge: 41
Registriert: 04.08.2017, 22:51

Re: Trijekt bee für V8 Motor

Beitrag von sl-edition » 08.11.2018, 13:43

Hier bei Lauf mit steigender Flanke
Dateianhänge
lauf.jpg

Antworten