Leerlaufsteller

Abstimmung des Motors
Benutzeravatar
Hermy
Beiträge: 973
Registriert: 30.11.2007, 23:49
Wohnort: Schwerin
Kontaktdaten:

Re: Leerlaufsteller

Beitrag von Hermy » 26.08.2013, 21:34

Hallo

Ja meine natürlich "ohne" Durchsacken :?
Die Frequenz hängt davon mit ab was für einen Grunddruck du fährst, den Ich gemacht habe der fährt mit etwa 1bar Grunddruck da habe ich 35Hz genommen ich steuere das ganze dort über die obere Kammer.

Mfg Hermy

rowe85
Beiträge: 49
Registriert: 23.03.2013, 15:33

Re: Leerlaufsteller

Beitrag von rowe85 » 27.08.2013, 07:36

Das der ladedruck die Frequenz beeinflusst hör ich zum ersten Mal!

Kommt das daher, das mit steigendem druck auch der luftdurchsatz am n75 steigt
Und dadurch die bandbreite der regelung darunter leidet?

Schöne Grüße

Roland

Benutzeravatar
Hermy
Beiträge: 973
Registriert: 30.11.2007, 23:49
Wohnort: Schwerin
Kontaktdaten:

Re: Leerlaufsteller

Beitrag von Hermy » 27.08.2013, 09:58

Ja genau so sieht es aus ...

Benutzeravatar
Flo
Beiträge: 78
Registriert: 04.11.2009, 19:55
Wohnort: Münsing
Kontaktdaten:

Re: Leerlaufsteller

Beitrag von Flo » 01.09.2013, 17:04

Hallo wie kann ich die Drehzahl runter setzen ? Da ich jetzt eine 80mm Sickspeed (Ami) Drosselklappe statt 65mm Audi S2 hab mit GT4094 Turbolader statt K16 , läuft er jetzt bei 3000 U/min im Stand (vorher 800 U/min). Ich denk das die 80mm Ami Universaldroßelklappe nicht 100% dicht ist deswegen läuft er im Stand bei 3000 U/min. Im warmlauf wenn ich Gas geb sackt er immer ab. Wie kann ich das ändern. Wenn der Motor warm ist, nimmt er das Gas sehr gut an. Vielleicht bei 0 Grad Droßelklappenstellung der Voltwert von 3 oder 6 Grad eingeben.
Mfg Flo

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2281
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Leerlaufsteller

Beitrag von Tobi » 01.09.2013, 17:58

Drosselklappe schließen so weit es nur geht.
Gleiches mit dem Leerlaufsteller.
Wenn das nicht reicht, kannst die Drehzahl mit dem Zündwinkel noch runter holen.

Durch den Tausch der Komponenten musst du natürlich alles neu abstimmen.


gruß
Tobi

Benutzeravatar
Flo
Beiträge: 78
Registriert: 04.11.2009, 19:55
Wohnort: Münsing
Kontaktdaten:

Re: Leerlaufsteller

Beitrag von Flo » 01.09.2013, 20:16

Ich habs gefunden, die droßelklappe war bei 0° im status auf 76° jetzt hab ich das geändert jetzt passts wieder wie früher. aber geh ich auf trijekt senden pumpt die Benzinpumpe nicht 1 mal vor. Dann steck ich den Laptop ab, ist alles wieder beim alten bei 76° wenn die Droßelklappe ganz zu ist. Muss ich das vorher speichern und wie geht das, so das dann nicht auf einmal alles weg ist. Mfg Flo

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2281
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Leerlaufsteller

Beitrag von Tobi » 01.09.2013, 21:41

nach trijekt senden und dann "F2" drücken.


gruß
Tobi

Benutzeravatar
Flo
Beiträge: 78
Registriert: 04.11.2009, 19:55
Wohnort: Münsing
Kontaktdaten:

Re: Leerlaufsteller

Beitrag von Flo » 02.09.2013, 17:54

Danke dir, F2 drücken geht klar. Mfg Flo

Hode007
Beiträge: 39
Registriert: 19.10.2011, 20:09
Wohnort: Göppingen

Re: Leerlaufsteller

Beitrag von Hode007 » 04.09.2013, 21:06

so, wollte heute meinen Leerlaufsteller anschließen.

Leider war dies nicht möglich da die pins 11 und 29 bereits belegt sind.
29 ist zum ansteuern des Kühlerlüfters, so ist es auch in der trijekt hinterlegt.

11Kein Plan muss ich morgen nochmal suchen und hoffen das ich was finde.

Nun meine Frage: ist es möglich bei der Trijekt Plus den Leerlaufsteller über 2 andere Pins laufen zu lassen??

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2281
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Leerlaufsteller

Beitrag von Tobi » 04.09.2013, 21:13

Hallo,

das geht leider nicht.
Bei der T101 sind die Pins fest vergeben.


gruß
Tobi

Hode007
Beiträge: 39
Registriert: 19.10.2011, 20:09
Wohnort: Göppingen

Re: Leerlaufsteller

Beitrag von Hode007 » 04.09.2013, 21:27

hmmm ok, wohin lege ich dann den Lüfter?? eigentlich egal oder???
Ein Ausgang der eben noch frei ist und diesem entsprechend die Funktion zuweisen..

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2281
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Leerlaufsteller

Beitrag von Tobi » 04.09.2013, 21:49

Jawohl.

Oder du verwendest einen 2-Poligen Leerlaufsteller, dann brauchst du nur Pin 11.


gruß
Tobi

Hode007
Beiträge: 39
Registriert: 19.10.2011, 20:09
Wohnort: Göppingen

Re: Leerlaufsteller

Beitrag von Hode007 » 04.09.2013, 21:53

Ich habe einen 2 poligen....

Ich dachte man benötigt dann 29 & 11 ODER Ist 29 nur masse?

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2281
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Leerlaufsteller

Beitrag von Tobi » 04.09.2013, 22:06

Nee, 29 ist der Ausgang, der einen 3-poligen Steller von der Nullstellung aus gesehen schließen lässt.

Bei einem 2-Poligen brauchst du +12V und Pin 11.
Steht auch so in der Einbauanleitung.


gruß
Tobi

rowe85
Beiträge: 49
Registriert: 23.03.2013, 15:33

Re: Leerlaufsteller

Beitrag von rowe85 » 12.11.2013, 10:37

Bei mir lässt sich der Leerlaufsteller nicht mitloggen...
ist das normal?
Mir stirbt der Motor extremst selten beim auskuppeln ab
Und möchte sehen was er macht.
Schubabschaltung möcht ich als letzten Ausweg höher stellen und wenn die
LLS Regelung zu schnell wird, fängt er im LL zum sägen an.
Zündungseingriff ist auch gut gelöst.

SG Roland

Antworten