Krümmer Beschichtung

Sonstige technische Fragen
Antworten
Benutzeravatar
Jackdaniels
Beiträge: 58
Registriert: 12.11.2013, 08:23
Wohnort: Wolfsburg

Krümmer Beschichtung

Beitrag von Jackdaniels » 19.11.2015, 12:38

Mahlzeit,
ich bin grad am Überlegen ob ich mein Krümmer + Abgasgehäuse vom Turbo Keramik Beschichten lasse.
Mir gehts dabei eher um Optik.
Bin schon paar Tage am recherchieren was es da so gibt und da gibt es ja allerhand...
Es gibt z.B. von VHT so ein Auspufflack auf Silikon-Keramik basis, der bis über 1000°C Standhalten soll.
Dann bieten Firmen auch Keramik beschichtungen an die auch Teilweise auf Silikonbasis sind.
Dabei frage ich mich ob die Firmen evt. auch nur ein Lack auftragen und das "Teuer" verkaufen?
Dabei ist schon klar das gute vorarbeiten geleistet werden müssen damit eine Beschichtung hält und der Preis daraus ja auch resultiert.
Meine Frage dabei,
hat Jemand erfahrung mit Beschichtungen von Firmen oder einer zum "Selbst machen" lösung?
Bzw. weiß jemand ob Firmen Tatsächlich etwas spezielleres verwenden,
was ausser Optik sich auch in der Funktion unterscheiden (wärmeabstrahlung, Haltbarkeit)?
Danke!
Gruß

Mike
Beiträge: 118
Registriert: 01.07.2012, 10:09
Wohnort: Wolfsburg

Re: Krümmer Beschichtung

Beitrag von Mike » 20.11.2015, 02:23

Hallo,
ich habe meinen Krümmer damals (ca 4 jahre her)bei Pulverbeschichtung-Nord.de ...Keramik beschichten lassen. Die machen das innen und aussen, bis jetzt hat sich da nix gelöst oder ist durch die Hitze abgegangen...

Gruss Maik

Benutzeravatar
Jackdaniels
Beiträge: 58
Registriert: 12.11.2013, 08:23
Wohnort: Wolfsburg

Re: Krümmer Beschichtung

Beitrag von Jackdaniels » 20.11.2015, 07:19

Hallo,
also Pulverbeschichtung-Nord liest man ja immer wieder. Wenn das schon 4 Jahre hält, scheint das ja ganz gut zu sein.
Dann lohnt sich das aufjedenfall machen zu lassen...
Danke für die Antwort.
Vielleicht kommen ja noch ein paar Beiträge:)

turbo-joe
Beiträge: 219
Registriert: 20.06.2013, 19:57

Re: Krümmer Beschichtung

Beitrag von turbo-joe » 20.11.2015, 08:33

auch innen beschichten?
wenn dahinter ein turbo ist würde ich innen niemals beschichten lassen, wäre mir zu risikoreich

pmscali
Beiträge: 200
Registriert: 13.04.2015, 08:38

Re: Krümmer Beschichtung

Beitrag von pmscali » 20.11.2015, 08:54

Kollege hat das auch mit dem Lack gemacht und dann ab in den Backofen, soll wohl auch gehen. Ich wollte das bei meinem auch machen, hab aber nirgends so einen Lack her bekommen. aber das VHT zeug bestell ich mir jetzt mal. Oberflächen wird man halt vorher Strahlen müssen.

Benutzeravatar
Jackdaniels
Beiträge: 58
Registriert: 12.11.2013, 08:23
Wohnort: Wolfsburg

Re: Krümmer Beschichtung

Beitrag von Jackdaniels » 20.11.2015, 09:40

Beim Turbo hätte ich auch bedenken das sich was löst und durch die Turbine saust, wobei das wohl eher kleinere teilchen sein mögen und aus Zucker besteht die Turbine ja auch nicht :) Aber dazu konnt ich bisher leider noch keine erfahrungen finden.

Der Lack von VHT scheint mir auch vielversprechend, teuer ist es ja auch nicht grade, von daher ein Versuch Wert.
Gute vorarbeiten (Strahlen, entfetten...) sind da wahrscheinlich ausschlaggebend. Konnte bisher leider nichts über Wärmeabstrahlung finden, ob diese veringert wird oder eher nicht. Wie sieht denn die Haltbarkeit bei deinem Kollegen aus? Gibt es da erfahrungen?

Mike
Beiträge: 118
Registriert: 01.07.2012, 10:09
Wohnort: Wolfsburg

Re: Krümmer Beschichtung

Beitrag von Mike » 20.11.2015, 21:03

Ja es ist ein Turbokrümmer und wie gesagt bis jetzt ist nix passsiert. Ich habe die Beschichtung die bis über 1100 grad beständig ist und wenn ich mich recht erinnere beschichten die auch Kolben etc...

Gruss Maik

pmscali
Beiträge: 200
Registriert: 13.04.2015, 08:38

Re: Krümmer Beschichtung

Beitrag von pmscali » 23.11.2015, 21:51

So, anbei paar fotos von einem Rb25 krümmer und ein handmade krümmer für einen EFR 9180 am 2jz in einer MA70, soweit alle zufrieden, Hersteller kann ich nix sagen, er hat mir eine Dose von dem Zeug geschickt, ist aber nie angekommen.
Dateianhänge
IMG-20151123-WA0009.jpg
IMG-20151123-WA0008.jpg
IMG-20151123-WA0007.jpg

pmscali
Beiträge: 200
Registriert: 13.04.2015, 08:38

Re: Krümmer Beschichtung

Beitrag von pmscali » 23.11.2015, 21:52

Hier die anderen Fotos.
Dateianhänge
IMG-20151123-WA0013.jpg
IMG-20151123-WA0012.jpg

Benutzeravatar
Jackdaniels
Beiträge: 58
Registriert: 12.11.2013, 08:23
Wohnort: Wolfsburg

Re: Krümmer Beschichtung

Beitrag von Jackdaniels » 24.11.2015, 14:43

Sieht beides sehr gut aus. Die Beschichtung von dem ersten Krümmer, wenn ich das richtig verstanden habe ist das der von der Firma, sieht aus als ob das auch eine Art Lack ist. Was nicht Negativ gemeint ist :) Aufjeden fall gute Arbeit.
Der 2. Krümmer sieht auch Klasse aus!
Ich denke ich werde das auch mal mit VHT Lack ausprobieren und dann auch mal berichten...
Danke schonmal für die Beiträge!

pmscali
Beiträge: 200
Registriert: 13.04.2015, 08:38

Re: Krümmer Beschichtung

Beitrag von pmscali » 25.11.2015, 15:05

ist beides mit diesen Dosenlack gespritzt.

Rouven036
Beiträge: 55
Registriert: 06.04.2014, 05:58

Re: Krümmer Beschichtung

Beitrag von Rouven036 » 27.11.2015, 09:46

Habe die 4 Gusskrümmer von meinem V8 erst strahlen lassen und dann auch mit einem bis 1100 Grad haltbaren Sprühdosenlack lackiert. War erst skeptisch aber bis jetzt hält es einwandfrei. Nur ist der Sprühdosenlack generell nicht Lösemittel resistent da nur 1K. Also muss man bei arbeiten im Motorumfeld etwas vorsichtig mit Bremsenreiniger und Co sein.

Hier auf dem Bild sieht man es ein bisschen :
Dateianhänge
20141213_145332.jpg

Benutzeravatar
Red1600i
Beiträge: 283
Registriert: 30.04.2007, 18:12

Re: Krümmer Beschichtung

Beitrag von Red1600i » 25.12.2015, 09:57

Man kann auch Gussteile vernickeln. Es hält sehr lange und auch optisch anspruchsvoll. Die ersten Teile habe ich vor 20 Jahren machen lassen, für einen Alpina B7. Sie sind nur dunkler geworden, aber kein Rost.

Es ist Nickel, keine Verchromung. Kupfer ist angeblich nur ein paar Atomschichten drunter.

Es hat bisher auch den B7 ertragen, es ist nicht abgerutscht wie so manche andere galvanische Beschichtung. Chrom ging ja in Platten schwimmend runter.
Dateianhänge
P1010009.JPG

Antworten