V2 umrüsten

Sonstige technische Fragen
Marco115
Beiträge: 16
Registriert: 01.02.2010, 10:22

V2 umrüsten

Beitrag von Marco115 » 01.02.2010, 10:39

Hallo,
ich möchte meine VS1400 auf voll sequentielle Einspritzung umbauen und gedacht haben wir es und so:

- Motor umbau mit VL1500 Zylinder und Kopf so das die Einlasskanäle bei einander sind
- eine Ansaugbrücke für beide Zylinder, wird leider nicht symetrisch
- 42er Drosselklappe mit einen Einspritzventil
- Breidbandlambdasonde
- HFM
- 1 Induktivgeber an Kurbelwelle vorhanden mit einen Signal pro Umdrehung
- 1 Induktivgeber an Nockenwelle nachrüsten mit einer Magnetschraube am Nockenwellenritzel
(kein platz vorhanden um ein Trickerrad oder ähnliches zu verbauen)
- Leerlaufregelventil soll auch verbaut werden

Der hintere Zylinder muß bauart bedingt Fetter laufen, läßt sich dies bei nur einen Einspritzventil einstellen, bei mehreren Ventilen geht es ja.
Sollte mit einen HFM dennoch ein Drosselklappenpoti verbaut werden und reichen die Indiktivgeber mit je einen Signal pro Umdrehung aus.

Mfg Marco

Klaus
Admin
Beiträge: 1012
Registriert: 23.03.2006, 18:06
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Re: V2 umrüsten

Beitrag von Klaus » 01.02.2010, 12:40

Hallo, ein Induktivgeber mit einem Signal pro 360 Grad KW ist definitiv viel zu ungenau. Damit könnte man Drehzahländerungen viel zu langsam erfassen. Man kann das Gemisch nicht Zylinderselektiv steuern, wenn man nur ein E-Ventil benutzt. An der Kurbelwelle sollten es schon mal min. 18 Zahne sein. Wenn man so einen Umbau macht, dann kommt es auf den Mehraufwand mit 2 E-Ventilen auch nicht mehr an. Das wäre dann auch eine saubere Lösung.

Gruß Klaus

Marco115
Beiträge: 16
Registriert: 01.02.2010, 10:22

Re: V2 umrüsten

Beitrag von Marco115 » 01.02.2010, 14:05

Hallo,
betrifft dies nur den Drehzahlgeber oder muß auch Zwangsläufig der OT Geber auch mehr 1 Signal pro Umdrehung geben.

Die max Drehzahl des Motor wären nur 6500u/min.

2 E Ventile werden glaube ich nicht under zu bringen sein aber genaues weis ich erst wenn der Motor die VL Köpfe hat und im Rahmen sitzt.

Mfg Marco

kartmanne
Beiträge: 114
Registriert: 16.09.2008, 08:11
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: V2 umrüsten

Beitrag von kartmanne » 01.02.2010, 15:58

HI,
ein Induktivgeber mit einem Signal pro 360 Grad KW
Das hab ich selbst lange ausprobiert.

Das funktioniert ausreichend für reine Einspritzsteuerungen, weil's da auf's Grad KW nicht ankommt. Die Berechnung der Einspritzmenge ist auch nicht gerade optimal - aber das merkt man wohl erst auf dem Prüfstand.

Sobald die Zündsteuerung dabei ist, wird's nochmal schlechter. Ganz schlecht beim Starten, weil da die Drehzahländerung/Umdrehung eben erheblich sein kann und sogar innerhalb einer Umdrehung schon schwankt (Verdichtungsüberwindung). Der berechnete ZZP liegt damit eigentlich immer "daneben". Starten ist damit Glückssache - und nicht alltagstauglich. :?

Bau also "richtig" um und nutz das Potential der trijekt besser aus :wink:

PS: mein Motor (FZ750(1FN)) hat auch kein Triggerrad - mit etwas Tüfteln kriegt man aber doch eins hin 8)
Gruß
Manfred
__________________________________
...es muß drücken im Kreuz, wenn der Gasfuß unten ist

Marco115
Beiträge: 16
Registriert: 01.02.2010, 10:22

Re: V2 umrüsten

Beitrag von Marco115 » 01.02.2010, 17:36

Für die Kurbelwelle läßt sich was bauen mit Triggerrad nur Nockenwelle wird schwierig da der Hallsensor sehr kurz sein müßte.

Mfg Marco

PS, wenn ich die Beschreibung richtig verstanden hab reicht für OT Nockenwelle ein Signal nur Kurbelwelle müssen mehr sein

kartmanne
Beiträge: 114
Registriert: 16.09.2008, 08:11
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: V2 umrüsten

Beitrag von kartmanne » 01.02.2010, 20:55

HI,

wenn nicht unbdingt sequentiell eingespritzt werden muß, dann reicht auch nur eine Triggerscheibe an der KW :wink: .
Gruß
Manfred
__________________________________
...es muß drücken im Kreuz, wenn der Gasfuß unten ist

Klaus
Admin
Beiträge: 1012
Registriert: 23.03.2006, 18:06
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Re: V2 umrüsten

Beitrag von Klaus » 01.02.2010, 21:17

Hallo, der OT Geber darf sogar nur ein Signal pro NW Umdrehung bringen. Wie Kartmanne schon richtig geschrieben hat, tut es auch ein Triggerrad an der KW mit einem oder zwei fehlenden Zähnen.

Gruß Klaus

Marco115
Beiträge: 16
Registriert: 01.02.2010, 10:22

Re: V2 umrüsten

Beitrag von Marco115 » 02.02.2010, 10:49

Reicht es für OT Nockenwelle aus einen Hallgeber so zu verbauen das er von einen Nocken angesteuert wird.

Die Drehzahl der Kurbelwelle läßt sich eventuell von der Lima abgreifen, ist ja Drehstrom nur der passente A/D Wandler fehlt noch.

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2373
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: V2 umrüsten

Beitrag von Tobi » 02.02.2010, 12:58

Reicht es für OT Nockenwelle aus einen Hallgeber so zu verbauen das er von einen Nocken angesteuert wird.
Theoretisch ja, wird aber in der Praxis Probleme geben.
Du musst ja erst mal eine geeignete Nocke finden und der Sensor muss auch recht genau eingestellt werden.
Weil die Nocken ja abgerundet sind muss der Sensor übelst nah ran, darf aber ja auch nicht gegen stoßen.

Die Drehzahl der Kurbelwelle läßt sich eventuell von der Lima abgreifen, ist ja Drehstrom nur der passente A/D Wandler fehlt noch.
Würde ich glaub ich nicht machen.
Es muss über dieses Signal auch die Kurbelwellenposition EXAKT bestimmt werden.
Kannst du das gewährleisten?


gruß
Tobi

Marco115
Beiträge: 16
Registriert: 01.02.2010, 10:22

Re: V2 umrüsten

Beitrag von Marco115 » 02.02.2010, 13:11

Gewährleisten kann ich das nicht, es läßt sich aber so lösen das ein ABS Sensorring so umgebaut wird das er mit der Kurbelwelle verschraubt wird wo man 2 Zähne raus schleifen kann.

Wenn an der Nockenwelle mehr Platz wäre ist es einfacher zu lösen, da muß dann doch ne Magnetschraune in das Nockenwellenritzel und ein kleiner Induktivgeber am Zylinderkopf, ich mach nachher mal ein Bild davon.

Mfg Marco

Marco115
Beiträge: 16
Registriert: 01.02.2010, 10:22

Re: V2 umrüsten

Beitrag von Marco115 » 03.02.2010, 08:07

Hat schon mal jemand mit diesen Hallsensor gearbeitet, von der größe her lassen diese ja viel mehr möglichkeiten.

http://www.hallsensors.de/CYL3503.pdf

Mfg Marco

PS. das Bild von der Nockenwelle Bild

kartmanne
Beiträge: 114
Registriert: 16.09.2008, 08:11
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: V2 umrüsten

Beitrag von kartmanne » 03.02.2010, 18:40

HI,

ui, da ist doch Platz genug und das Kettenrad erscheint mir auch ganz schon "groß". Ich denke schon, dass man da eine Lösung findet. Allerdings wird wohl Metallarbeit erforderlich sein/werden.
Ich neige dazu, kein Bauelement mit zusätzlicvhr Elektronikbastelei zu benutzen, sondern Hallgeber aus dem Pkw/Mopped-Zulieferbereich. Die sind m.E. gegen div. Umwelt- und andere Einflüsse schon resistent gemacht - und auf Funktion ausreichend getestet. Sie sind aber größer, als das Bauelement ;-).
Gruß
Manfred
__________________________________
...es muß drücken im Kreuz, wenn der Gasfuß unten ist

Marco115
Beiträge: 16
Registriert: 01.02.2010, 10:22

Re: V2 umrüsten

Beitrag von Marco115 » 03.02.2010, 19:50

Ich hab die jetzt mal bestellt zum Testen, kosten nicht viel und für den fall das sie versagen muß halt eine andere Lösung her.

Den IC resistent zu machen ist nicht das große problem, es gibt ja genug Harze um ihn dicht zu vergießen.

Marco115
Beiträge: 16
Registriert: 01.02.2010, 10:22

Re: V2 umrüsten

Beitrag von Marco115 » 06.02.2010, 19:44

Was ist eigentlich die maximale Spannung die der Induktivgeber erzeugen darf ohne das das Steuergerät schaden nimmt. Habe eben kurz ein OT Geber aus einen A3 getestet uns da waren es 22V, so in 2 bis 3 Wochen kann ich das kannse mal mit nen Oszi Testen.

Mfg Marco

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2373
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: V2 umrüsten

Beitrag von Tobi » 06.02.2010, 21:11

ohne gewähr: 500V
100% sicher: über 100V

die analogeingänge sind auf jeden fall 500V fest.
ich meine das wäre bei den anderen aber auch so.

mit nem handelsüblichen automotive induktivgeber bekommst du die steuerung nie kaputt.

wenn du die grenz-spannung vom drehzahleingang echt genau wissen musst, kann ich es dir am montag hier rein schreiben.


gruß
Tobi

Antworten