focus rs motor

Themen rund um die erstmalige Inbetriebnahme des Motors
Klaus
Admin
Beiträge: 1011
Registriert: 23.03.2006, 18:06
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Klaus » 29.04.2009, 10:31

Hallo Kai, Du kannst es entweder mit einem Schalter machen, oder aber über den Funktionseingang (so heißt der gute alte Raceschalter jetzt). Da kann man den Startwert oder auch den Ladedruck Sollwert um einen bestimten Prozentsatz erhöhen. Ich persönlich benutze für die Dosierung der Leistung immer das Gaspedal. Wenn ich etwas weniger Leistung benötige, dann trete ich es etwas weniger durch. Klappt bisher perfekt!!

Gruß Klaus

PS.: Lasst Euch nicht von mir ärgern

Benutzeravatar
Bersi
Beiträge: 78
Registriert: 17.08.2008, 16:36
Wohnort: Ludwigsburg

Beitrag von Bersi » 29.04.2009, 13:24

aber wenn die frau/freundin damit einkaufen fährt, braucht sie nicht den vollen ladedruck :-) es sei denn, es gibt schuhe im angebot...

sorry wegen o/t
FORD Fiesta S MK3 mit 2,0l 16V Zetec und Trijekt

kuschelkeks
Beiträge: 30
Registriert: 05.04.2008, 14:25
Wohnort: Lahr
Kontaktdaten:

Beitrag von kuschelkeks » 29.04.2009, 19:31

ja gut wenn sie mal fährt hat sie eh immer angst was kaputt zu machen

aber geht mir eher darum könnte entweder 1 programm für tüv bzw. alltag fahren wo es grad nur so zu viel ist oder wenns um spa´ß geht so das es definitiv zu viel ist :lol:
Fiesta mk3 mit focus rs motor

siehe auch www.keksis-umbau.de.vu

kuschelkeks
Beiträge: 30
Registriert: 05.04.2008, 14:25
Wohnort: Lahr
Kontaktdaten:

Beitrag von kuschelkeks » 05.05.2009, 23:26

also hab mich nun ma etwas schlaugelesen
könnte also so nen lededruckregelventil einbauen und das stromlos lassen und im datensatz zum raceschalter könnte ich dann quasi auf den gewünschten wert anheben

Qklaus funktioniert das so wie ich mir das vorstelle? sollte ich sonst noch was abändern??
am bisherigen setup hab ich nichts verändert und bisher sind ale werte bestens und naja abgestimmt hatten wir den auf 1,2-1,3bar und bin danach mit 1,4-1,5bar mit dem alten lader gefahren
der neue jedoch steht nur auf genau 1 bar und der wagen geht deutlich besser als zuvor mit rund 1,4bar und die werte passen sehr gut

das mit den ca 1,6bar geht nur um den raceschalter d.h. zum fun haben oder einfach ma ne runde spänen oder nen kleines rennen eben

wie steuert man den raceschalter geschickt an?? über einen tastschalter oder eher einen ein-aus schalter??
kann man da dann während der fahrt direkt durch drücken des schalters umschalten oder sollte der motor an sein??

gadacht wäre sowas wie ab 3. gang könnte man beim beschleunigen nen tastschalter drücken der dann umschaltet und dabei ne lampe an geht um den racestatus anzuzeigen und danach durch wiederholtes drücken wieder ins normale programm über zu gehn



jemand ne idee dazu??
mfg. kai
Fiesta mk3 mit focus rs motor

siehe auch www.keksis-umbau.de.vu

Benutzeravatar
Jackass1983
Beiträge: 181
Registriert: 27.11.2008, 19:10
Wohnort: Pulheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Jackass1983 » 06.05.2009, 05:52

Der Raceschalter ist ein Schalter (Ein-schalter!) kein Taster!
Währe es ein Taster müsste ja auch Bedingungen angegeben werden müssen unter denen dieser überhaupt zu aktivieren bzw. deaktivieren ist!

Eine umschaltmöglichkeit zwischen verschiedenen Kennfeldern, fände ich auch sehr gut!
Macht bei mir zwar keinen Sinn aber es währe schon für später die möglichkeit zu haben!

Cheers Mark

P.s.: mein Essi, läuft nahezu perfekt jetzt und hat schon das erste Treffen WoEnd hinter sich..
Ford Escort 95, 2L 16V ST170 mit VCT und Einzeldrosselklappen an T101

kuschelkeks
Beiträge: 30
Registriert: 05.04.2008, 14:25
Wohnort: Lahr
Kontaktdaten:

Beitrag von kuschelkeks » 06.05.2009, 19:26

geht ja darum ob ich quasi während der fahrt da drücken kann und schon steigt der ladedruck bzw. beim ausschalten senkt er sich wieder
Fiesta mk3 mit focus rs motor

siehe auch www.keksis-umbau.de.vu

Klaus
Admin
Beiträge: 1011
Registriert: 23.03.2006, 18:06
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Klaus » 06.05.2009, 21:02

Hallo Kai, dazu brauchst Du doch keinen Raceschalter. Du brauchst doch nur einen Schalter womit die Spannungszufuhr zum Ladedruck Taktventil unterbrochen wird. Kein Strom am Taktventil heisst, nur der am Wategate eingestellte Grunddruck wird gehalten. Wenn der Schalter auf "Ein" steht, dann wird das Taktventil von Trijekt angesteuert und der Ladedruck wird auf den programmierten Wert angehoben. Eine andere Variante wäre, den Grunddruck etwas zu reduzieren und den Ladedruck über Taktventil/Trijekt auf ca. 1 Bar zu stellen. Dazu kann man dann über den Raceschalter einen höheren Wert programmieren. Auch damit kann man über "Schalter umlegen" den Ladedruck erhöhen. Beide Versionen sind machbar.

Gruß Klaus

kuschelkeks
Beiträge: 30
Registriert: 05.04.2008, 14:25
Wohnort: Lahr
Kontaktdaten:

Beitrag von kuschelkeks » 07.05.2009, 19:44

glaub wir müssen mal telefonieren klaus

bin demnächst eh bei dir in der gegend vielleicht willste nen blick drüber werfen
Fiesta mk3 mit focus rs motor

siehe auch www.keksis-umbau.de.vu

Antworten