allgemein Zündmapping - Polo 1.4l 16V AFH Zündkennlinien -

Abstimmung des Motors
Antworten
Zuender
Beiträge: 3
Registriert: 14.02.2010, 15:34

allgemein Zündmapping - Polo 1.4l 16V AFH Zündkennlinien -

Beitrag von Zuender » 14.02.2010, 16:02

Hallo,
könnt Ihr mir Tipps zum Mapping der Zündung geben.
Vielleicht Anhaltswerte aus Euren Erfahrungen. Interessant
wäre für mich dann auch einige Parameter der Motoren
wie Verdichtung.
Eine weitere wichtige Frage: Wie stellt Ihr generell die Zündung
ein? Auf den Prüfstand nach bester Leistung? An welchen
Parametern kann man fest machen dass die Zündung passt?

Einspritzung mache ich mit dem LM-1, ist sehr einfach und ich
bin mir sicher. Aber an die Zündung hab ich mich noch nicht
ran getraut, fahre z.Zt. 7°bis 1500 1/min und dann fest 22° bis
7800 1/min. Ist mit Sicherheit nicht kein gutes Mapping, aber bin
Neuling und wollte nix schrotten. Die Meinungen zum Klopfen
und Klingeln gehen ja stark auseinander, die einen sagen es sei
klar zu erkennen, hören andere sagen es ist bei hohen Drehzahlen
erst am Motorschaden zu erkennen und man hört vorher nix.
Habe gelesen anhand der Abgastemperatur könnte man Rückschlüsse
zum Zündwinkel ziehen, wenn ja welche, und welche Temperaturen
sind normal, gut oder schlecht?
Also kurz gesagt bin für jeden Tipp auf dem Weg zu den richtigen Zündwinkeln
sehr dankbar.

Klaus
Admin
Beiträge: 1011
Registriert: 23.03.2006, 18:06
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Re: allgemein Zündmapping - Polo 1.4l 16V AFH Zündkennlinien -

Beitrag von Klaus » 14.02.2010, 16:28

Hallo, ist denn der Motor bis auf das Steuergerät im Serienzustand? Hast Du selbst keine technischen Daten von dem Motor? Hast Du das Zündkennfeld bis jetzt nur drehzahlabhängig und nicht lastabhängig? Der Zusammenhang zwischen Zündwinkel und Abgastemperatur sieht so aus, daß die Abgastemperatur steigt, wenn man mit weniger Frühzündung fährt. Es muß also ein Zündwinkel gefunden werden, der irgendwo zwischen Klingeln und zu hoher Abgastemperatur liegt und zudem noch vernünftige Leistungswerte liefert. Es gibt immer gewisse Abhängigkeiten des Zündwinkels in Bezug auf Last und Drehzahl. Ich würde zunächst mal in der Nähe des maximalen Drehmomentes (das ist in etwa da, wo am längsten eingespritzt wird) anfangen und in 3-5 Grad Schritten nach dem Zündwinkel mit der besten Leistung suchen. Du kannst ja mit den 22 Grad mal anfangen. Wenn Du etwas Frühzündung raus nimmst, dann siehst Du sofort, ob die Leistung schlechter wird oder nicht. Wenn hier ein guter Wert ermittelt wurde, dann kann man bei geringerer Last immer mit mehr Früzündung fahren. Auch bei höherer Drehzahl (da wo die Einspritzzeiten deutlich bergab geht), wird er wohl mehr Frühzündung vertragen. Im Leerlauf laufen viele Motoren mit um die 10 Grad v. OT. Motoren mit großer Bohrung vertragen mehr Frühzündung als welche mit kleinerer Bohrung. 4-Ventiler benötigen weniger Frühzündung als vergleichbare 2- Ventiler. Am einfachsten ist die Bestimmung des Zündwinkels auf einem Prüfstand. Da sucht man den Wert mit der besten Leistung und geht dann vielleicht wieder etwas zurück um eine gewisse Sicherheit zu haben.
Ich hoffe, ich konnte ein klein wenig weiter helfen.

Gruß Klaus

Zuender
Beiträge: 3
Registriert: 14.02.2010, 15:34

Re: allgemein Zündmapping - Polo 1.4l 16V AFH Zündkennlinien -

Beitrag von Zuender » 26.02.2010, 13:58

Motor ist fast Serie, außer Gr.N Nockenwellen, Fächerkrümmer leicht erhöhte Verdichtung auf 11:1.
Zur Zündung, ja fahre sozusagen fest 22° außer bei Leerlaufdrehzahl.

@Klaus, vielen Dank für deine Antwort

Sollte jemand noch weitere Tipps haben, oder sogar den gleichen o.ä. Motor fahren würde ich mich freuen wenn Ihr Antwortet. Denn ich denke, es ist einfacher ein Mapping von Euch vielleicht an meinen Motor anzupassen, als komplett bei "Null" anzufangen.

Antworten