Formel zur berechnung der Einspritzdüsen Größe

Sonstige technische Fragen
Antworten
JK-Turbotechnik
Beiträge: 191
Registriert: 09.11.2010, 09:45

Formel zur berechnung der Einspritzdüsen Größe

Beitrag von JK-Turbotechnik » 29.11.2010, 00:02

Hallo!

Ich suche eine Formel um den nötigen Durchsatz in ccm oder gramm der Einspritzdüse mit Zielgesetzter Motorleistung zu ermitteln!

Ev. auch noch ne Formel, wo der Durchsatz einer Düse bei 3 Bar, auch mit 5 Bar errechnet werden kann.

Es schwirren so viele Formeln hier im Internet rum, und überall kommt was anderes raus...

Bitte, Danke..

mfg. Jürgen


JK-Turbotechnik
Beiträge: 191
Registriert: 09.11.2010, 09:45

Re: Formel zur berechnung der Einspritzdüsen Größe

Beitrag von JK-Turbotechnik » 29.11.2010, 09:13

Servus..

Ja die kenne ich schon, hab auch schon die von http://www.vmax.de gefunden, nur weis ich nicht ob das sicher funktioniert bzw. ob man die auch zur Berechnung verwenden kann??

Danke

mfg. Jürgen

Benutzeravatar
Hermy
Beiträge: 973
Registriert: 30.11.2007, 23:49
Wohnort: Schwerin
Kontaktdaten:

Re: Formel zur berechnung der Einspritzdüsen Größe

Beitrag von Hermy » 29.11.2010, 10:32

Hi

Gib doch mal an was du an Leistung fahren willst, bzw. welche komponenten verbaut sind, ich hab doch schon einiges gefahren und kann dir sagen was realistisch ist und was nicht.

Dann ist noch wichtig mit welchem Sprit du fahren willst.

Du kannst davon ausgehen das die Durchflußmenge der Einspritzventile pro 1bar Benzindruckerhöhung um ca. 15% steigt.

Mfg Hermy

JK-Turbotechnik
Beiträge: 191
Registriert: 09.11.2010, 09:45

Re: Formel zur berechnung der Einspritzdüsen Größe

Beitrag von JK-Turbotechnik » 29.11.2010, 10:39

Hallo!

VW Golf VR6(12V)
Turbo Nockenwellen
Hubraum: 3 Liter
Verdichtung: 7,8:1
Sprit: 100 Oktan
2x GT28RS Turbolader
Schmiedeteile
Spaltsaugrohr
Wasserladeluftkühlung
Benzindruckregler ist ein 1:1 Regler bis 6,2 Bar

Möchte den mit 2-2,5Bar Ladedruck betreiben.
Sollten so an die 600-650PS rauskommen.

mfg. Jürgen

Benutzeravatar
Hermy
Beiträge: 973
Registriert: 30.11.2007, 23:49
Wohnort: Schwerin
Kontaktdaten:

Re: Formel zur berechnung der Einspritzdüsen Größe

Beitrag von Hermy » 29.11.2010, 10:55

Hallo

Also wenn du mehr als 2bar brauchst um die angestrebte Leistung rauszuholen stimmt irgendwas an deinen Motor nicht(nur mal so als Tip :wink: ).

Für die Leistung bräuchtest du E-ventile die etwa 420-450g/min(ca. 650-700ccm/min) liefern können und das bei einer Düsenauslastung von ca. 85%.

Mfg Hermy

JK-Turbotechnik
Beiträge: 191
Registriert: 09.11.2010, 09:45

Re: Formel zur berechnung der Einspritzdüsen Größe

Beitrag von JK-Turbotechnik » 29.11.2010, 11:06

Danke..

Also dudurch das ich einen VR6 noch nie in so einer grossen Leistungsdimension gebaut habe, kann ich auch schwer einschätzen wieviel Ladedruck ich benötige..

Ich hab mir mal nen 400 Kpa Sensor besorgt, dann kann ich schaun wie weit ich gehen muss um die gewünschte Leistung zu erzielen..

Vielen Dank.

mfg.
Krainer Jürgen

Thorsten
Beiträge: 6
Registriert: 03.08.2010, 17:08

Re: Formel zur berechnung der Einspritzdüsen Größe

Beitrag von Thorsten » 29.11.2010, 13:19

Hallo

Ja ich denke der Düsenrechner vom Christian Fläper... cft. funzt sehr gut.. :wink:
Die Benzinrechnung pro erhöhtem bar rechne ich immer mit 12% vom ausgangswert der Düsen ausgegangen ..

bei nem 6 Zylinder Motor sagt man vorerst pauschal 1 Ps pro 1ccm ESV

also passt das was Hermy sagt sehr gut.. :wink:

Antworten