Steuersignal für Einzelspulen

Themen rund um die erstmalige Inbetriebnahme des Motors
Antworten
audiheinz
Beiträge: 13
Registriert: 29.05.2006, 17:44

Steuersignal für Einzelspulen

Beitrag von audiheinz » 30.09.2008, 20:51

Hallo alle zusammen...

Hab wiedermal ein Anliegen und komme ohne eure Hilfe nicht weiter.
Bin grad dabei meinem Motor die ersten Rülpser zu entlocken.
Hab ne Einzelzündung mit den Steckerspulen von Bremi (FSI)gebaut,
hab aber leider keinen Funken.
Hab alles schon x-mal kontrolliert,es ist alles richtig geklemmt
und in der Steuerung alles richtig eingestellt.
Hab nur 2 Drehzahlfehler wobei der eine erst nach dem Zündung
ausschalten angezeigt wird.
Hab den Verdacht das evl. das Steuersignal zu niedrig für die Spulen
ist.Der Hersteller gibt an 2,8V -6,0V,weiß jemand wieviel V Trijekt
ausgiebt?
Mein Steuerteil ist Bauj.04 Version 3,08 Ro mus es vieleicht
geupdatet werden?
Bin Ratlos.....

MfG André

Klaus
Admin
Beiträge: 1011
Registriert: 23.03.2006, 18:06
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Klaus » 30.09.2008, 21:10

Hallo André, wird denn beim Starten die Anlasserdrehzahl vernünftig angezeigt. Wenn nur "60" angezeigt wird, dann stimmt noch etwas nicht. Haben diese Einzelspulen denn integrierte Endstufen? Wieviele Anschlüsse haben die Spulen? Wie hast Du die Drehzahlaufnahme gemacht? Hatte der Motor schon einen Nockenwellensensor?

Gruß Klaus

audiheinz
Beiträge: 13
Registriert: 29.05.2006, 17:44

Beitrag von audiheinz » 01.10.2008, 20:14

nabend Klaus...

die Drehzahl wird mit ca.175 u/min glaub ich korrekt angezeigt.
Die OT-Aufnahme erfolgt über den Verteiler mit Hallgeber(Rotorblende mit
einem Ausschnitt).
Hab vor der Wahl der Spulen mit eurem Stützpunkthändler in
Frankfurt gesprochen,der mir versicherte das die Steckerspulen
ideal geeignet für die Trijekt wären.Hatte Bedenken weil die Spulen ohne
Vorschaltgerät arbeiten.
Er meinte aber,er hätte Sie schon oft verbaut und hatte nie Ärger damit.
Die Spule ist 4-Polig hat nen leuchtend rotes Kunstoffoberteil
und ist seit /02 in allen FST's bei Audi.
Dächte ich hätte im Forum an nem Polo 16V welche in schwarz
gesehen,scheint da wohl zu funktionieren.

MfG André

Klaus
Admin
Beiträge: 1011
Registriert: 23.03.2006, 18:06
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Klaus » 01.10.2008, 21:10

Hallo André, wie genau hast Du denn die Spulen verdrahtet?

Gruß Klaus

audiheinz
Beiträge: 13
Registriert: 29.05.2006, 17:44

Beitrag von audiheinz » 02.10.2008, 13:22

Hallo Klaus...

meinte natürlich K+M Tuning in Erfurt sorry.
Hab mir von Bremi dazu ein Datenblatt +Pinbelegung schicken lassen.
Man war da sehr umgänglich.
Pin 1 12V
Pin 2 Karosseriemasse
Pin 3 Signal
Pin 4 Motormasse

Zündsignal sollte ein 5V TTL Signal sein welches die Ladezeit der Spule
steuert,die Treiberstufe sei integriert und muß nicht vorgeschaltet werden,
so wörtlich.Die Ansteuerspannungsollte in jedem Fall >3 Volt betragen,
da die Einschaltschwelle je nach Temperatur bis 2,7 Volt ansteigen kann.

Herr Fulsche betonte darauf zu achten die Spulen in Zündfolge an
Trijekt an zu schließen: Trijekt Zündausgang 1/2/3/4/5
Zündfolge Zylinder 1/2/4/5/3

und genau so ist es auch geklemmt.Die Masseanschlüsse sind Ok
und 12V liegt auch an.Tippe ich in meinem jugendlichen Leichtsinn
auf das Steuersignal...

MfG André

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2304
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Beitrag von Tobi » 02.10.2008, 13:58

Hi,

Das Signal ist in der Regel für fast alle Spulen/Treiberkombinationen brauchbar.
Im "nicht auf masse geschalteten Zustand" liegen bei den neuen Steuerungen 12V (über einen Vorwiderstand) an.
Also als Signal kommen 0V und 12V raus.
Damit sollten die Treiber problemlos arbeiten können.
Allerdigs weiss ich nicht, wie es bei den alten 3er Versionen war.
Pauschal hätte ich hier auch mal wieder darauf getippt einen 1kOhm Widerstand zwischen Signal und 12V zu schalten.

Mit der Steuergerätesoftware hat das nichts zu tun. Ein Update wird das Problem also nicht lösen.
Wenn schon andere Motoren mit (3er)trijekt und genau diesen Spulen laufen, kann es ja theoretisch nicht an einem unpassenden Signal aus der Steuerung liegen!

Wo soll der Unterschied zwischen Karosseriemasse und Motormasse sein?
Steht das so im Datenblatt?
Kannste das Datenblatt evtl. mal hier rein stellen?




gruß
Tobi

Klaus
Admin
Beiträge: 1011
Registriert: 23.03.2006, 18:06
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Klaus » 02.10.2008, 19:16

Hallo André, bei diesen Spulen ist aber Pin1 auf der rechten Seite, bzw. da, wo der Stecker eckig ist. Das finde ich zwar seltsam, stimmt aber definitiv so.

Gruß Klaus

audiheinz
Beiträge: 13
Registriert: 29.05.2006, 17:44

Beitrag von audiheinz » 03.10.2008, 14:39

Hallo zusammen ...

kann man denn das Signal ohne Oszilloskop messen bzw.
sichtbar machen?
Habs mit ner Diodenprüflampe versucht,hat aber nicht funktioniert.
Warscheinlich ist es zu kurz,nur im Millisekundenbereich und daher
nicht sichtbar.
Vielleicht ist auch die Steuerung im Eimer.

Die Bezugsmasse ist übrigens die Karosse,man kann laut Bremi
auch beide Massen zusammenklemmen.
Das allerdings auf eigne Gefahr,hab mir lieber die Arbeit gemacht
und hab jeder Spule einzeln nen Massepunkt am Kopf verpasst.

MfG André

Antworten