vom Sauger zur Zwangsbeatmung

Themen rund um die erstmalige Inbetriebnahme des Motors
Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2304
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Beitrag von Tobi » 17.05.2009, 13:49

12/30 auf 41/42 umpinnen, zündtreiber von der spule entfernen und die 3 vorhandenen pins verkabeln (12V/Zündspule1/Zündspule2) und dann funktioniert das alles so.


gruß
Tobi

ben
Beiträge: 33
Registriert: 08.05.2009, 18:28
Wohnort: 51570 Windeck

Beitrag von ben » 17.05.2009, 16:33

so, ich habe wieder weitergemacht.

ich habe die zündtreiber ausgebaut und die kabel wie beschrieben umgepinnt und an der spule angeschlossen.

zündung eingeschaltet, nochmal alles in trijekt kontrolliert, (ich habe die ausgänge 12/30 in trijekt wieder deaktiviert war das korrekt?)gestartet und alle zündkerzen zünden!

dann zündkerzen eingebaut, einspritzdüsen eingesteckt, kraftstoffpumpen angeschlossen, motorgestartet.

und siehe da.... er ist sogar angesprungen :) zwar ohne standgas etc. aber er läuft!

ich habe die innereien des zündtreibers entfernt und werde morgen versuchen da 2 brücken einzulöten. dann kann ich das gehäuse wieder aufstecken und den originalen stecker weiterverwenden. :wink:

das ganze sieht momentan so aus:

Antworten