Zündsteuerung bee und Kickstart

Sonstige technische Fragen
Antworten
bofelix
Beiträge: 24
Registriert: 18.12.2014, 07:34

Zündsteuerung bee und Kickstart

Beitrag von bofelix » 01.04.2017, 21:48

Hallo,

ich möchte gerne die statische Zündung an meiner Honda CY50 (stehender 1Zylinder Viertakter, verwandt mit Dax und Monkey). Durch was gescheites mit Verstellung ersetzen.
Käme die bee mit 1Impuls pro KW Umdrehung und Kickstart klar oder soll ich das lieber lassen?

Umgebaut auf 12V wird sie noch, mit Batterie und 100W Lima.

Programmierbare CDIs, wie z.B. Ignitech aus Tschechien kämen damit klar.

Danke für sinnvolle Antworten.....
Gruß
Stefan

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2278
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Zündsteuerung bee und Kickstart

Beitrag von Tobi » 01.04.2017, 22:24

Hallo,

ich denke das wird mit nur 1 Impuls und Kickstarter nicht vernünftig funktionieren.


Gruß
Tobi

bofelix
Beiträge: 24
Registriert: 18.12.2014, 07:34

Re: Zündsteuerung bee und Kickstart

Beitrag von bofelix » 02.04.2017, 08:06

Hallo Tobi.

Danke. Wäre es bei Kickstart und mehr Impulsen, vielleicht möglich. Oder ist Kickstart das KO Kriterium?

Die CDIs sind meist so gestrickt, dass der Impuls zum Leerlauf, bzw. Start ZZP kommt. Dadurch gäbe es kein Problem durch das kompressionsbedingte Abbremsen des Kolbens beim Kicken, wodurch dann größere Frühzündung entsteht und gerade Einzylinder zurückschlagen...

Für die SR500 gibt es Zündanlagen, die deshalb zurückschlagen.

Aber das geht bei der bee nicht, weil im Gegensatz zur CDI noch die Spule geladen werden muss, deshalb wären mehr Impulse nötig?

Gruß und danke
Stefan

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2278
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Zündsteuerung bee und Kickstart

Beitrag von Tobi » 02.04.2017, 16:18

Mit mehr Impulsen (z.B. 60-2) könnte es evtl. funktionieren. Die Kurbelwelle muss aber erst mal 3 Umdrehungen machen, bis die Steuerung den Kurbelwellenwinkel synchronisiert hat und das erste mal zünden kann. Ist das beim Kickstarten der Fall?

Das Aufladen der Spule ist nicht das Problem. Das erfolgt ja unmittelbar vor dem Zündzeitpunkt und dauert nur wenige millisekunden. Aber das Ermitteln des Zündzeitpunkes (exakter aktueller kurbelwellenwinkel) ist mit nur 1 Impuls beim Startvorgang nahezu unmöglich. Dazu kommt, dass die Startdrehzahl bei Kickstarter extrem ungleichmäßig ist. Das macht die Ermittlung des Kurbelwellenwinkels mit nur 1 Impuls nochmal schwieriger. Auf das Zünden genau im Impuls beim Startvorgang ist die trijekt Software nicht ausgelegt.


Gruß
Tobi

bofelix
Beiträge: 24
Registriert: 18.12.2014, 07:34

Re: Zündsteuerung bee und Kickstart

Beitrag von bofelix » 02.04.2017, 21:08

Hallo Tobi.

Danke. 3 Umdrehungen mit Kickstarter geht glaube ich nicht. Dann also CDI....

Gruß Stefan

Antworten