Launch kontrolle programmieren

Abstimmung des Motors
horsepowerjunkie
Beiträge: 148
Registriert: 06.02.2013, 08:47

Re: Launch kontrolle programmieren

Beitrag von horsepowerjunkie » 09.08.2013, 06:26

Habs jetzt mal richtig verkabelt und es funkt.

Das prob ist jetzt wenn ich den Gangwechsel aktiviere und ich steig im Leerlauf auf die Kupplung stirbt er ab weil er ja kurz die Zündung unterbricht.

Kann ich das irgendwie erst ab einer Fahrgeschwindigkeit aktivieren?
Kann den Leistung Sünde sein.
www.horsepowerjunkies.at

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2396
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Launch kontrolle programmieren

Beitrag von Tobi » 09.08.2013, 07:42

Ja, da gilt das im Prinzip gleiche wie für die Launch Control.

Musst du über einen Merker machen, der bei getretener Kuplung und ab Geschwindigkeit X aktiv ist. Mit dem Merker geht du dann auf die Gangwechselfunktion.


gruß
Tobi

horsepowerjunkie
Beiträge: 148
Registriert: 06.02.2013, 08:47

Re: Launch kontrolle programmieren

Beitrag von horsepowerjunkie » 09.08.2013, 11:36

Bin jetzt gerade dabei meine Lanch kontrolle zu programmieren,da ich am 18.8. das erste mal starte.
Hab jetzt begrenzer am start auf 5500/min,5% mehr Sprit und -10Grad Zündung.

Das heist er Zündet jetzt bei aktivierter Lanch kontrolle nur noch 7Grad vor OT.
Schaffe aber gerade so 0,8bar LD und ich denke das wird nicht reichen.

Wann zündet ihr mit der Lanch Kontrolle?
Kann den Leistung Sünde sein.
www.horsepowerjunkies.at

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2396
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Launch kontrolle programmieren

Beitrag von Tobi » 09.08.2013, 14:07

Ich glaube da kannst du deutlich später gehen.
Mathias hat da einiges an Erfahrung.
Ich meine irgendwas um die -15 bis -20 Grad wird da gemacht.


gruß
Tobi

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2396
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Launch kontrolle programmieren

Beitrag von Tobi » 09.08.2013, 18:45

Hier mal ein Beitrag von Mathias zu dem Thema:

http://www.trijekt.de/Forum/viewtopic.p ... 657&p=4285

Minus 35 Grad Zündung und plus 20% Sprit.



gruß
Tobi

horsepowerjunkie
Beiträge: 148
Registriert: 06.02.2013, 08:47

Re: Launch kontrolle programmieren

Beitrag von horsepowerjunkie » 09.08.2013, 19:31

Danke
Kann den Leistung Sünde sein.
www.horsepowerjunkies.at

horsepowerjunkie
Beiträge: 148
Registriert: 06.02.2013, 08:47

Re: Launch kontrolle programmieren

Beitrag von horsepowerjunkie » 10.08.2013, 08:10

Tobi hat geschrieben:Du musst mit dem Funktionseingang einen "Merker" schalten.
(siehe Fehler und Schaltausgänge)
Und dann schaltest du Geschwindigkeitsabhängig denselben Merker.
Die Funktion wird dann automatisch UND verknüft.
(Achtung, es darf bei "Signalmuster" nichts drin stehen, sonst wird es ODER verknüpft!)
Der Merker wird dann nur geschaltet wenn BEIDE Bedingungen erfüllt sind.

Mit dem Merker schaltest du dann die Sonderfunktion.


Die digitalen Eingänge können auch mit 12V geschaltet werden.


gruß
Tobi

So wie es aussieht behirne ich das mit den merker nicht.
Hab das versucht,schaffe es aber nicht.

Ich nehme den eingang Kupplung und setze merker pit1.
Dann geschwindigkeitsabhängig wieder merker pit1.

oder?
Kann den Leistung Sünde sein.
www.horsepowerjunkies.at

horsepowerjunkie
Beiträge: 148
Registriert: 06.02.2013, 08:47

Re: Launch kontrolle programmieren

Beitrag von horsepowerjunkie » 10.08.2013, 10:49

Funktionseingang für den Gangwechsel nehme ich Kupplungspedal Pin39

Funkt auch und er unterbricht mir die Zündung,nur leider hald auch im Stand.

Hab dann bei Fehlerspeicher Schaltausgänge eine neue Variable gemacht.
Da Kupplung ausgewählt,ab Motordrehzahl 0/min,Fnktn. H, Ausgang = Merker Bit1 und ohne Signal.

Dann bei noch einer neue Variable den Rad1 genommen.
Ab Motordrehzahl wieder 0/min Fnktn. H,Ausgang = Merker Bit1

Wollte noch bei den Grenzen Ein 40km/h eingeben aber das ist nach jeden Zündungswechsel gelöscht.

Ich mach da ihrgendwas falsch.
Kann den Leistung Sünde sein.
www.horsepowerjunkies.at

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2396
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Launch kontrolle programmieren

Beitrag von Tobi » 10.08.2013, 19:31

Hallo,

also der Reihe nach:

1. Funktioniert die Geschwindigkeitserfassung?
Also hast du den Geber angeschlossen
und alle Einstellungen in der Einstellwertgruppe "Geschwindigkeit" eingegeben
und die Geschwindigkeit wird im Fenster Geschwindigkeiten angezeigt?
Wenn nein, dann erst mal das machen.
Wenn ja, dann weiter mit 2.

2. Du programmierst als Eingang für die Gangwechselabschaltung den Eingang "Merker 1".

3. Jetzt gehst du in die Fehler und Schaltausgänge und programmierst folgendes:
neue Variable: Kupplung, Pin 39
Test: nein
ab Drehzahl: >= 0
Fktn: H (wenn der Eingang bei getretener Kupplung "high" ist) oder L (wenn er bei getretener Kupplung "low" ist)
Ausgang: Merker 1
Signal: nein
Speichern: nein

4. und weiter geht es mit den Fehler und Schaltausgängen:
neue Variable: Geschwindigkeit angetriebene Räder
Test: nein
ab Drehzahl: >= 0
Grenze Ein: 20
Grenze Aus: 19
Fktn: >=
Ausgang: Merker 1
Signal: nein
Speichern: nein

5. Jetzt klickst du auf "nach trijekt senden".
Das ist wichtig, sonst wird es nicht gespeichert!

6. Jetzt kannst du die Gangwechselabschaltung testen.
Sie sollte nur bei getretener Kupplung und oberhalb einer Geschwindigkeit von 20km/h ausgeführt werden.

7. Weiter geht es mit der Launchcontrol:
Du programmierst als Eingang die Launchcontrol (in "Sonderfunktion 1") den Eingang "Merker 2".

8. Jetzt gehst du wieder in die Fehler und Schaltausgänge und programmierst folgendes:
Markiere die bereits programmierte Variable "Kupplung, Pin 39" und klick unten auf "neue Grenze"
Test: nein
ab Drehzahl: >= 0
Fktn: H (wenn der Eingang bei getretener Kupplung "high" ist) oder L (wenn er bei getretener Kupplung "low" ist)
Ausgang: Merker 2
Signal: nein
Speichern: nein

9. weiter geht es mit den Fehler und Schaltausgängen:
Markiere die bereits programmierte Variable "Geschwindigkeit angetriebene Räder" und klick unten auf "neue Grenze"
Test: nein
ab Drehzahl: >= 0
Grenze Ein: 10 (ACHTUNG! Hier ist ein Unterschied zu Punkt 4!)
Grenze Aus: 11 (ACHTUNG! Hier ist ein Unterschied zu Punkt 4!)
Fktn: <= (ACHTUNG! Hier ist ein Unterschied zu Punkt 4!)
Ausgang: Merker 2
Signal: nein
Speichern: nein

9. Jetzt klickst du auf "nach trijekt senden".
Das ist wichtig, sonst wird es nicht gespeichert!

10. Jetzt kannst du die Launchcontrol testen.
Sie sollte nur bei getretener Kupplung nur unterhalb einer Geschwindigkeit von 10km/h ausgeführt werden.


Am besten ausdrucken und ab zum Fahrzeug :wink:


gruß
Tobi

horsepowerjunkie
Beiträge: 148
Registriert: 06.02.2013, 08:47

Re: Launch kontrolle programmieren

Beitrag von horsepowerjunkie » 10.08.2013, 19:37

Tobi du bist spitze ich werde das Montag testen.

Ich hab immer bei der Gangwechselabschaltung den Eingang Kupplung programmiert.Denke das war der Fehler.
Geschwindigkeitserfassung funkt.

Ich sag bescheit ob es funkt.

Tut leid für die Fragerei,aber das mit den Merkern kann man niergends nachlesen.
Kann den Leistung Sünde sein.
www.horsepowerjunkies.at

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2396
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Launch kontrolle programmieren

Beitrag von Tobi » 10.08.2013, 19:49

Kein Thema, dafür ist das Forum ja da und es ist ja wirklich nicht unbedingt alles selbsterklärend.
Man kann leider nicht jede Funktion in der Bedienungsanleitung beschreiben, das würde den Rahmen sprengen.
Die grundsätzliche Programmierung der Schaltausgänge ist dort aber beschrieben.
Nur für die Geschichte mit den Merkern und den logischen Verknüpfungen ("UND" bzw. "ODER") hat man es sicherlich einfacher,
wenn man Elektriker ist und mal mit SPS zu tun hatte.
Dann kennt man das nämlich :-)

Ich hoffe es funktioniert so alles wie ich es beschrieben habe,
müsste aber eigentlich so gehen, wenn ich nichts vergessen habe.

Achja, die Eingänge für Gangwechsel und Sonderfunktion müssen auf "high aktiv" eingestellt werden.


gruß
Tobi

horsepowerjunkie
Beiträge: 148
Registriert: 06.02.2013, 08:47

Re: Launch kontrolle programmieren

Beitrag von horsepowerjunkie » 12.08.2013, 06:08

Hab das jetzt genauso gemacht und es funkt spitze.
Jetzt noch die Traktionskontrolle(max Drehzahlanstieg) auf die Slicks angepasst und das 1te rennen kann kommen.

Dnkae nochmal
Kann den Leistung Sünde sein.
www.horsepowerjunkies.at

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2396
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Launch kontrolle programmieren

Beitrag von Tobi » 12.08.2013, 19:11

Prima, danke für die Rückmeldung und viel Erfolg! :wink:

Übrigens, da du eh schon die Fahrgeschwindigkeit erfasst,
kannst du (wenn du die Geschwindigkeiten in den einzelnen Gängen einträgst)
auch in den unteren Gängen weniger Ladedruck fahren (auch wieder über Merker und Sonderfunktion).

gruß
Tobi

horsepowerjunkie
Beiträge: 148
Registriert: 06.02.2013, 08:47

Re: Launch kontrolle programmieren

Beitrag von horsepowerjunkie » 12.08.2013, 20:09

Das mit den weniger LD in den unteren Gängen werd ich machen.

Geht aber nur geschwindigkeits abhängig und nich gang abhängig.
Wenn ich das richtig gesehen habe.
Kann den Leistung Sünde sein.
www.horsepowerjunkies.at

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2396
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Launch kontrolle programmieren

Beitrag von Tobi » 12.08.2013, 20:33

Das geht auch Gangabhängig.
Irgendwo relativ weit unten müsste bei den Variablen auch "Gang" auftauchen.

Du kannst z.B. Merker 3 schalten, wenn der eingelegte Gang kleiner/gleich 3 ist
(bei den Grenzen für "ein" und "aus" schreibst du in beide eine 3 rein)
und schon hast du in den ersten drei Gängen den Merker 3 aktiv.
Mit diesem gehst du auf die Sonderfunktion 3 und reduzierst den Ladedruck und die Ladedruck-Einschaltung um beliebige Werte.

Bei Bedarf machst du noch eine weitere Stufe und schaltest Merker 4 wenn der eingelegte Gang kleiner/gleich 1 ist
und reduzierst das ganze über Sonderfunktion 4 im ersten Gang nochmal zusätzlich.

Dann hättest du 3 Ladedruckstufen.


Du kannst das Ganze natürlich auch Geschwindigkeitsabhängig machen wenn du willst.
Allerdings könnte es sein, wenn du mal extrem viel Schlupf hast,
dass du auf einmal an den angetriebenen Rädern eine so hohe Geschwindigkeit hast,
dass der der Ladedruck angehoben wird, wodurch dann auch der Schlupf weiter steigt.
Das wäre eher kontraproduktiv :wink:


gruß
Tobi

Antworten