focus rs motor

Themen rund um die erstmalige Inbetriebnahme des Motors
kuschelkeks
Beiträge: 30
Registriert: 05.04.2008, 14:25
Wohnort: Lahr
Kontaktdaten:

Beitrag von kuschelkeks » 07.04.2008, 22:52

also einfach ein 36-1 rad mit Induktivgeber an der kurbelwelle, sonst nix, richtig? --- richtig

Dann würde ich folgendes machen:

- geber der kubelwelle an "drehzahlgeber" anschließen wurde gemacht
- geber so nah wie möglich an das trigger-rad anbringen so gut es ging
- "OT-Geber" einfach offen hängen lassen (oder ganz raus schmeißen) offengelassen kabel abisoliert
- Typ der Drehzahlaufnahme = 0 ok- niedrigere Auflösung der internen Zeitbasis = 0
- niedrigerer Faktor bei Lückenerkennung = 0 ich glaube mal ja- Eingangsempfindlichkeit für niedrige Drehzahl = 6 oder 30 (macht in dem Fall keinen Unterschied) steht auf 30- Eingangsempfindlichkeit für hohe Drehzahl = 0 (man könnte später auch noch andere Werte testen)
- Drehzahlgrenze für Eingangsempfindlichkeit = 600 (irgendwas zwischen Anlasser- und Leerlaufdrehzahl) 300- fallende Flanke des Drehzahlgebers = 0 (später testen)
- fallende Flanke des OT-Gebers sollte es nicht geben
- Anzahl Impulse pro Umdrehung ist 35 passt- Offset für Zündwinkel musst du wissen...60°? 90°? ermittle ich morgen genau

(vorausgesetzt es wird mit wintrijekt 1.31 und steuergeräteversion 5.06R7 gearbeitet)
die aktuellste version


nun sollte doch beim drehzahltest auch was kommen
ansonsten mindestens beim "test der digitalen eingänge" muss der drehzahlgeber hoch zählen (und der OT-Geber bleibt "AUS", das ist richtig so!)
jop so hab ichs heute hinbekommen per telefon fernhilfe FA.Pemotec danke schonmalgruß Tobi[/quote]
Fiesta mk3 mit focus rs motor

siehe auch www.keksis-umbau.de.vu

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2348
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Beitrag von Tobi » 07.04.2008, 22:57

na das is doch schonmal was!

also, viel erfolg weiterhin! :wink:


gruß Tobi

kuschelkeks
Beiträge: 30
Registriert: 05.04.2008, 14:25
Wohnort: Lahr
Kontaktdaten:

Beitrag von kuschelkeks » 07.04.2008, 23:02

hinbekommen das er funkt aber laufen tut er leider noch net :oops:
Fiesta mk3 mit focus rs motor

siehe auch www.keksis-umbau.de.vu

Klaus
Admin
Beiträge: 1011
Registriert: 23.03.2006, 18:06
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Klaus » 08.04.2008, 08:18

Hallo Kai, wieso hast Du die Ausgänge für die normalen Zündausgänge aktiviert? Du benutzt doch die Ausgänge mit den internen Treibern, oder? Du solltest auf alle Fälle mal am Anfang die Drehzahlgrenze für die Eingangsempfindlichkeit ganz hoch setzen auf z.B. 2000U/min. Bei Deiner Einstellung (300) läuft Du Gefahr, daß er sofort nach den ersten Zündungen über die 300 U/min kommst und dann die Empfindlichkeit so runter gesetzt wird, daß aus dem Geber nicht genug raus kommt. Deshalb kann er dann nicht anspringen. Wenn er mal vernünftig durchläuft, dann kannst Du immer noch schrittweise auf eine geringere Drehzahl umstellen.

Gruß Klaus!

kuschelkeks
Beiträge: 30
Registriert: 05.04.2008, 14:25
Wohnort: Lahr
Kontaktdaten:

Beitrag von kuschelkeks » 08.04.2008, 11:03

gut werde ich mal testen

aber nun erstml das offset ermitteln
Fiesta mk3 mit focus rs motor

siehe auch www.keksis-umbau.de.vu

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2348
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Beitrag von Tobi » 08.04.2008, 11:28

wie startest du den motor denn?
haste bei "start" und im kennfeld schon irgendwas passendes (meist 2500-3500µs oder wie war das?) eingegeben, oder machste das erstma im handbetrieb?

ist die schließzeit von 1000µs nicht evtl. etwas wenig? ich hätte das ja auf 2000 gelassen...

verdrahtung ist auch richtig? (zünd- und einspritzreihenfolge)
drehzahl wird während dem kompletten startvorgang fehlerfrei angezeigt?


gruß Tobi

kuschelkeks
Beiträge: 30
Registriert: 05.04.2008, 14:25
Wohnort: Lahr
Kontaktdaten:

Beitrag von kuschelkeks » 08.04.2008, 23:09

Tobi hat geschrieben:wie startest du den motor denn?
haste bei "start" und im kennfeld schon irgendwas passendes (meist 2500-3500µs oder wie war das?) eingegeben, oder machste das erstma im handbetrieb?

ist die schließzeit von 1000µs nicht evtl. etwas wenig? ich hätte das ja auf 2000 gelassen...

verdrahtung ist auch richtig? (zünd- und einspritzreihenfolge)
drehzahl wird während dem kompletten startvorgang fehlerfrei angezeigt?


gruß Tobi
motor war im handbetrieb gestartet einspritzzeit ca 3500µs
schließzeit steht auf 2000µs
zünd und einspritzreihenfolge passt
drehzahl wird sauber angezeigt dennoch war bisher der offset net ok
Fiesta mk3 mit focus rs motor

siehe auch www.keksis-umbau.de.vu

Klaus
Admin
Beiträge: 1011
Registriert: 23.03.2006, 18:06
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Klaus » 09.04.2008, 08:34

Hallo Kai, hör auf mit dem Handbetrieb. Stelle einfach unter "Einstellungen" , "Start" einen Wert um 2500 ein. Wenn der Motor nach einer Zeit von 5 Sekunden nicht angesprungen ist, dann ist es in jedem Fall zielführender den Startvorgang abzubrechen. Zündung ausschalten und einen neuen Startversuch machen. Längeres "Orgeln" bringt in der Regel nichts. Nach mehreren erfolglosen Versuchen würde ich mal neue Zündkerzen benutzen, oder auch die vorhandenen mal trocken legen. Wenn es knallt, sind oftmals nasse Kerzen die Ursache.

Gruß Klaus!

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2348
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Beitrag von Tobi » 09.04.2008, 11:16

was hat der klaus denn eigentlich immer gegen den handbetrieb?
gibt es irgendwelche nachteile?

ich find den ja eigentlich total problemlos...


gruß Tobi

Benutzeravatar
Josef
Beiträge: 13
Registriert: 20.05.2007, 16:38
Wohnort: Trostberg
Kontaktdaten:

OT Sensor

Beitrag von Josef » 09.04.2008, 12:10

Hallo,

mir ist noch eingefallen als du gesagt hast das dein OT-Sensor vorne neben dem Turbolader ist. Dann sollte eher dein Ofset bei 270° liegen wenn der Motor nach rechts dreht.

Gruß Josef

kuschelkeks
Beiträge: 30
Registriert: 05.04.2008, 14:25
Wohnort: Lahr
Kontaktdaten:

Beitrag von kuschelkeks » 09.04.2008, 20:27

jop heute endlich die neue zündlichtpistole bekommen
die von unsrem abgastester reagierte wohl net auf die anlasser drehzahl

und nun offset von 268 grad ermittelt


gut josef wenn du 270 sagst dann lieg ich nun richtig

werd morgen mal startversuche unternehmen
Fiesta mk3 mit focus rs motor

siehe auch www.keksis-umbau.de.vu

kuschelkeks
Beiträge: 30
Registriert: 05.04.2008, 14:25
Wohnort: Lahr
Kontaktdaten:

Beitrag von kuschelkeks » 11.04.2008, 22:05

so wie siehts denn mit den werten für die zündung aus damit man damit mal fahren kann?? welche werte wären zu empfehlen??
Fiesta mk3 mit focus rs motor

siehe auch www.keksis-umbau.de.vu

kuschelkeks
Beiträge: 30
Registriert: 05.04.2008, 14:25
Wohnort: Lahr
Kontaktdaten:

Beitrag von kuschelkeks » 14.04.2008, 22:38

also hab heute versucht ma ne runde übern hof zu fahren und was stelle ich fest sobald ein lastzustand kommt blubbert er und knallt hinten raus??
beim näheren betrachten fiel mir auf das mein ext. luftdruck sensor 0V anzeigte???

wasn da nun wieder los hab den so angeschlossen wie es mir durchgegeben wurde

es handelt sich um nen 3bar cossi mapsensor

wie bekomme ich das hin und hat wer genaue werte zu diesem sensor??
und woran kann das liegen das man net mal ne runde drehn kann??
hat wer ne idee dazu?(ja denk schon am map mit,aber gibts da noch was zu beachten??)
wollte dann gerne mal kennfeld einfahren :?
Fiesta mk3 mit focus rs motor

siehe auch www.keksis-umbau.de.vu

KLA-HEINER
Beiträge: 11
Registriert: 18.04.2006, 01:16
Wohnort: Heßdorf-Klebheim

Weber Pressure APS05 Absulutdrucksensor ( 3bar Mapsensor )

Beitrag von KLA-HEINER » 15.04.2008, 02:56

Hallo zusammen bei ladedruck 0 V hört sich nach falscher Sensorspannung an kann ich aber noch nicht beurteilen, bitte spannung am Mapsensoreingang prüfen müssen 5v anliegen. Link vom Anschlußplan
: http://www.cosworth.hu/content/hasznos/ ... -05_01.pdf

Sensorkurve 0V= 0 Mbar 0,313V= 218 Mbar 0,625V= 435Mbar 0,938V= 653Mbar 1,250V= 870Mbar 1,563V= 1088Mbar 1,875V= 1305Mbar 2,188V= 1523Mbar 2,500V= 1741Mbar 2,813V= 1958Mbar 3,125V= 2176Mbar 3,438V= 2393Mbar 3,750V= 2611Mbar 4,063V= 2828Mbar 4,375V= 3046Mbar 4,688V= 3263Mbar 5,000V= 3481Mbar

Mbar und Hecktopaskal ( hpa ) sind fast gleich umrechnung kann man im Internet nachschauen.

kuschelkeks
Beiträge: 30
Registriert: 05.04.2008, 14:25
Wohnort: Lahr
Kontaktdaten:

Beitrag von kuschelkeks » 15.04.2008, 11:08

5volt liegen an jedoch hab ich das gefühl in dem moment wo man gas gibt setzt er voll aus und schießt und knallt hinten raus quasi wie wenn zündung voll richtung falsch verstellt und mapsensor zeigt dann ne spannung von 0,0volt an
Fiesta mk3 mit focus rs motor

siehe auch www.keksis-umbau.de.vu

Antworten