Zündung V(2) Motoren

Themen rund um die erstmalige Inbetriebnahme des Motors
Antworten
Benutzeravatar
Negra'16v'
Beiträge: 119
Registriert: 04.09.2007, 10:40
Wohnort: Wiesau

Zündung V(2) Motoren

Beitrag von Negra'16v' » 04.09.2007, 17:15

Bei V2-Motoren an Motorrädern fährt man ja gewöhnlich mit Einzelzündspulen.
Warum funktioniert es mit Trijekt nicht Einzelzündspulen ohne Nockenwellengeber zu betreiben?
Es wäre ja völlig egal wenn einmal im Überschneidungs-OT gezündet werden würde!
Leider will trijekt bei der Angabe von Einzelzündspulen aber immer sequentiell also nur bei Zünd-OT zünden.


Noch so nebenbei angemerkt:
Es wäre nicht schlecht wenn die Versionsinfos von WinTJ aktualisiert werden würden!

Gruß Franz Negratschker.
technical courage is faster than money

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2393
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Beitrag von Tobi » 04.09.2007, 17:33

stell doch einfach doppelzündspule ein und klemm beide zündspulen an einen zündtreiber ausgang an...


gruß Tobi

Benutzeravatar
Negra'16v'
Beiträge: 119
Registriert: 04.09.2007, 10:40
Wohnort: Wiesau

Beitrag von Negra'16v' » 04.09.2007, 17:47

Geht nicht! Durch den V-Motor haben wir ja einen Winkelversatz von 45°!
technical courage is faster than money

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2393
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Beitrag von Tobi » 05.09.2007, 09:18

kapier ich nicht...

der eigentliche winkel vom V spielt doch überhaupt keine rolle... oder :?:

Der Einstellwert "Winkel zwischen den Zylindern bei V-Motoren" ist NICHT der tatsächliche Winkel zwischen den beiden Zylindern, sondern der Winkel, wenn sie UNSYMMETRISCH sind, aber das sind wohl die wenigsten V-Motoren...
(Siehe Kommentarfeld)

Was haste denn für'n Motor?


gruß Tobi

Benutzeravatar
Negra'16v'
Beiträge: 119
Registriert: 04.09.2007, 10:40
Wohnort: Wiesau

Beitrag von Negra'16v' » 05.09.2007, 10:58

Ein Twin ohne Zündversatz? Wo soll es denn dass geben? Oder ein Reihen-Twin??

Bei jedem normalen V-Motor hat man doch Zündversatz ein V-Motor ist nun mal so dass gegenüberliegende Kolben auf einem Kurbelzapfen arbeiten somit hat eine Zylinderbank zur anderen immer um den V-Winkel Zündversatz!
(Ok bei nen V8 mit 90° z.b. mag man symetrisch im 90° takt zünden können)

Ist ein 1400ccm 45° V2 einer Suzuki.

Noch mal zu deiner Antwort Klaus:

Ganz versteh ich dass immer noch nicht.
Es wäre doch das einfachste der Welt wenn Trijekt so Zünden könnte (lassen wir mal Pick-Up Offset und Frühzündung außen vor):

Pick UP KW erkennt OT - Zünden Zylinder 1
45° später (oder früher / je nach angabe) - Zünden Zylinder 2
315° später Pick up erkennt wieder OT - Zünden Zylinder 1
45° später (oder früher / je nach angabe) - Zünden Zylinder 2
usw...

Dann würde auch mit Einzelspulen einmal im Überschneidungs OT gezunden werden, aber sonstige Nachteile sind mir nicht ersichtlich.
Der erste Zylinder soll ich auf den Pick-Up Offset beziehen, der 2. auf den V-Winkel.
technical courage is faster than money

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2393
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Beitrag von Tobi » 05.09.2007, 12:13

ich check das immer noch nicht... :(

sind nicht beide kolben gleichzeitig im OT oder was? (dann brauchst du natürlich ne winkelangabe um wieviel grad das versetzt ist)

wenn DOCH, dann isses doch vollkommen wurscht, ob es ein reihenmotor, ein V mit xy grad, ein boxer oder was auch immer ist... oder irre ich da?


gruß Tobi

Benutzeravatar
Negra'16v'
Beiträge: 119
Registriert: 04.09.2007, 10:40
Wohnort: Wiesau

Beitrag von Negra'16v' » 05.09.2007, 13:28

Wenn die Kolben gleichzeitig im OT wären hast du recht.
Beide Kolben sitzen jedoch an einem Kurbelwellenzapfen somit sind die Kolben genau um den V-Winkel versetzt im OT!
technical courage is faster than money

Klaus
Admin
Beiträge: 1012
Registriert: 23.03.2006, 18:06
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Zündung V2 Motor!

Beitrag von Klaus » 05.09.2007, 21:48

Hallo Negra, ich habe noch mal darüber nachgedacht. Gebe einfach bei den Einstellwerten 4 Zylinder ein und stelle auf Zündungstyp "1" (Doppelzündspulen). Dadurch werden wieder abwechselnd jeweils zwei Zündausgänge aktiviert. Jetzt musst Du nur noch den V- Winkel eingegeben. In Deinem Fall entspricht das (-45Grad). Dann jeweils an einen Ausgang eine Zündspule anschliessen und los gehts. Mit diesem kleinen "Kunstgriff" sollte Dein Problem gelöst werden können.

Gruß Klaus!

Benutzeravatar
Negra'16v'
Beiträge: 119
Registriert: 04.09.2007, 10:40
Wohnort: Wiesau

Beitrag von Negra'16v' » 05.09.2007, 23:43

Danke Klaus!
Der Tipp war gut, habe ich heute ausprobiert und der Motor lief deutlich besser!

Ich habe jedoch dann während des Laufens in den Einstelldaten dein V-Winkel verändert und nach Trijekt gesendet - egal was ich eingegeben habe es hat sich nichts verändert!

Ich glaube ich muss morgen nochmal direkt bei Trijekt diesbezüglich nachfragen.

Trotzdem nochmal Danke für den Tipp,
Gruß Franz
technical courage is faster than money

Klaus
Admin
Beiträge: 1012
Registriert: 23.03.2006, 18:06
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Zündung bei V2 Motor!

Beitrag von Klaus » 06.09.2007, 17:24

Hallo Negra, ich glaube, daß der Einstellwert des V-Winkels nur angenommen wird, wenn die Steuerung einmal neu gestartet wird. Wenn Du das PC Programm schliesst, die Zündung auschaltest, danach die Zündung wieder einschaltest und das PC Programm wieder neu öffnest, dann siehst Du, ob die Änderung wirklich angenommen wurde. Es gibt ja ein paar grundlegende Einstellwerte, welche nicht bei laufendem Motor geändert werden können. Du solltest das einfach mal mit einer Zündlichtpistole überprüfen. Einfach eine Markierung machen, den Wert verändern und nochmals anblitzen. Da muß ja dann eine Veränderung festzustellen sein.

Gruß Klaus!

Antworten