Datensatz S3 1.8 20vt

Abstimmung des Motors
Antworten
corri20vt
Beiträge: 6
Registriert: 23.01.2010, 17:05

Datensatz S3 1.8 20vt

Beitrag von corri20vt » 23.01.2010, 17:20

Hallo zusammen!

Ich hätte da mal eie Frage. Und zwar ob von euch jemand mal einen 1.8 20vt MKB APY abgestimmt hat? Habe einen Garret GT28RS montiert und grösseren LLK! Vielleicht kann mir ja jemand behilflich sein?
MfG Georg!

Benutzeravatar
Hermy
Beiträge: 973
Registriert: 30.11.2007, 23:49
Wohnort: Schwerin
Kontaktdaten:

Re: Datensatz S3 1.8 20vt

Beitrag von Hermy » 23.01.2010, 22:27

Hallo

Ich glaube nich das jemand gerne einen halbwegsfertigen Datensatz zur Verfügung stellt, schließlich steckt da immer viel Zeit und Arbeit drin, falls du noch keinen Lehrgang besucht hast um die Grundkenntnisse für eine Programmierung zu erhalten solltest du das entweder tun oder dich direkt mit einem Händler in Verbindung setzen der dich dann während der Abstimmung mit an die Materie ranführt, auch wenn das mit weiteren Ausgaben verbunden ist.

Denn der Sinn der Anlage ist nicht einen fertigen Datensatz draufzuspielen an dem man hier bischen was ändert und da bischen was macht, sondern selbst zu verstehen was da wirklich passiert.

Mfg Hermy

corri20vt
Beiträge: 6
Registriert: 23.01.2010, 17:05

Re: Datensatz S3 1.8 20vt

Beitrag von corri20vt » 26.01.2010, 19:52

Hallo!
Ist auch nicht genauso gemeint! Habe Probleme mit der Drehzahlaufnehme. Der motor hat einen Pick up an der Kurbelwelle und einen Hallgeber an der Nockenwelle. Die Einzelzündspulen haben den Treiber integriert also 4 polig.
Was wird dabei in die Einstellwerte eingetragen und wie kann ich den Hallgeber einstellen?
Und das Problem mit dem E-Gas werd ich voraussichtlich nut mit Seilzug lösen können. Oder habt ihr da andere Lösungen?
Danke für die Hilfe

Klaus
Admin
Beiträge: 1011
Registriert: 23.03.2006, 18:06
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Re: Datensatz S3 1.8 20vt

Beitrag von Klaus » 26.01.2010, 22:32

Hallo, ich denke das gehört eigentlich unter "Inbetriebnahme", aber erstmal egal. Woher weißt Du, daß Du ein Problem mit dem Hallsensor hast? Hast Du schon mal einen Drehzahltest gemacht? Vorher mal unter "Test digitale Eingänge" prüfen, ob da überhaupt etwas ankommt vom Hallsensor. Du mußt nur den richtigen Typ der Drehzahlaufnahme auswählen. In Deinem Fall sollte das "Typ 24" sein. Jetzt muß nur noch die Empfindlichkeit für den Induktivgeber an der KW und für den Hallsensor an der NW eingestellt werden. Dazu findest Du alle Informationen direkt in den jeweilen Hilfetexten. Anzahl der Zähne sollte wohl beim S3 "58" sein. Wenn jetzt im Test für die digitalen Eingänge während des Startens die Impulse hochgezählt werden, dann solltest Du als nächstes den Drehzahltest durchführen. Dann sieht man schon genau woran es hapert. Ich kann vielleicht auch den Offset für den Geber an der KW raus suchen. Ich hatte mal einen Motor mit 1,8T Block am Laufen. Wenn es Dir helfen würde, kannst Du Dich ja melden.

MfG Klaus

Benutzeravatar
Hermy
Beiträge: 973
Registriert: 30.11.2007, 23:49
Wohnort: Schwerin
Kontaktdaten:

Re: Datensatz S3 1.8 20vt

Beitrag von Hermy » 27.01.2010, 00:37

Hallo

Der Hallsensor funktioniert schon so, nur die Rotorblende hinter der Kappe müsste geändert werden da sie mehrere unterschiedliche Öffnungen hat, was die Trijekt nicht auswerten kann.

Mfg Hermy

Klaus
Admin
Beiträge: 1011
Registriert: 23.03.2006, 18:06
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Re: Datensatz S3 1.8 20vt

Beitrag von Klaus » 27.01.2010, 08:42

Ach so, das ist dann was anderes. Es gibt zwar von verschiedenen Fahrzeugen solche Hallblenden mit nur einem Fenster (z.B. Opel C20XE), aber ich glaube nicht, daß die da ohne Anpassungen rein passen werden. Die einfachste Lösung ist dann wohl, wenn man die vorhandene Hallblende so bearbeitet, daß nur nur eine Metallzunge an entsprechender Stelle stehen bleibt. Dann sollte das wieder für die Trijekt verwertbar sein.

Gruß Klaus

Benutzeravatar
Hermy
Beiträge: 973
Registriert: 30.11.2007, 23:49
Wohnort: Schwerin
Kontaktdaten:

Re: Datensatz S3 1.8 20vt

Beitrag von Hermy » 27.01.2010, 10:52

Hallo

Man muss dann nur drauf achten das die Metallzunge in der Kurbelwellenumdrehung am Hallgeber vorbeiläuft wo dann auch der Ot des 1.Zylinder folgt.

Mfg Hermy

Antworten