vom Sauger zur Zwangsbeatmung

Themen rund um die erstmalige Inbetriebnahme des Motors
ben
Beiträge: 33
Registriert: 08.05.2009, 18:28
Wohnort: 51570 Windeck

Beitrag von ben » 16.05.2009, 15:59

so, ich habe noch ein paar messungen durchgeführt.


bei eingeschalteter zündung liegen folgende spannungen an:

Zünd.1 (PIN30) 0V
Zünd.2 (PIN12) 12V
Zünd.3 (PIN31) 12V
Zünd.4 (PIN13) 12V

demnach funktioniert momentan nur Zünd.1 (PIN30) dessen zündkerzen funken auch beim einschalten und auch beim anlassen.

Zünd.3/4 sind natürlich nicht angeschlossen, habe sie trotzdem mal durchgemessen.

wenn ich nun in Trijekt/ Einstellwerte/ Zündung/ punkt 2, normale Zündausgänge werden verwendet (ohne Zündtreiber) eine 0 eingebe (vorher war 1), dann liegt bei eingeschalteter zündung an allen 4 ausgängen (Zünd.1-4) eine spannung von 12V an.

:?: irgendwas stimmt doch da nicht oder :?:

vielen dank im voraus, gruß Ben

PS: die zündspule ist noch voll funktionsfähig trotz das auf pin3 spannung anlag.

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2304
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Beitrag von Tobi » 16.05.2009, 17:53

aha, das sieht schon anders aus.

das mit dem "normale zündausgänge werden verwendet" ist so richtig, da muss eine 1 drin stehn. das von dir beschriebene verhalten ist richtig. nur muss dieses an 30 und 12 so auftreten, nicht nur an 30.

jetzt kann es noch an einem falsch eingestellten zündungstyp liegen...

typ der zündung = 0 ist falsch!
(würde das von dir beschriebene verhalten auslösen)

typ der zündung = 1 ist richtig!

was ist da eingestellt?


gruß
Tobi

ben
Beiträge: 33
Registriert: 08.05.2009, 18:28
Wohnort: 51570 Windeck

Beitrag von ben » 16.05.2009, 18:01

zündungstyp 1 ist eingestellt

also doppelzündspule

ben
Beiträge: 33
Registriert: 08.05.2009, 18:28
Wohnort: 51570 Windeck

Beitrag von ben » 16.05.2009, 18:03

siehe auch hier:

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2304
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Beitrag von Tobi » 16.05.2009, 18:05

das ist schlecht, denn dann könnte der zünd2 defekt sein...

stell mal zum ausprobieren "typ der zündung" auf 2.

dann müssen
zünd1
zünd2
zünd3
zünd4
= 0V sein.

wenn das nicht der fall ist, ist hardwaremäßig was kaputt...
haben die ausgänge evtl. mal ne zündspule ohne treiber gesehn?


gruß
Tobi

ben
Beiträge: 33
Registriert: 08.05.2009, 18:28
Wohnort: 51570 Windeck

Beitrag von ben » 16.05.2009, 18:11

bei mir nie.
pin 12 und pin 30 waren ja vorher auch gar nicht aufgelegt. da war ja 41 und 42 eingepinnt.

ben
Beiträge: 33
Registriert: 08.05.2009, 18:28
Wohnort: 51570 Windeck

Beitrag von ben » 16.05.2009, 18:13

falls wirklich etwas defekt ist, kann ich dann nicht einfach zünd.3/4 verwenden?

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2304
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Beitrag von Tobi » 16.05.2009, 18:16

leider nicht... :?
zünd 3+4 werden garnicht geschaltet.

nur um sicher zu gehen...
anzahl der zylinder steht auf 4 , ja?

ben
Beiträge: 33
Registriert: 08.05.2009, 18:28
Wohnort: 51570 Windeck

Beitrag von ben » 16.05.2009, 18:19

und was habe ich dann für möglichkeiten? reparieren?
andere zündspule? oder einzelzündspulen?

ben
Beiträge: 33
Registriert: 08.05.2009, 18:28
Wohnort: 51570 Windeck

Beitrag von ben » 16.05.2009, 18:20

ja steht auf 4

Benutzeravatar
Hermy
Beiträge: 973
Registriert: 30.11.2007, 23:49
Wohnort: Schwerin
Kontaktdaten:

Beitrag von Hermy » 16.05.2009, 20:12

Hallo

Falls der Ausgang wirklich kaputt sein sollte kannst du auch die Ausgänge mit Zündtreiber verwenden(41 u. 42) bei den meissten Zündspulen lassen sich die Zündschaltgeräte ganz leicht ausbauen und dann verkabelst du direkt.

Mfg Kahnert

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2304
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Beitrag von Tobi » 16.05.2009, 20:27

stimmt, wenn ich mich recht erinnere geht das bei dieser spule sogar wirklich ziemlich einfach...

das wäre zumindest eine kostenlose lösung.

alternativ steuergerät zur überprüfung/reparatur einschicken...


gruß
Tobi

ben
Beiträge: 33
Registriert: 08.05.2009, 18:28
Wohnort: 51570 Windeck

Beitrag von ben » 16.05.2009, 20:59

ja ok, aber wie soll ich nun weiter vorgehen?
kann ich den ausgang noch weiter auf funktionalität prüfen oder muss ich jetzt davon ausgehen das er wirklich defekt ist?

zur alternative, wie baue ich diese spule denn um? ist das nicht ein vergossenes gehäuse?

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2304
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Beitrag von Tobi » 16.05.2009, 21:33

naja, da alles richtig eingestellt ist müsste man davon aus gehen, dass der ausgang irgendwas hat...
hast du denn noch garantie drauf? dann kannste sie ja problemlos einschicken.

bei den original vw spulen (polo/lupo16V) ist der treiber nur "drauf geklickt".
guck dir die spule mal genau an. das ist eigentlich selbsterklärend.

welche der beiden möglichkeiten du wählst, ist ja dir überlassen.



gruß
Tobi

ben
Beiträge: 33
Registriert: 08.05.2009, 18:28
Wohnort: 51570 Windeck

Beitrag von ben » 17.05.2009, 12:33

ok ich schau mir das heute mal und überlege dann wie ich vorgehe.
wenn ich die zündspule umgebaut bekomme müsste ich den trijekt hauptstecker ja wieder umpinnen auf die beiden ausgänge mit integrierten treibern. muss ich dann sonst noch welche veränderungen in trijekt vornehmen um diese ausgänge zu aktivieren? oder funktioniert dann alles?

danke im voraus, gruß ben!

Antworten