Leerlaufsteller

Abstimmung des Motors
Benutzeravatar
Mitch
Beiträge: 42
Registriert: 08.05.2006, 08:37
Wohnort: Erde://Europa/Deutschland/Bayern/Oberpfalz
Kontaktdaten:

Leerlaufsteller

Beitrag von Mitch » 09.05.2006, 16:38

Hallo,
ich bin gerade beim Abstimmen meines Motors.

Mit dem Leerlaufsteller habe ich Probleme.

Ich habe einen VW-Leerlaufsteller mit 2 Kontakten und geschlossen in Ruhestellung.
Wie stimme ich das Teil nun Richtig ab.?
Wenn ich in der Leerlaufstellerkurve mit dem Cursor nach links gehe öffnet er plötzlich und der Motor dreht hoch.

Wie siehts mit den Einstellungen aus? Ich habe 300 Hz eingestellt und -100 bzw +100 % bei der Begrenzung.

Wer hat damit schon Erfahrungen gemacht ?? Ich hatte bis jetzt nur den altbekannten Zusatzluftschieber von der K-Jetronic.

Bitte um Tipps.

Danke
[size=84][b]Kann denn Leistung Sünde sein ???[/b][/size]


[size=84][b]VW Golf 2 Kompressor[/b][/size]

Klaus
Admin
Beiträge: 1011
Registriert: 23.03.2006, 18:06
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Leerlaufsteller!

Beitrag von Klaus » 09.05.2006, 22:55

Hallo, zunächst mal würde ich gerne wissen, um was für einen Motor es sich handelt, und mit welcher Lasterfassung gearbeitet wird? Alpha/N, Saugrohrdruck oder Luftmassenmesser?
Ich denke, Du solltest die zwei Kabel am LLR mal vertauschen. Normalerweise sollte der Regler öffnen wenn der Curser nach rechts bewegt wird. Die Begrenzung sollte nicht auf 100% gestellt werden, da es dann keine Begrenzung mehr ist.

Gruß Klaus!

Benutzeravatar
Mitch
Beiträge: 42
Registriert: 08.05.2006, 08:37
Wohnort: Erde://Europa/Deutschland/Bayern/Oberpfalz
Kontaktdaten:

Beitrag von Mitch » 10.05.2006, 11:11

Achso ja...
... als mein Motor: 1800 cm³ 8 Ventiler mit Kompressor-Aufladung. (ex G60).
Saugrohrdruckerfassung. Ich hab die Kennlinie so belassen wie im Demofile.
Das mit dem Kabel-Vertauschen kann ich schon mal testen.... kann
mir aber nicht vorstellen dass es was bringt. Serienmäßig ist es auch so:
Pin 1 + (15) und Pin 3 zum STG. Im Ruhezustand geschloßen.

Ich habe zwar die Anleitung gelesen mit dem Abgleich im "rollenden Zustand" .... Lambda 1 usw. aber ich denke man muß den Leerlaufsteller
doch auch im Stand zum richtigen Regeln bringen, oder nicht ??
[size=84][b]Kann denn Leistung Sünde sein ???[/b][/size]


[size=84][b]VW Golf 2 Kompressor[/b][/size]

Klaus
Admin
Beiträge: 1011
Registriert: 23.03.2006, 18:06
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Leerlaufsteller!

Beitrag von Klaus » 10.05.2006, 13:37

Hallo Mitch, Du mußt den LLR nur im Alpha/N Betrieb abstimmen. Bei Saugrohrdruck erübrigt sich das völlig. Nur die gewünschte Leerlaufdrehzahl in Abhängigkeit von der Motortemperatur eingeben. Dann solltest Du im Status Fenster bei erreichter Leerlaufdrehzahl nachsehen, wie weit er geöffnet ist und als Startwert für den Regler einen minimal höheren Wert eingeben. Dann regelt er wenn Du vom Gas gehst zunächst auf den eingegebenen Startwert aus, und regelt danach auf die gewünschte Drehzahl hin. Weil der G60 Motor aber zum schnellen Absterben neigt, kannst Du den Startwert etwas höher setzen. Der Regler braucht dann zwar etwas länger um die gewünschte LL-Drehzahl zu erreichen; der Motor wird aber nicht mehr durchsacken und ausgehen. Wenn Du den benötigten Arbeitsbereich des Reglers kennst, dann gebe eine obere u. eine untere Begrenzung ein, um ein Regeln gegen den Endanschlag zu verhindern. Das war´s.
Ich hoffe ich konnte Dir so schon etwas weiterhelfen.

Gruß Klaus!

Benutzeravatar
Mitch
Beiträge: 42
Registriert: 08.05.2006, 08:37
Wohnort: Erde://Europa/Deutschland/Bayern/Oberpfalz
Kontaktdaten:

Beitrag von Mitch » 10.05.2006, 19:37

Hallo Klaus,
ich heute mal die 2 Kabel vertauscht.... keine Änderung....
Auch die Änderung der Ansteuer-Frequenz brachte nichts ( Test 5...300Hz).
Ich habe die Leerlaufdrehzahl in der Kennlinie auf 1500U/min erhöht.
Im Statusfenster zeigt der Leerlaufsteller dann auch 50% (Hab ihn ja auf 50% Begrenzt) ..... logisch auch, er will ja voll aufmachen um die Drehzahl zu erhöhen. Wenn ich langsam Gas gebe geht der Wert dann auf 0% zurück wenn ich die eingestellten 1500U/min erreicht habe.

Doch es passiert nix. :( Der Steller arbeitet nicht.
Ich bringe ihn nur zum öffnen wenn ich mit den Cursortasten in der Kennlinie nach links wandere....
Wie oder was muß ich in der Leerlaufsteller-Kennlinie einstellen um Erfolg zu haben...
Bei der Frequenz hab ich auch experimentiert... von 5...300Hz, Geschw. 7, Begrenzung 0 und 50%

Möglicherweise ist ja auch mein Leerlaufsteller inkompatibel zu Trijekt.
[size=84][b]Kann denn Leistung Sünde sein ???[/b][/size]


[size=84][b]VW Golf 2 Kompressor[/b][/size]

Klaus
Admin
Beiträge: 1011
Registriert: 23.03.2006, 18:06
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Leerlaufsteller!

Beitrag von Klaus » 10.05.2006, 21:53

Hallo, im Prinzip ist jeder dieser Regler mit Trijekt kompatibel. Ich vermute mal, daß der Regler beim Gasgeben auf 0% läuft u. dort fest hängt. Man muß nun sehr viel Kraft aufwenden um ihn aus dieser Stellung wieder zu öffnen. Um dies zu verhindern, würde ich mal versuchen die untere Begrenzung auf zB. 5% zu stellen. Bei einer etwas niedrigeren Frequenz wird der Regler etwas besser regeln, kann aber sein, daß er etwas laut wird. Ich würde mal 150 Hz probieren.
Am liebsten benutze ich die Regler mit 3 Anschlüssen. Da ist diese Problematik nicht so augeprägt. Du kannst ja mal im Handbetrieb mit dem Cursor den Regler öffnen, und dann wieder langsam schliesen bis die gewünschte LL Drehzahl erreicht ist. Dann weißt Du schon mal den ungefähren Startwert. Ich würde dann die untere Begrenzung ein paar % niedriger eingeben. Wenn er nicht mehr am Anschlag liegt, sollte er funktionieren.
Ist denn in der Luftleitung zum LLR ein Rückschlagventil o.Ä. verbaut, um ein abblasen des Ladedrucks zu verhindern? Wie ist das im Serien G60 gelöst.

Gruß Klaus!

Benutzeravatar
Mitch
Beiträge: 42
Registriert: 08.05.2006, 08:37
Wohnort: Erde://Europa/Deutschland/Bayern/Oberpfalz
Kontaktdaten:

Beitrag von Mitch » 11.05.2006, 11:13

Aha... jetzt kapier ich das schon eher.... werde ich heute nachmittag mal testen.
Also Rückschlagventil o.ä. habe ich nicht.
Mein System ist auch nicht mehr Original, wo eben das Regelventil zum einen den Leerlauf regelt und zum zweiten den Ladedruck bei Vollgas etwas zurück nimmt und in das Bypassrohr lässt.

Nein, um das ganze zu vermeiden habe ich an der (vor) Drosselklappe einen Stutzen gesetzt und an der Ansaugbrücke den anderen Stutzen genommen und dazwischen momentan den Zusatzluftschieber vom Golf 1 GTI hängen. Aber ich möchte gerne, sofern es mir gelingt ein Regelventil einsetzen, da es besser ist.
[size=84][b]Kann denn Leistung Sünde sein ???[/b][/size]


[size=84][b]VW Golf 2 Kompressor[/b][/size]

Benutzeravatar
Mitch
Beiträge: 42
Registriert: 08.05.2006, 08:37
Wohnort: Erde://Europa/Deutschland/Bayern/Oberpfalz
Kontaktdaten:

Beitrag von Mitch » 11.05.2006, 18:06

so.... hab heute alles nochmal getestet... leider ohne Erfolg .

Dann hab ich mir noch eine Leerlaufsteller vom Golf 16V organisiert.
Hat 3 Kontakte (+ Auf Zu). Angeklemmt... allerdings komm ich zu keinem
Ergebniss.
Frage: Die "Auf-Spule" an Leerlausteller 1 und die "Zu-Spule" an Leerlaufsteller 2 ist doch richtig so, oder ??

Aber weder der eine noch der andere regelt.... im Kennfeld wenn ich nach links wandere hat er schön dicht gemacht. Mehr aber auch nicht.
Frequenz von 100-300Hz getestet... Begrenzungen auch geändert....
Aber er öffnet nicht.

Was mach ich falsch ???
[size=84][b]Kann denn Leistung Sünde sein ???[/b][/size]


[size=84][b]VW Golf 2 Kompressor[/b][/size]

Klaus
Admin
Beiträge: 1011
Registriert: 23.03.2006, 18:06
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Leerlaufsteller!

Beitrag von Klaus » 11.05.2006, 19:47

Hallo Mitch, was passiert denn, wenn Du in der Kennlinie nach rechts gehst? Öffnet er dann nicht?
Die Spannungsversorgung kommt auf den mittleren Pin des Reglers. Wenn Du die beiden verbleibenden Anschlüsse vertauschst, dann würde er schließen, wenn Du nach rechts regelst. Da er aber geschlossen hat, als Du den Cursor nach links geschoben hast, sollte es so richtig sein. Wenn die Verkabelung stimmt und der Regler lässt sich trotzdem nicht öffnen, dann könnte ein Ausgang von Deiner Steuerung defekt sein.
Vertausche mal Pin 1 u. 3. Wenn er dann nur öffnet und nicht mehr schließt, dann ist ziemlich sicher ein Ausgang defekt.

Gruß Klaus!

Benutzeravatar
Mitch
Beiträge: 42
Registriert: 08.05.2006, 08:37
Wohnort: Erde://Europa/Deutschland/Bayern/Oberpfalz
Kontaktdaten:

Beitrag von Mitch » 11.05.2006, 21:37

Hm... das wäre der letzte Test... ich will allerdings nicht hoffen, dass der Ausgang defekt ist....
Da fällt mir aber ein.... er kann gar nicht defekt sein, da ich zuvor zum Testen eine LED am Ausgang angeschlossen habe und einen Fehler darauf pogrammiert habe (Drehzahl > 2000 U/min LED an)
Das hat funktioniert.
Auch hat ja der 2polige Leerlaufsteller aufgemacht wenn ich in der Kennlinie nach links gegangen bin.
Ich bin am verzweifeln.
[size=84][b]Kann denn Leistung Sünde sein ???[/b][/size]


[size=84][b]VW Golf 2 Kompressor[/b][/size]

peterm635csi
Beiträge: 124
Registriert: 29.04.2006, 13:41

Beitrag von peterm635csi » 12.05.2006, 05:58

Hallo Mitch!
Wenn Du den Ausgang getestet hast,hast Du die Fehlerprogrammierung auch wieder zurückgenommen?
Du kannst keine 2 Funktionen auf den Ausgang legen.
gruss Peter :roll:

Benutzeravatar
Mitch
Beiträge: 42
Registriert: 08.05.2006, 08:37
Wohnort: Erde://Europa/Deutschland/Bayern/Oberpfalz
Kontaktdaten:

Beitrag von Mitch » 12.05.2006, 10:59

Hm... hab ich schon. Werde es aber gleich mal überprüfen.
Danke für den Tipp.
[size=84][b]Kann denn Leistung Sünde sein ???[/b][/size]


[size=84][b]VW Golf 2 Kompressor[/b][/size]

Benutzeravatar
Mitch
Beiträge: 42
Registriert: 08.05.2006, 08:37
Wohnort: Erde://Europa/Deutschland/Bayern/Oberpfalz
Kontaktdaten:

Beitrag von Mitch » 13.05.2006, 09:31

Also ich hab gestern nochmal alles gecheckt.
Es ist alles ok und funktioniert trotzdem nicht.
Hab wieder den guten alten Zusatzluftschieber vom Golf 1 GTI eingebaut.
Der hebt zwar nur den Leerlauf im kalten Zustand an, aber das reicht mir.
[size=84][b]Kann denn Leistung Sünde sein ???[/b][/size]


[size=84][b]VW Golf 2 Kompressor[/b][/size]

Benutzeravatar
Mitch
Beiträge: 42
Registriert: 08.05.2006, 08:37
Wohnort: Erde://Europa/Deutschland/Bayern/Oberpfalz
Kontaktdaten:

Beitrag von Mitch » 26.06.2006, 20:36

So.... heute hatte ich nochmal Zeit um der Geschichte mit dem Leerlaufsteller auf den Grund zu gehen...
Ich kam zu folgendem Ergebniss:

Ich benutze den LLSt mit 3 Kontakten.
Komischerweise :shock: funktionierte es nun nach ein bischen probieren mit der Frequenz.... 50Hz.
Die Regelung ist zwar trotz Geschw. 100 sehr träge und langsam, aber ich kann mit der Leerlauf-Kennlinie schön die Drehzahl einstellen.
Auch beim Einschalten starker Verbraucher (Licht, Lüfter, usw) sinkt die Drehzahl kurz ab, wird dann aber schön zum alten Wert zurückgeregelt.

Nun mein Problem:

Wenn ich kurz auf das Gaspedal drücke und die Drehzahl so über 1800-2000U/min kommt dann bleibt der LLSt offen und der Motor orgelt ca. 3-5 sec. auf 2000 rum, bis der LLSt wieder zumacht.

Das bekomme ich noch nicht ganz in den Griff.

Mache ich noch etwas Falsch ???

Meine Einstellwerte:

Geschw. 100 50Hz min -80% max. -30%
Kurven des LLSt. wie im Demo.
[size=84][b]Kann denn Leistung Sünde sein ???[/b][/size]


[size=84][b]VW Golf 2 Kompressor[/b][/size]

Klaus
Admin
Beiträge: 1011
Registriert: 23.03.2006, 18:06
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Leerlaufsteller!

Beitrag von Klaus » 26.06.2006, 21:03

Hallo Mitch!
Da ich nicht weiß, ob meine Antwort bei Dir angekommen ist, möchte ich das noch mal hier tun.
Es hört sich so an, als ob Du den Startwert für den LLR zu hoch eingestellt hast. Wenn Du vom Gas gehst, dann wird der LLR immer zuerst auf den von Dir eingestellten Startwert gehen, um danach auf die vorgegebene Leerlaufdrehzahl zu regeln. Du solltest bei betriebswarmem Motor nach dem Erreichen der gewünschten LL-Drehzahl, mal im Status schauen, in welcher Position sich der LLR befindet. Danach einfach ein um ca. 2-3% höheren Wert als Startwert eingeben. Dann wird er nicht mehr bei 2000U/min hängen bleiben.

Gruß Klaus!

Antworten