Motor springt nicht an

Themen rund um die erstmalige Inbetriebnahme des Motors
Antworten
astrahd
Beiträge: 7
Registriert: 27.04.2010, 17:43

Motor springt nicht an

Beitrag von astrahd » 27.04.2010, 17:49

Hallo Leute

Es geht um einen Opel C20XE mit Trijekt Steuergerät.
Auf dem C20XE sitzt eine 45iger Jenvey Drossel


Leider muss man ewig leiern, er sprang bisher einmal an und lief ca . 20 Sekunden weil er dann bei mehr Gas abgesoffen ist.
Bis jetzt will er immer angehen man merkt er kommt aber säuft gleich wieder ab.

Habe mal einen Screenshot mit angehangen, kann das sein das die Zündung zu weit zurückgestellt ist ( 10° ) ?

Oder was könnte es noch sein?
Sprit kommt an, Zündfunke ist auch da.


Gruß und Dankeschön

Benutzeravatar
Red1600i
Beiträge: 283
Registriert: 30.04.2007, 18:12

Re: Motor springt nicht an

Beitrag von Red1600i » 27.04.2010, 18:21

Hallo Astrahd,

Ihr müßt erstmal die Drehzahlfehler ins Reine bringen. Mit 2/64 Drehzahlfehlern wird er nicht laufen.

Der Sensor am Triggerrad ist wahrscheinlich zu weit weg oder die Zähne sind unsauber/ungeeignet oder die falsche Anzahl ist programmiert.

Erst wenn die Triggerung zuverlässig klappt würde ich weitermachen.

Was habt ihr für ein Triggerrad, wieviele Zähne, wieviele Zahnlücken, Hall oder Induktiv, was wurde programmiert?

astrahd
Beiträge: 7
Registriert: 27.04.2010, 17:43

Re: Motor springt nicht an

Beitrag von astrahd » 27.04.2010, 19:27

Hi
okay also zuviele Drehzahlfehler, die auf Grund eines falschen bzw verdrecktem Triggerrades zustande kommen?!
Wenn du das Triggerrad der Kw meinst, das müsste eigentlich das 60-2 von Opel sein!
Verteiler fahre ich eben noch.
Gruß

Benutzeravatar
Hermy
Beiträge: 973
Registriert: 30.11.2007, 23:49
Wohnort: Schwerin
Kontaktdaten:

Re: Motor springt nicht an

Beitrag von Hermy » 27.04.2010, 21:35

Was hast du in den Einstellwerten für die Drehzahlerfassung eingestellt?

Typ 3 ?

Hast du den Hallsensor im Zündverteiler auch angeschlossen und hat der C20xe eine Rotorblende mit 4 Lücken oder nur eine Lücke.

Falls er eine Blende mit 4 Lücken hast benötigst du den Kurbelwellensensor nicht.

Mfg Hermy

astrahd
Beiträge: 7
Registriert: 27.04.2010, 17:43

Re: Motor springt nicht an

Beitrag von astrahd » 28.04.2010, 05:14

Hallsensor ist nicht im Zündverteiler angeschlossen.

Drehzahlerfassungswerte weiss ich nicht, ich habe es nicht programmiert gehabt.
Gruß

Klaus
Admin
Beiträge: 1011
Registriert: 23.03.2006, 18:06
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Re: Motor springt nicht an

Beitrag von Klaus » 28.04.2010, 08:15

Hallo, der alte Motor lief ja mit den vorhandenen Einstellwerten bis zu seinem plötzlichen Ableben ganz normal. An den Einstellwerten liegt es nicht. Ich habe schon mit Horst gesprochen. Er wird mal den Drehzahlgeber ausbauen und den Lack vom Block entfernen. Vielleicht sind dort auch zwei Dichtungen verbaut. Die Zündwinkel haben nichts damit zu tun. Unter Vollgas wird der Motor aber niemals anspringen, da dann nicht eingespritzt wird. Und eine Anlasserdrehzahl von 530 U/min halte ich für äusserst unwarscheinlich. Das Problem liegt ganz allein in der Drehzahlerfassung. Wenn da der selbe Sensor vom alten Motor verbaut ist, dann muß er auch wieder damit laufen.

Gruß Klaus

astrahd
Beiträge: 7
Registriert: 27.04.2010, 17:43

Re: Motor springt nicht an

Beitrag von astrahd » 28.04.2010, 09:47

Hallo,
okay alles klar!
Ich bedanke mich für diese Auskunft.
Ja Richtig 500 U/min sind unrealistisch, das mit dem Drehzahlgeber klingt gut-
da er ja auch die Drehzahlfehler ablegt.

Schönen Gruß

astrahd
Beiträge: 7
Registriert: 27.04.2010, 17:43

Re: Motor springt nicht an

Beitrag von astrahd » 01.05.2010, 22:44

Hallo bräuchte nochmal kurz Hilfe,

Der Motor läuft übrigens sauber ;)

Folgendes Problem noch, der Drehzahlmesser im Tacho ist ohne Funktion.
Das Drehzahlsignal kommt ja von der Zündspule, von der Trijekt sind zwei Kabel auf
der Zündspule. Jetzt habe ich noch ein blaues und ein rotes Kabel an der Zündspule abisoliert.
Welches davon dient der Drehzahlerfassung?
Und kommt es auf + oder - ?

Danke schonmal.
Schönes Wochende

Klaus
Admin
Beiträge: 1011
Registriert: 23.03.2006, 18:06
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Re: Motor springt nicht an

Beitrag von Klaus » 02.05.2010, 09:34

Hallo, der Drehzahlmesser wird immer an der (-) Seite der Zündspule angeschlossen. Das Kabel ist aber meistens grün.

Gruß Klaus

astrahd
Beiträge: 7
Registriert: 27.04.2010, 17:43

Re: Motor springt nicht an

Beitrag von astrahd » 02.05.2010, 10:30

Danke , jetzt weiss ich wo das grüne Kabel dran kommt - wenn ich es finde.


Gruß


Edit:


Einzigstes Problemchen, was jetzt noch besteht - das Lambdarundinstrument der Breitbandsonde liefert mir wie gewohnt am Anfang ein paar Sekunden, blinkend den 0,50 Wert, danach springt die Anzeige (bei laufendem Motor) auf 1,52 .
Ich habe mal einen Screenshot gemacht, damit man sieht das Lambda abgeschaltet ist.

Zuerst war Warmlauf, danach kam wie auf dem Screenshot zu sehen "Kennfeld fest ( Lambda abgeschaltet )"

Danke & Gruß

Antworten