Golf 3 VR6 Einzeldrossel

Themen rund um die erstmalige Inbetriebnahme des Motors
Antworten
blue106
Beiträge: 7
Registriert: 28.11.2009, 22:18

Golf 3 VR6 Einzeldrossel

Beitrag von blue106 » 28.11.2009, 22:25

hallo
habe da mal nen komisches problem. 3l vr6 mit einzeldrossel. ot geber.

auto lief schonmal vor 2 jahren. nicht eingestellt. nur leerlauf.

jetzt wollten wir mal alles fertig machen un lief erstmal gar nix. ok alles durchgeschaut. nix gefunden. dann mal laptop dran um die werte zu sehn. ok spannungen der sensoren alles gesehn. dann mal angelassen. drehzahl mal paar sekunden 60u, dann nix mehr obwohl er weiter drehte.

bissl rumklickt. mal auf f2 gedrückt. siehe da die anlasser drehzahl steig 300 450 600 740 un dann lief er plötzlich. ohne zicken. direkt an.

heute morgen nochmal probiert. wieder gar nix mehr. kein laptop dran.

ich raffs net was das ding von mir will. kann man da das hoffentlich vorhandene programm rausladen aus der trijekt?

auf laptop gabs zu anfang nur wenige positionen im menu zu sehn. un dann irgendwann mal ne riese latte an einstellmöglichkeiten im menü.

mach ich da was falsch???

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2348
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Beitrag von Tobi » 28.11.2009, 23:21

Du solltest auf jeden fall strukturiert vorgehen!

Lade dir zunächst die aktuellste "win trijekt" PC-Software von der trijekt Homepage runter.

Dann solltest du mal gucken was du überhaupt für ein steuergerät hast
(tri-x, Plus-Inig1 oder T101)
Steht auf dem Steuergerät drauf.

Dann was für ne Software ist drauf? (2.xx, 3.xx, 5.xx)
Steht in win trijekt im Hauptfenster.

Abhängig von diesen Angaben machst du z.B entweder eine "Datensicherung" oder (bei einer neueren 5er Softwareversion möglich) einen Datenexport.

Wenn es eine 5er ist, dann solltest du ein Programm-Update und anschließend einen Datenimport machen (oder eben die "Datensicherung" wieder einspielen).

Danach steckst du mal die E-Ventile und Zündspule(n) ab und guckst dass deine Batterie voll geladen ist, denn nun sorgst du dafür, dass die Drehzahlerfassung gescheit klappt. Um dir dabei zu helfen, benötigen wir aber ggf. mehr infos dazu. Wurde was gebastelt oder ist die original?

Wer hat die ersten einstellungen gemacht?
Ist ein Passwort in der Steuerung?


gruß
Tobi

Benutzeravatar
Hermy
Beiträge: 975
Registriert: 30.11.2007, 23:49
Wohnort: Schwerin
Kontaktdaten:

Beitrag von Hermy » 28.11.2009, 23:36

Auf jeden Fall solltest du auch noch angeben welche art der Drehzahlerfassung du nutzt, weil 3,0l VR6 Einzeldrossel ot-geber sagt erstmal nicht soviel.
Verwendest du den orig. Zündverteiler oder die orig. 3-fach Zündspule oder evtl. Einzelzündspulen.

Mfg Hermy

blue106
Beiträge: 7
Registriert: 28.11.2009, 22:18

Beitrag von blue106 » 29.11.2009, 11:21

ist der serrienmäßige ot geber unterm ölfilter. zündspule is die 3fach spule.

software aufn laptop hab ich die neuste.

kennwort fragt er als. aber da is angeblich nix drauf. kann man die trijekt komplett resten das die nix mehr kann?

kontakt zum ersteinsteller besteht nicht mehr

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2348
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Beitrag von Tobi » 29.11.2009, 12:23

da wird wohl ein passwort drin sein...

man könnte den flash0 löschen, flash1 löschen, das neueste programm aufspielen, dann ist die kiste wieder jungfräulich, aber man kann ja erstmal gucken dass man es anders hin bekommt.

daher nochmal:
wer hat denn die ersten einstellungen gemacht?
ein händler?

und nochmal:
was für eine steuerung ist es?
tri-x? Plus-INIG1? T101?

und nochmal:
welche software version ist drauf?
2er? 3er? 5er?


gruß
Tobi

blue106
Beiträge: 7
Registriert: 28.11.2009, 22:18

Beitrag von blue106 » 29.11.2009, 17:47

das ding is komplett lackiert worden. da siehste nix mehr. optisch siehts aus wie das trijekt plus bild bei den produkten. software ist die 3er version

Benutzeravatar
Hermy
Beiträge: 975
Registriert: 30.11.2007, 23:49
Wohnort: Schwerin
Kontaktdaten:

Beitrag von Hermy » 29.11.2009, 21:40

Wenn der so auf jeden fall schon mal gelaufen ist kann die software ja nicht das hauptproblem sein.

Wurde der Trijektkabelbaum verwendet oder der originale abgeändert, es gibt nähmlich immer mal wieder probleme mit dem Kompaktstecke(rund) der hinten am zylinderkopf hängt z.B. Steckverbindungen korrodiert oder durch defekt des drehverschlußes schiebt sich der Einsatz der pins beim verdrehen etwas in Richtung Krümmer raus und schon läuft das ding nicht richtig oder garnicht.

Mfg Hermy

blue106
Beiträge: 7
Registriert: 28.11.2009, 22:18

Beitrag von blue106 » 29.11.2009, 21:43

es wurde nen eigenbau reingemacht. habe die ganzen stecker schon abgehabt und gereinigt. da ist nix dran.

checke morgen mal die drehzahlaufnahme. das die mal kontant da ist.

was sind drehzahlfehler???

Benutzeravatar
Hermy
Beiträge: 975
Registriert: 30.11.2007, 23:49
Wohnort: Schwerin
Kontaktdaten:

Beitrag von Hermy » 29.11.2009, 21:58

Wenn du den Statusmonitor von WinTrijekt ansiehst, kannst du im linken Anzeigefeld die Drehzahlfehler sehen, da stehen dann meistens zwei Zahlen in folgender Form z.B. 2/10 oder was ähnliches nachdem du dann auch mal gestartest hast versteht sich.

Mfg Hermy

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2348
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Beitrag von Tobi » 29.11.2009, 22:32

die zahl vor dem schrägstrich sind "echte" drehzahlfeher, also als "zahn" erkannte impulse, die nicht da hin gehören.
die zahl hinter dem schrägstrich sind von trijekt erkannte und raus gefilterte drehzahlfehler. steht auch so in der bedienungsanleitung.

beide zahlen sollten während dem start möglichst niedrig bleiben (einstellig) und im laufenden betrieb nicht kontinuierlich hoch zählen.

Antworten