Zündkennfeld BMW S14/ Lufttemperatur/ Luftdruck

Themen rund um die erstmalige Inbetriebnahme des Motors
Antworten
TobyM3
Beiträge: 42
Registriert: 27.01.2011, 19:16

Zündkennfeld BMW S14/ Lufttemperatur/ Luftdruck

Beitrag von TobyM3 » 11.02.2011, 08:35

Hallo,
hat evtl. jemand ein Zündkennfeld vom BMW s14 (gerne vom 2,5l mit Schmiedekolben). Welche ich für den ersten Start verwenden kann?

Habe ich das richtig verstanden, abhängig von der Lufttemperatur wird selbständig eine Korrektur der Spritmenge durchgeführt. Für diese Korrektur gibt es keine Einstellmöglichkeit?

Ist es sinnvoll, bei Alpha-N Steuerung zusätzlich den Luftdruck im Saugrohr zu messen? Moment fahre ich ohne Luftdruckmessung (Seriensteuergerät + Alpha-N, Seriendruckdose ist deaktiviert)
Gruß Toby

Klaus
Admin
Beiträge: 1011
Registriert: 23.03.2006, 18:06
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Re: Zündkennfeld BMW S14/ Lufttemperatur/ Luftdruck

Beitrag von Klaus » 11.02.2011, 09:34

Hallo, die Korrektur der Einspritzzeit über die Lufttemperatur muß nicht eingestellt werden, da es sich hier um physikalische Gesetzmässigkeiten handelt. Die Luftdichte und somit auch der Sauerstoffanteil in der Luft verändert sich bei Temperaturänderungen immer gleich.
Bei einer Alpha/N Abstimmung macht es keinen Sinn den Luftdruck im Saugrohr zu messen.

Gruß Klaus

Benutzeravatar
Hermy
Beiträge: 973
Registriert: 30.11.2007, 23:49
Wohnort: Schwerin
Kontaktdaten:

Re: Zündkennfeld BMW S14/ Lufttemperatur/ Luftdruck

Beitrag von Hermy » 11.02.2011, 11:18

Normalerweise hast du natürlich Recht Klaus, aber wenn man es schafft einen RAM-Effect zu erzeugen kannst du bei höheren Geschwindigkeiten auch einen gewissen überdruck erzeugen, wo dann auch sinn machen würde den über einen Drucksensor zu erfassen und die Einspritzmenge zu korrigieren.

Mfg Hermy

Benutzeravatar
Red1600i
Beiträge: 283
Registriert: 30.04.2007, 18:12

Re: Zündkennfeld BMW S14/ Lufttemperatur/ Luftdruck

Beitrag von Red1600i » 11.02.2011, 12:49

Würde der Druck denn bei Alpha/n ausgewertet? Vor oder nach der Drosselklappe?

Benutzeravatar
Hermy
Beiträge: 973
Registriert: 30.11.2007, 23:49
Wohnort: Schwerin
Kontaktdaten:

Re: Zündkennfeld BMW S14/ Lufttemperatur/ Luftdruck

Beitrag von Hermy » 11.02.2011, 14:40

Der Druck müsste in der Airbox gemessen werden quasi "Umgebungsdruck" wenn man so will.

Mfg Hermy

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2286
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Zündkennfeld BMW S14/ Lufttemperatur/ Luftdruck

Beitrag von Tobi » 11.02.2011, 21:16

RAM-Air wird übrigens überbewertet.
Es gab dazu mal irgendwo einen Artikel in einer Motorradzeitung.
Das thoretische Maximum bei 300km/h sind 31mbar Überdruck.
Also 0,03bar. (und somit 3% mehr Leistung)
Aber die muss man erst mal herbei bringen!
Unter 200km/h gibt es keinen nennenswerten RAM-Air Effekt.
Es geht bei der ganzen Geschichte meiner Meinung nach eher darum, keinen Unterdruck zu erzeugen. Das ist ja auch schonmal was.

Ich hatte das damals mal auf Nachfrage mit meinem Motorrad gemessen.
Das hat angeblich ein "sehr gut funktionierendes" RAM-Air System.
Das sieht auch optisch ganz brauchbar aus.
Da hatte ich glaube ich um die 16-20mbar bei 250km/h.
Da wird wohl auch ohne Luftdrucksensor kein Motor gefährlich abmagern.
Wenn man auf der Straße abstimmt, hat man den RAM effekt sowieso schon mit berücksichtigt.


gruß
Tobi

Benutzeravatar
Hermy
Beiträge: 973
Registriert: 30.11.2007, 23:49
Wohnort: Schwerin
Kontaktdaten:

Re: Zündkennfeld BMW S14/ Lufttemperatur/ Luftdruck

Beitrag von Hermy » 11.02.2011, 22:11

Wie du schon richtig sagtest ist es ja aschon toll wenn man keinen Unterdruck im Saugrohr hat, mich würde mal interessieren wie hoch der Druck ganz ohne Ram ist, hast du da auch schon mal was gemessen oder gehört?

Mfg Hermy

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2286
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Zündkennfeld BMW S14/ Lufttemperatur/ Luftdruck

Beitrag von Tobi » 11.02.2011, 23:17

Naja, Unterdruck sollte bei einem gescheiten System ja nie bei Volllast auftreten.
Die haben als Vergleich eine alte ZXR750 gemessen, die kein RAM Air hatte, sondern unterm Tank ansaugt.
Die brachte es auf 20mbar Unterdruck. Also 2% weniger Leistung.
Da macht die Lufttemperatur mehr aus. (In dem Fall knapp 6%)

Ich hab grad nochmal den Bericht raus gesucht.
Es waren nicht 30mbar sondern 45mbar in der Theorie.
Die 30mbar waren das was in der Praxis so im Schnitt bei 300km/h rum kam.

Hier der Bericht:
http://www.tuningcompany.de/downloads/p ... irtest.pdf


Also der eigentliche RAM-Air Effekt (nämlich Mehrleistung durch Staudruckaufladung bei hoher Geschwindigkeit) ist meiner Meinung nach komplett zu vernachlässigen. Beim Auto sowieso, weil nur hier selten die benötigten Geschwindigkeiten erreicht werden. Und der cw-Wert wird dadurch nicht gerade besser, da muss man aufpassen, dass man sich nicht selbst bescheißt :mrgreen:
Kalte Luft ohne Unterdruck ist natürlich ein Grundvoraussetzung.


gruß
Tobi

Benutzeravatar
Hermy
Beiträge: 973
Registriert: 30.11.2007, 23:49
Wohnort: Schwerin
Kontaktdaten:

Re: Zündkennfeld BMW S14/ Lufttemperatur/ Luftdruck

Beitrag von Hermy » 11.02.2011, 23:27

Aber bei einem Auto (nicht gerade Straßenwagen) hat man aber auch die möglichkeit mit einer größeren Frontflächen mehr luftmasse in die Arbox zuführen die sich dann aufstaut, wenn man also den Kanalquerschnitt ins Verhältnis zum querschnitt der Ram-Airöffnung setzt, den bei den Moped's sind die öffnungen ja meist "sehr" klein.

Aber wahrscheinlich ist das alles quatsch, aber wenigstens hat man etwas Zeit totgeschlagen, als darüber nachgedacht hat, is ja auch schon was :mrgreen:

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2286
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Zündkennfeld BMW S14/ Lufttemperatur/ Luftdruck

Beitrag von Tobi » 11.02.2011, 23:35

Aber bei einem Auto (nicht gerade Straßenwagen) hat man aber auch die möglichkeit mit einer größeren Frontflächen mehr luftmasse in die Arbox zuführen die sich dann aufstaut, wenn man also den Kanalquerschnitt ins Verhältnis zum querschnitt der Ram-Airöffnung setzt, den bei den Moped's sind die öffnungen ja meist "sehr" klein.
Ich glaub das stimmt nicht.
Der "Druck" ist nur Geschwindigkeitsabhängig. (Bericht, S.5)
Aber wahrscheinlich ist das alles quatsch, aber wenigstens hat man etwas Zeit totgeschlagen, als darüber nachgedacht hat, is ja auch schon was

Genau zu dem Schluss bin ich damals auch gekommen.

bimota69
Beiträge: 17
Registriert: 24.01.2011, 22:21

Re: Zündkennfeld BMW S14/ Lufttemperatur/ Luftdruck

Beitrag von bimota69 » 07.01.2018, 00:57

Also ein Porsche 964 hat serienmäßig einen Umsetzungsgrad von 86 % so sehr saugt er im Unterdruck an.
Auf dem Prüfstand hui auf der Strecke Pfui.
Mann schafft 10%der Geschwindigkeit in mbar. D.h. 25 mbar bei 250 km/h.
Ergebnis siehe 964vsGt3rs auf youtube. Natürlich mit Trijekt.

Antworten