Höhenkorrektur

Abstimmung des Motors
Antworten
CBXJan
Beiträge: 36
Registriert: 21.06.2008, 09:10
Wohnort: Rastede

Höhenkorrektur

Beitrag von CBXJan » 22.05.2012, 14:17

Hallo Leute,

Frage mal zur Höhenkorrektur. Trijekt plus hat ja einen einbebauten Luftdrucksensor.
Welchen Einfluss hat dieser interne Sensor auf die Gemischkorrektur bei Luftdruck-Änderungen. Nach welchen Parametern gestaltet sich der Einfluss?
Wird die Einspritzmenge je 100 Höhenmeter selbstständig um z.B. 1% reduziert?
Einstellungen oder Kennfeld für den internen sind doch nicht vorhanden.
Für Zündung- Luftdruck ist ja beispielsweise eine Kennlinie zum aktivieren vorhanden.

Vielen Dank vorab für Eure Infos, Jan.

Benutzeravatar
Hermy
Beiträge: 973
Registriert: 30.11.2007, 23:49
Wohnort: Schwerin
Kontaktdaten:

Re: Höhenkorrektur

Beitrag von Hermy » 22.05.2012, 15:16

Wenn du als Lasterfassung alpha/n verwendest wird der interne Sensor zur korrektur verwendet, mittels Formel wird dann halt bei steigenden Luftdruck prozentual angefettet bzw. fallenden Luftdruck abgemagert. Bei Lasterfassung über saugrohrdruck entfällt das dann.

CBXJan
Beiträge: 36
Registriert: 21.06.2008, 09:10
Wohnort: Rastede

Re: Höhenkorrektur

Beitrag von CBXJan » 23.05.2012, 14:18

Vielen Dank für die Info Hermy :P

Antworten