Uebergang Start 2 auf Warmlauf

Themen rund um die erstmalige Inbetriebnahme des Motors
Antworten
Buggy
Beiträge: 10
Registriert: 22.05.2008, 12:43
Wohnort: 8182 Hochfelden Ch

Uebergang Start 2 auf Warmlauf

Beitrag von Buggy » 09.03.2010, 16:57

Habe folgendes Problem. Der Motor läuft auf Handsteuerung super mit 3800ms einspritzzeit. Wenn er aber normal gestartet wird, im Statusfenster Start 1 – Start 2 Grundmenge 5000ms springt er sofort an, aber sobald auf Warmlauf umgeschaltet wird springt die Grundmenge auf 14000ms hoch dann noch die Warmlaufzuschläge obendrauf, so dass der Motor sofort ersäuft wird. Wie errechnet trijekt diese Einspritzzeit? Welche Einstellung muss angepasst werden? Bin um jeden Ratschlag dankbar Gruss René

Klaus
Admin
Beiträge: 1012
Registriert: 23.03.2006, 18:06
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Re: Uebergang Start 2 auf Warmlauf

Beitrag von Klaus » 09.03.2010, 17:16

Hallo, mit welcher Art der Lasterfassung wird der Motor betrieben? Alpha/N? Saugrohrdruck? MAP-Sensor?

Gruß Klaus

Buggy
Beiträge: 10
Registriert: 22.05.2008, 12:43
Wohnort: 8182 Hochfelden Ch

Re: Uebergang Start 2 auf Warmlauf

Beitrag von Buggy » 09.03.2010, 17:20

Klaus hat geschrieben:Hallo, mit welcher Art der Lasterfassung wird der Motor betrieben? Alpha/N? Saugrohrdruck? MAP-Sensor?

Gruß Klaus
Luftmassenmessung
Gruss René

Benutzeravatar
Hermy
Beiträge: 975
Registriert: 30.11.2007, 23:49
Wohnort: Schwerin
Kontaktdaten:

Re: Uebergang Start 2 auf Warmlauf

Beitrag von Hermy » 09.03.2010, 21:53

Hallo

Nimm einfach die Einspritzzeit mit der er im Leerlauf(Handschrittweite) bei etwa Lambda 0.95 läuft dann rechnest du die Düsenschaltzeit(Stausfenster unten) runter und trägst den Wert im Bereich Leerlaufdrehzahl in die Luftmassenkennlinie ein das Luftmassenkorrekturkennfeld sollte erstmal bei 0% bleiben, damit sollte er dann erstmal im im Leerlauf laufen.

Stareinspritzmenge sollte mit 2000ms erstmal passen , für das Warmlaufkennfeld kannst du erstmal das Demo-Kennfeld nehmen.

Mfg Hermy

Klaus
Admin
Beiträge: 1012
Registriert: 23.03.2006, 18:06
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Re: Uebergang Start 2 auf Warmlauf

Beitrag von Klaus » 09.03.2010, 21:56

Hallo, dann wird die Einspritzzeit nach Überschreitung der Startdrehzahl aus dem Signal des Luftmassenmessers berechnet. Offensichtlich ist entweder die Luftmassenkennlinie unpassend, oder ein anderer Wert ist nicht OK. Sind denn die angezeigten Temperaturwerte glaubhaft? Ist die Lambdaregelung sicherheitshalber abgeschaltet? Ist möglicherweise der LMM defekt oder falsch angeklemmt? Welche Luftmasse wird denn im Leerlauf angezeigt? Ändert sich der Wert, wenn man ein bischen Gas gibt?

Gruß Klaus

Buggy
Beiträge: 10
Registriert: 22.05.2008, 12:43
Wohnort: 8182 Hochfelden Ch

Re: Uebergang Start 2 auf Warmlauf

Beitrag von Buggy » 10.03.2010, 18:27

Hermy hat geschrieben:Hallo

Nimm einfach die Einspritzzeit mit der er im Leerlauf(Handschrittweite) bei etwa Lambda 0.95 läuft dann rechnest du die Düsenschaltzeit(Stausfenster unten) runter und trägst den Wert im Bereich Leerlaufdrehzahl in die Luftmassenkennlinie ein das Luftmassenkorrekturkennfeld sollte erstmal bei 0% bleiben, damit sollte er dann erstmal im im Leerlauf laufen.

Stareinspritzmenge sollte mit 2000ms erstmal passen , für das Warmlaufkennfeld kannst du erstmal das Demo-Kennfeld nehmen.

Mfg Hermy

Besten Dank für den guten Rat.
Luftmassenkennlinie angepasst und der Motor läuft schon ganz gut. Dass das aber über 10000 ms ausmacht hätte ich nie gedacht!
Die Hilfe über's Forum finde ich absolut SUPER!!

Gruss René

Antworten