Abstimmung Saugrohrunterdruck

Abstimmung des Motors
Antworten
schorsch
Beiträge: 10
Registriert: 05.07.2009, 13:59

Abstimmung Saugrohrunterdruck

Beitrag von schorsch » 16.07.2009, 09:37

Hallo,
So hab nun endlich meinen motor zum Laufen gebracht.
Nun wie erstelle ich jetzt eine Passende Unterdruck Kennlinie?
Zündungsmap? und welche Rolle spielt bei mir die Luftmassenkorrektur?
Sind die jetzt alle Lernfähig oder nur die Unterdruckkenlinie?

Wie gehe ich jetzt am besten vor?
Ich starte den Motor im handbetrieb, und gebe dabei immer etwas von der einspritzzeit hinzu bis er anspringt. Dann regle ich wieder herunter so bis auf 3000µ dann läuft er sauber im Stand.
Bin dann raus aus dem Handbetrieb und der motor ist abgestorben.
Also hab ich dann die Unterdruckkennlinie auf den 3000µ wert angehoben und jetzt läuft er wieder super.

Aber wie mach ich jetzt weiter??

Danke im Vorraus für eure Antworten!
lg
georg

Klaus
Admin
Beiträge: 1011
Registriert: 23.03.2006, 18:06
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Klaus » 16.07.2009, 15:43

Hallo, was hast Du denn für einen Motor? Welche Einspritzventile werden verwendet? Du solltest Dir trotz allem mal die Bedienungsanleitung durchlesen, um wenigstens ein paar Grundkenntnisse über die Bedienung zu haben. Vielleicht kann ich Dir aber eine in etwa passende Unterdruck Kennlinie zukommen lassen.

Gruß Klaus

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2283
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Beitrag von Tobi » 16.07.2009, 17:50

So hab nun endlich meinen motor zum Laufen gebracht.
Was war denn nun die Ursache für die Drehzahlfehler und wie hast du das in den Griff bekommen??


gruß
Tobi

Benutzeravatar
Red1600i
Beiträge: 283
Registriert: 30.04.2007, 18:12

Beitrag von Red1600i » 16.07.2009, 18:43

Saugrohrunterdruckkennlinie:

Starte den Motor manuell, dabei merkst du dir die Einspritzmenge mit der er läuft und den Druck im System.

Der Rest ist eine ganz simple Dreisatzrechnung. Wenn er 3000us im Leerlauf braucht und dabei 0,3 bar im System hat, dann braucht er 3000/0.3= 10.000 us bei der Kennlinie. Ist doch einfach... :wink:

Und das trägst für's erste einfach als horizontale Linie ins Kennfeld ein. Damit ist er bereits lauf- und teilweise auch fahrfähig. Die Feinabstimmung machst du mit der Lernfunktion=4 über das Korrekturfeld.

Und wenn das Korrekturfeld viel zu sehr abweicht, wird die Kennlinie etwas nach oben oder unten angepasst.

schorsch
Beiträge: 10
Registriert: 05.07.2009, 13:59

Beitrag von schorsch » 17.07.2009, 06:16

Hallo,

Sorry hatte ich wohl vergessen zu sagen, Es ist ein Audi 20V Turbo Motor(5zyl) mit 630ccm Düsen.
Des Handbuch hab ich schon gelesen, nur geht auch nicht eindeutig daraus hervor wie ich denn genau den Motor abstimmen soll.
Des ganze ist auch für mich etwas Neuland muss ich zugeben.
Bin einfach nur Weber Vergaser gewohnt! :-)

@Tobi
Die Drehzahlfehler hab ich jetzt nurmehr beim starten dann sind sie weg und sie zählen auch nicht mehr hoch.
In den Einstellungen für die Eingangsempfindlichkeit hab ich jetzt beide auf 6 gestellt (Induktiv/Hall) und jetzt funktionierts wunderbar. :-)

@Red1600i
Meinst du die gesamte Kennlinie über alle Drehzahlbereiche anheben auf diese weise anheben?
Des kann ich mir fast nicht vorstellen, denn dann säuft er mir im Stand komplett weg.

Danke für die schnellen Antworten.
lg
georg

Klaus
Admin
Beiträge: 1011
Registriert: 23.03.2006, 18:06
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Klaus » 22.07.2009, 16:09

Hallo, ich sollte dazu eine in etwa passende Unterdruck Kennlinie da haben. Wenn ich es heute Abend zeitlich auf die Reihe kriege, dann melde ich mich mal par Mail.

Gruß Klaus

Antworten