Leerlauf abstimmung

Abstimmung des Motors
Antworten
Benutzeravatar
Josef
Beiträge: 13
Registriert: 20.05.2007, 16:38
Wohnort: Trostberg
Kontaktdaten:

Leerlauf abstimmung

Beitrag von Josef » 19.05.2008, 05:41

Hallo,

könnt ihr mir ein paar Tipps geben wie ich meinen Leerlauf Stabiler bekomme?
Hab schon alles Mögliche probiert. Zündwinkel, Lambda Regelgeschwindigkeit usw.. Die Einspritzdüsen hab ich ausgemessen.

Er Pendelt so zwischen +-50RPM, im Handbetrieb stecht er wie ne eins.

Irgendwelche Tipps?


Gruß Josef

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2283
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Beitrag von Tobi » 19.05.2008, 09:11

ich würde die lambdaregelung im leerlauf abschalten.

edit:
ich hab den schrott den ich hier ursprünglich geschrieben habe mal wieder gelöscht, nicht dass sich das noch einer "falsch" merkt. :wink:

sorry :oops:


gruß Tobi
Zuletzt geändert von Tobi am 19.05.2008, 12:57, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Red1600i
Beiträge: 283
Registriert: 30.04.2007, 18:12

Beitrag von Red1600i » 19.05.2008, 09:22

Hmmmm? Wird da die Regelung abgeschaltet?

Ich dachte, unterhalb dieser Drehzahl wird das Leerlaufregelsystem aktiviert und die Lernfunktion abgeschaltet.

Klaus
Admin
Beiträge: 1011
Registriert: 23.03.2006, 18:06
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

schwankender Leerlauf!

Beitrag von Klaus » 19.05.2008, 09:50

Hallo, "Red1600i" Du hast Recht. Mit diesem Wert kann man die Lernfähigkeit begrenzen und den Einschaltpunkt des Leerlaufregelsystems bestimmen. Die Lambdaregelung kann man nur unter "Lambda" im Leerlauf abschalten.
Wie ist den die Lasterfassung bei dem Motor? MAP-Sensor; LMM oder Alpha/N?
+- 50U/min sind auch nicht die Menge. Ein Serienmotor schwankt auch in gewissen Grenzen. Was ist das für ein Motor? Was wurde geändert?

Gruß Klaus!

Benutzeravatar
Josef
Beiträge: 13
Registriert: 20.05.2007, 16:38
Wohnort: Trostberg
Kontaktdaten:

motor

Beitrag von Josef » 19.05.2008, 10:06

Ich fahre mit Map-Sensor. Geändert wurde so ziemlich alles, von 1,6l auf 2l mit Kurbellwelle und Kolben, Nockenwelle, Turbo etc.

Mit der KE lief er vor dem umbau sehr sauber im Leerlauf, so +-20RPM.
Das Problem ist, wenn Starke Verbraucher einschalten, wird’s deutlicher.
Zumindest hört man es wegen dem Auspuff sehr deutlich.

Das hab ich total überlesen das man die auch abschalten kann.
Das heißt ich stelle mir dann den Lambdawert über das luftmassenkorekturkennfeld auf meinem Wert und dann ist gut, oder gibt es noch was zu beachten. Der Leerlaufregler sollte dann den Rest machen.


Gruß Josef

Klaus
Admin
Beiträge: 1011
Registriert: 23.03.2006, 18:06
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Klaus » 19.05.2008, 11:01

Hallo, ja so kann man das machen, aber es sollte auch mit Regelung einigermasen hin zu bekommen sein. Die beiden unteren Kennfeldpunkte müssen so eingestellt werden, daß die Regelung wenn der Motor auf dem höheren Drehzahlpunkt läuft, genauso viel regeln muß, wie wenn er auf dem niedrigeren Punkt läuft. Man kann den Motor ja mit schleifender Kupplung auf den unteren Drehzahlpunkt zwingen. Viele Benutzer machen sich aber auch die Kennfelder viel größer als es für den Motor nötig wäre. Dadurch rücken natürlich die einzelnen Drehzahlpunkt weiter auseinander. Man kann ja die obere und untere Drehzahl im Kennfeld bzw. den Kennlinien selbst einstellen. Vielleicht läuft die Regelung auch zu schnell. Beim Luftdruck Sensor sollte ein möglichst kleiner Wert der Glättung eingestellt werden, sonst schwankt er auch.

Gruß Klaus!

Benutzeravatar
Josef
Beiträge: 13
Registriert: 20.05.2007, 16:38
Wohnort: Trostberg
Kontaktdaten:

Regelung

Beitrag von Josef » 19.05.2008, 11:27

Glättung muss ich mal nachschauen, ich glaub die ist bei 1.

Falls ich dich richtig verstanden habe. Ich ändere mit dem Punkt Steigung mein Drehzahllinie so das ich meine Problempunkte so einstellen kann das die Lambdaregelung in jedem Punkt den gleichen wert ausregelt.

Schon mal herzlichen Dank, ich glaub ich komm langsam dahinter.

Aber meine Lambdaregelung regelt nur ca. 30ys aus, macht sich das so bemerkbar?


Gruß Josef

Klaus
Admin
Beiträge: 1011
Registriert: 23.03.2006, 18:06
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Klaus » 19.05.2008, 19:50

Hallo Josef, nicht an der Einstellung der "Steigung" ändern. Dieser Wert sagt ja nur aus, wieviel Differenz zwischen zwei benachbarten Kennfeld bzw. Kennlinienpunkten zugelassen wird. Wenn zB. die Steigung auf "0" stehen würde, dann würde sich die ganze Kennlinie verändern, wenn man nur einen Punkt verändert. Wird der Motor mit der erweiterten Unterdruck Funktion betrieben, oder nur mit einer Unterdruck Kennlinie?

Gruß Klaus

Benutzeravatar
Josef
Beiträge: 13
Registriert: 20.05.2007, 16:38
Wohnort: Trostberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Josef » 20.05.2008, 05:35

Wie erweiterten Unterdruck Funktion. Ich hab die Unterdruckkennlinie, Luftmassenkorrektur wurde auf einem Prüfstand abgestimmt und die lernfähigkeit ist aus.

Klaus
Admin
Beiträge: 1011
Registriert: 23.03.2006, 18:06
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Klaus » 20.05.2008, 08:03

Hallo Josef, es gibt bei der Lasterfassung ab den Steuergeräten der 5er Versionen eine Lasterfassung mit zwei Unterdruck Kennlinien. Dazu muß man unter "Luftmassenerfassung" eine "3" eingeben. Aber wenn Dein Kennfeld fertig abgestimmt ist, dann lohnt sich eine Umstellung nicht, da praktisch die komplette Abstimmung neu gemacht werden müsste. Du mußt sichestellen, daß die Einspritzzeit an dem niedrigsten Drehzahlpunkt im Kennfeld nur ein wenig höher ist an dem nächst höheren Drehzahlpunkt. Prüfe auch mal, ob der Leerlaufregler nicht zu schnell gestellt ist. Wird eine Spungsonde oder eine Breitbandsonde verwendet?

Gruß Klaus

Benutzeravatar
Josef
Beiträge: 13
Registriert: 20.05.2007, 16:38
Wohnort: Trostberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Josef » 20.05.2008, 09:58

Also ich hab ein STG ab Version 5 aber in der Aktuellen Software keine Möglichkeit eine 3 auszuwählen. Leerlaufregler ist im Moment langsam eingestellt (hab aber schon viele Möglichkeiten getestet) und fahre mit Breitband.

Klaus
Admin
Beiträge: 1011
Registriert: 23.03.2006, 18:06
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Klaus » 20.05.2008, 10:14

Hallo, dann einfach mal eine aktuellere Version von der Trijekt HP laden und über Programmupdate einspielen. Dazu sollte dann auch das Bedienprogramm Wintrijekt mal erneuert werden. Wie gesagt, ich würde das nur umstellen, wenn der Motor noch nicht komplett abgestimmt wurde.

Gruß Klaus

Benutzeravatar
Josef
Beiträge: 13
Registriert: 20.05.2007, 16:38
Wohnort: Trostberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Josef » 20.05.2008, 10:25

Nö Motor ist abgestimmt und läuft tadellos bis auf Leerlauf. Ich werde mich am WE noch mal drüber machen und versuchen die Kennlinie im Leerlaufbereich zu optimieren.

Danke für die Unterstützung. :P

Antworten