Rücksichern der Daten nach Überprüfung des Steuergerätes

Sonstige technische Fragen
Antworten
Benutzeravatar
FD
Beiträge: 101
Registriert: 26.03.2006, 16:49
Wohnort: Hamminkeln NRW
Kontaktdaten:

Rücksichern der Daten nach Überprüfung des Steuergerätes

Beitrag von FD » 29.03.2014, 21:16

Ich habe hier das Steuergerät eines Kunden welches zur Überprüfung bei Trijekt gewesen ist.
Wenn ich nun die TJD Datei importiere kommt am Ende des Ladebalkens die Meldung " Passwort in Trijekt fehlt ".
Auf das Passwort reagiert die Steuerung (T101) nicht.
War es nicht so daß wenn der Zugriff wegen Passwort verweigert wurde auch der Statusbildschirm verkleinert dargestellt wird.
Das ist hier nicht der Fall. Ich kann auch ein falsches Passwort eingeben ohne das ein Hinweis kommt.
Wie soll ich vorgehen.

Gruß
Frank

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2313
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Rücksichern der Daten nach Überprüfung des Steuergerätes

Beitrag von Tobi » 29.03.2014, 23:17

Hallo Frank!
War es nicht so daß wenn der Zugriff wegen Passwort verweigert wurde auch der Statusbildschirm verkleinert dargestellt wird.
Das war ganz früher mal so, wurde aber bereits vor längerer Zeit auf vielfachen Wunsch geändert.
Jetzt erkennt man es einfach daran, dass man nicht in Kennfelder und Einstellwerte rein kommt.
Ich kann auch ein falsches Passwort eingeben ohne das ein Hinweis kommt.
Das ist normal und war schon immer so.
Es kam nie eine Meldung, dass das eingegebene Passwort falsch sei.
Es passiert dann einfach gar nichts und man kommt weiterhin nicht in Kennfelder und Einstellwerte rein.
Wie soll ich vorgehen.
Bei der Überprüfung wird das Steuergerät auf den Auslieferungszustand gesetzt.
(Das ist notwendig, damit alle Ein- und Ausgänge mit einem Testdatensatz geprüft werden können)
Hierbei wird das Passwort in der Steuerung gelöscht, daher wird jetzt in der Steuerung kein Passwort drin sein,
was die Meldung "Passwort in trijekt fehlt" erklärt.

Es muss in der Steuerung dasselbe Passwort enthalten sein, wie im Datensatz.
Dann sollte sich der Datensatz eigentlich wieder aufspielen lassen.

Dafür in win-trijekt auf "Extras/Passwort ändern" klicken,
zwei mal das Passwort eintippen,
mit F2 speichern,
Steuerung aus/ein,
dann Datensatz einspielen.


Zur allgemeinen Information:
Bei Steuerungen ohne Passwort wird vor einer Überprüfung regelmäßig der vorhandene Datensatz exportiert
und hinterher wieder aufgespielt.
Bei Steuerungen mit Passwort ist dies nicht möglich, da wir dafür das Passwort kennen müssten
um es nach der Überprüfung wieder in der Steuerung einzustellen.
Vorher ließe sich der anfangs exportierte Datensatz gar nicht wieder einspielen.
Genau an dem Punkt befindest du dich jetzt.


gruß
Tobi

Benutzeravatar
FD
Beiträge: 101
Registriert: 26.03.2006, 16:49
Wohnort: Hamminkeln NRW
Kontaktdaten:

Re: Rücksichern der Daten nach Überprüfung des Steuergerätes

Beitrag von FD » 30.03.2014, 10:51

Vielen Dank Tobi,

ich wusste Du hast die Lösung.

Es funktioniert jetzt. Der Fehler war daß ich bei Passwort eingeben das Passwort eingegeben habe wie es die Überschrift impliziert.
Das man auf Passwort ändern gehen muß um ein bestehendes Passwort anzuwenden ist erstmal nicht nachvollziehbar. Das es keine Hinweise gibt ob das Passwort akzeptiert wurde finde ich auch nicht toll. Da war die Sache mit dem verkleinerten Statusbildschirm schon besser.

Also halten wir für die Allgemeinheit mal fest wie es mit dem Passwort funktioniert.
Das Steuergerät könnte mit jedem Datensatz bespielt werden, nur der Datensatz ist geschützt und könnte nicht auf einem anderen Gerät verwendet werden. Aus diesem Grund muß das Steuergerät mit dem alten Passwort ("durch die Funktion Passwort ändern" was aber eigentlich eine Passwortneuanlage ist, da ja kein Passwort mehr vorhanden ist) vorbereitet werden.

Was währe die Trijekt ohne Forum? :wink:
Viele Grüße Frank

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2313
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Rücksichern der Daten nach Überprüfung des Steuergerätes

Beitrag von Tobi » 30.03.2014, 20:07

Hallo Frank,

wenn du einen Datenexport mit einer Steuerung machst, in der ein Passwort drin ist,
so wird das Passwort ebenfalls in die Exportdatei geschrieben und diese kann dann nur auf Steuerungen
aufgespielt werden, die ebenfalls dieses Passwort haben.
Muss ja so sein, sonst könnte man ganz einfach den Passwortschutz umgehen.
Was währe die Trijekt ohne Forum? :wink:
Keine Ahnung, haben wir noch nicht getestet aber die Themen Passwort/Import/Export
sind recht ausführlich im Anhang der win-trijekt Bedienungsanleitung beschrieben. :wink:


gruß
Tobi

Benutzeravatar
FD
Beiträge: 101
Registriert: 26.03.2006, 16:49
Wohnort: Hamminkeln NRW
Kontaktdaten:

Re: Rücksichern der Daten nach Überprüfung des Steuergerätes

Beitrag von FD » 30.03.2014, 20:55

Was währe die Trijekt ohne Forum? :wink:
Keine Ahnung, haben wir noch nicht getestet aber die Themen Passwort/Import/Export
sind recht ausführlich im Anhang der win-trijekt Bedienungsanleitung beschrieben. :wink:


gruß
Tobi[/quote]

Eigentlich bin ich froh das der Verdrängungsprozess soweit fortgeschritten ist, aber ab und zu holen mich die Altlasten ein :wink:
Das Forum war übrigens mal eine Anregung von mir lange bevor es Realität wurde. (stieß aber zu jenem Zeitpunkt auf taube Ohren, wie viele andere Sachen auch)

Viel Grüße
Frank

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2313
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Rücksichern der Daten nach Überprüfung des Steuergerätes

Beitrag von Tobi » 31.03.2014, 07:41

Lang ist's her...nehme ich mal an.
Also ich komme im Mai ins 8. Jahr und kenne trijekt nicht ohne Forum.

Aber sei's drum, das mit dem Passwort hat ja funktioniert, das ist die Hauptsache.


gruß
Tobi

Antworten