Drehzahlfehler bei Zetec KW Signal--Lösung!

Themen rund um die erstmalige Inbetriebnahme des Motors
Klaus
Admin
Beiträge: 1011
Registriert: 23.03.2006, 18:06
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Re: Drehzahlfehler bei Zetec KW Signal--Lösung!

Beitrag von Klaus » 07.02.2011, 21:16

Hallo, entweder die Motoren hatten eine Markierung, oder ich habe eine angebracht. Man kann ja den OT des Kolbens mit einer Messuhr genau bestimmen. Jetzt ist es im Prinzip egal, wo ich die Markierungen anbringe. Ich tue das auch schon mal bei angehobenem Fahrzeug von unten auf der Riemenscheibe und am Motor. Hauptsache man kommt da gut dran und man sieht es gut. Bei einigen Fahrzeugen kommt man ja von oben sehr schlecht dahin, um das genau zu markieren. Der Zetec Turbo hatte aber eine Markierung, soweit ich mich erinnere.

Gruß Klaus

Benutzeravatar
Jackass1983
Beiträge: 181
Registriert: 27.11.2008, 19:10
Wohnort: Pulheim
Kontaktdaten:

Re: Drehzahlfehler bei Zetec KW Signal--Lösung!

Beitrag von Jackass1983 » 07.02.2011, 21:38

Also ich habe damals mit Bersi bei mir das Offset gemacht!

Wir haben es genauso gemacht wie gerade erwähnt!
Motor warm laufen lassen (wenn er eh schon läuft!)
Dann im Hauptkennfeld die Werte im Leerlaufbereich auf 0° stellen!
Somit solltest du wenn du keine anderen "manipulatoren" an deinem Zündzeitpunkt hast, im Hauptfeld auch wirklich 0° zum Motor gehen!

Und nun Blitzen... alles andere steht schon hier....

Meiner läuft echt gut jetzt, ich ärgere mich im Moment nur mit vibrierendem Kat Einsatz rum... :(

Cheers Mark ( www.ST2000.de )
Ford Escort 95, 2L 16V ST170 mit VCT und Einzeldrosselklappen an T101

Benutzeravatar
Red1600i
Beiträge: 283
Registriert: 30.04.2007, 18:12

Re: Drehzahlfehler bei Zetec KW Signal--Lösung!

Beitrag von Red1600i » 09.02.2011, 10:09

Vibrierender Kat Einsatz? Vielleicht aus Keramik? Wenn ja, hast du ihn überhitzt und jetzt verkrümelt er sich.

Metall Kats packen deutlich mehr bei weniger Leistungsverlust.

Benutzeravatar
Jackass1983
Beiträge: 181
Registriert: 27.11.2008, 19:10
Wohnort: Pulheim
Kontaktdaten:

Re: Drehzahlfehler bei Zetec KW Signal--Lösung!

Beitrag von Jackass1983 » 09.02.2011, 15:10

Das doofe ist, es ist ein 400zellen Metallkat!
Aber die Innereien scheinen nicht stark genug im Gehäuse "gepresst" zu sein!
Nach viermaligem ausbauen und verändern von allem was irgendwie schwingen kann, steht nun fest wie auch immer Schwingt das Innenleben obwohl es "fest" ist!

Ich werde versuchen ihn ein wenig zu stauchen! (so leid mir das tut!) :)
Ich denke wenn er 3-4mm stärker gepresst ist schwingt innen nichts mehr, im moment sind an ca.3 stellen innen die Lagen echt locker aufeinander!

Cheers Mark ( www.ST2000.de )
Ford Escort 95, 2L 16V ST170 mit VCT und Einzeldrosselklappen an T101

Schelle
Beiträge: 18
Registriert: 06.09.2009, 16:32
Wohnort: Schlaubetal 15890

Re: Drehzahlfehler bei Zetec KW Signal--Lösung!

Beitrag von Schelle » 09.02.2011, 17:53

Na dann werd ich mal demnächst das abblitzen dürfte ja nicht schwer sein. Danke für die Auskunft
Ford Escort Cabrio 1.8 16v zetec Turbo

Benutzeravatar
bengroos
Beiträge: 45
Registriert: 06.01.2017, 22:26

Re: Drehzahlfehler bei Zetec KW Signal--Lösung!

Beitrag von bengroos » 22.01.2017, 14:28

Hi ...
nachdem ich jetzt ein kW Signal habe , habe ich aber leider keine Zündung ....

Zündspule ist eine original zetec 2spulen ,angeschlossen an Kabel zündspule 12v-a-b ( TRIJEKT bee ) hab ich was falsch gemacht ?????
Fiesta MK3 gfj
2.0 16v st170
Trijekt bee , canchecked, zeitronix

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2289
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Drehzahlfehler bei Zetec KW Signal--Lösung!

Beitrag von Tobi » 22.01.2017, 18:11

Wahrscheinlich schon.

Hast du den Leitungs-Strang mit der Bezeichnung "Zündspulen" verwendet?

Kannst ein Foto von dem Anschluss machen?


Gruß
Tobi

Benutzeravatar
bengroos
Beiträge: 45
Registriert: 06.01.2017, 22:26

Re: Drehzahlfehler bei Zetec KW Signal--Lösung!

Beitrag von bengroos » 22.01.2017, 23:21

Ja zündspulen nicht zündausgänge ...


Stecker ist 3 polig Mitte rot rechts links a-b Anschluss
Fiesta MK3 gfj
2.0 16v st170
Trijekt bee , canchecked, zeitronix

Benutzeravatar
bengroos
Beiträge: 45
Registriert: 06.01.2017, 22:26

Re: Drehzahlfehler bei Zetec KW Signal--Lösung!

Beitrag von bengroos » 22.01.2017, 23:23

Hier
Dateianhänge
IMG_1669.PNG
Hoffe kann es erkennen
Fiesta MK3 gfj
2.0 16v st170
Trijekt bee , canchecked, zeitronix

Klaus
Admin
Beiträge: 1011
Registriert: 23.03.2006, 18:06
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Re: Drehzahlfehler bei Zetec KW Signal--Lösung!

Beitrag von Klaus » 23.01.2017, 11:23

Hallo, ist denn das Drehzahlsignal von der Kurbelwelle auch einwandfrei verwertbar? Wenn da nur irgendetwas raus kommt, dann gibt es auch keinen Zündfunken. Hast Du mal einen Drehzahltest gemacht? Bild davon? Sind alle Werte zur Drehzahlerfassung und Typ der Zündung richtig eingegeben?
Gruß Klaus

Benutzeravatar
bengroos
Beiträge: 45
Registriert: 06.01.2017, 22:26

Re: Drehzahlfehler bei Zetec KW Signal--Lösung!

Beitrag von bengroos » 23.01.2017, 20:25

Ja hier
Dateianhänge
IMG_1643.JPG
Fiesta MK3 gfj
2.0 16v st170
Trijekt bee , canchecked, zeitronix

Benutzeravatar
bengroos
Beiträge: 45
Registriert: 06.01.2017, 22:26

Re: Drehzahlfehler bei Zetec KW Signal--Lösung!

Beitrag von bengroos » 23.01.2017, 20:25

Tobi hat mir geschrieben das das ausreichen sollte
Fiesta MK3 gfj
2.0 16v st170
Trijekt bee , canchecked, zeitronix

Benutzeravatar
XR2
Beiträge: 132
Registriert: 22.01.2007, 22:13
Wohnort: Bad Reichenhall

Re: Drehzahlfehler bei Zetec KW Signal--Lösung!

Beitrag von XR2 » 23.01.2017, 20:33

Wie betreibst Du die Zündspule? Die bee hat einen eigenen Zündtreiber, da kannst Du die Spule direkt anschließen. Aber eben an den richtigen Ausgängen.

Den externen Treiber von Ford (EDIS) mußt Du dafür nicht verwenden. Dabei wäre ohnehin Vorsicht geboten, da es die auch als "standalone"-Version gab.

Die alten Zündspulen mit den Clips sind problemlos, die gehen i.d.R. nicht kaputt.

Stabiles Zündungsplus an der Spule liegt auch an?


Und insbesondere die Zetecs in Verbindung mit originalen Zündspulen: Ausschließlich mit originalen Zündkerzen von Ford betreiben.
Ford Fiesta XR2 '85 - trijekt eingetragen!

www.XR2.de

powered by Mayer Engineering

Benutzeravatar
bengroos
Beiträge: 45
Registriert: 06.01.2017, 22:26

Re: Drehzahlfehler bei Zetec KW Signal--Lösung!

Beitrag von bengroos » 23.01.2017, 21:03

Hab den Trijekt kabelbaum zum selber bauen , ( heißt ab nix mehr von Ford drinn , lmm raus, edis raus ( fahr dann über Saugrohrsensor )))

Anschluss wie oben schon geschrieben und am Bild zu sehn ( zündspule Ausgänge : 12v --- a---- b an 3 Pol Stecker )
Fiesta MK3 gfj
2.0 16v st170
Trijekt bee , canchecked, zeitronix

Benutzeravatar
XR2
Beiträge: 132
Registriert: 22.01.2007, 22:13
Wohnort: Bad Reichenhall

Re: Drehzahlfehler bei Zetec KW Signal--Lösung!

Beitrag von XR2 » 23.01.2017, 21:21

Dann ist die Fehlerquelle EDIS schon mal eliminiert.

Zündspule auch an den Zündausgängen mit Treibern angeschlossen?
Zündungsplus kommt an?
Ford Fiesta XR2 '85 - trijekt eingetragen!

www.XR2.de

powered by Mayer Engineering

Antworten