Motortemperaturgeber richtig einstellen

Abstimmung des Motors
Antworten
Axl
Beiträge: 12
Registriert: 01.12.2008, 22:35
Kontaktdaten:

Motortemperaturgeber richtig einstellen

Beitrag von Axl » 11.03.2009, 23:02

Servus.
Ich hab folgendes Problem:
Unser Yamaha R6 Motor hat einen Wassertemp.geber mit nicht linearer Widerstandskennlinie.
Bei 100°C zeigt Trijekt ca. 0,15V an, bei 20°C ca. 1,95V.
Geben wir diese Werte bei "Einstellungen" und "Motortemperatur" ein, scheint Trijekt von einem linearen Verlauf auszugehen, dem entsprechend gehen die Temperaturwerte zwischen 20°C und 100°C nach dem Mond.
Jetzt gibt es doch unter Kennfelder das Menü "Spannung Motortemperatur". Dort kann man in 313mV Schritten eine Kennlinie Spannung bei Temperatur eingeben.
Mit dieser Kennlinie haben wir zwei Probleme:
1. Wie passt man diese Kennlinie an?! (mit "+" und "-" lässt sich nichts verändern, auch auf Änderungen der Schrittweite gibts keine Reaktion.)
2. Wo kann ich diese Kennlinie dann aktivieren? Oder wird die sobald eine Kennlinie hinterlegt ist automatisch benutzt?

Gruß
Axl

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2283
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Beitrag von Tobi » 12.03.2009, 04:23

Hi,

die Kennlinie ist aktiv, wenn in den Einstellwerten der Punkt "Motortemp. aus Kennlinie" angewählt ist. Dies ist bei der offiziellen Software Version 5.06R7 noch nicht möglich.
Bist du von Formula Student? Dann schreib mir am besten mal ne PM oder ne email.

Es kann sein, dass bei dir auch die Steigungen in der Kennlinie auf null sind. Die könntest du mal beide auf 100 setzen. Sonst lässt sich die Linie nämlich nur als gerade hoch und runter verschieben. (Funktion => Steigungen ändern)

Aber es ist aus technischer Sicht aber kein Problem, wenn die Temp. zwischen 20 und 100 Grad nicht ganz so genau ist. Zum einen befindet sich der Motor ja nur relativ kurz in diesem Bereich und zweiten kann man die Anreicherung im Warmlaufkennfeld ja entsrechend anpassen, dann ist die Ungenauigkeit komplett egal.


gruß
Tobi

Antworten