datenaufzeichnung ????

Sonstige technische Fragen
Antworten
rsv250
Beiträge: 4
Registriert: 04.01.2011, 20:41

datenaufzeichnung ????

Beitrag von rsv250 » 04.01.2011, 22:26

Hallo und ein gesundes neues Jahr 2011!
Mein Name ist Tino und bin der erste im Jahr 2011.habe mich hier angemeldet um auf meine fragen hoffentlich sachliche und fachliche antworten zu bekommen!
Zum geistlichen Problem! Suche ein Datenerfassungssystem für einen 4 Zylinder Motor. Genauer gesagt möchte ich versuchen einen Saugmotor ( Vergaser) mit einer Einspritzung zu kombinieren um einfacher und am ende auch selbständig die Gemischaufbereitung zum erreichbarem Optimum zu treiben. möchte 4 einzelne Sonden in jedem Krümmerrohr installieren und demzufolge auch jeden Zylinder separat abzustimmen. Die Zünd und Einspritzeinheit ist bereits in Bearbeitung!
Nach meinen Recherchen wollte ich 4 St.-LC-1 und 1 St. SSI-4 kombinieren um ebenfalls Schieberstellung und Drehzahl zu erfassen. Dieses könnte man dann per PC aufzeichnen und auswerten um die Einspritzung neu zu programmieren!
Leider habe ich auch von der Anfälligkeit der Anlage gehört und möchte fragen ob es auch andere Hersteller in dieser Preislage mit dieser Kombi-Möglichkeit gibt!
Antworten sind erwünscht
MfG rsv

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2307
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: datenaufzeichnung ????

Beitrag von Tobi » 04.01.2011, 23:29

Hallo!

Wie wird denn der Motor mit Gemisch versorgt?
Das hab ich nicht ganz verstanden...
Vergaser oder Einspritzung?
Das mit den 4 Sonden ist eigentlich nicht nötig. Wieso denkst du, dass die einzelnen Zylinder unterschiedliche Luftmassen ansaugen könnten?
Soll ein Steuergerät von trijekt verwendet werden?
Damit kannst du ja auch alle Daten loggen die du brauchst.


gruß
Tobi

rsv250
Beiträge: 4
Registriert: 04.01.2011, 20:41

Re: datenaufzeichnung ????

Beitrag von rsv250 » 05.01.2011, 06:46

Hallo !
Der Motor wird über 4 Vergaser versorgt! Es soll jedoch eine kombinierte Einspritz und Zündanlage ( propleme mit Zündung´s -Dealer) verbaut werden um die Bauart-bedingten Unterschiede zu kompensieren. wir haben zum bsp. Festgestellt das Zyl. 1. 35% der Gesamtleistung und Zyl. 3 nur 18% produziert. liegt mit Sicherheit an der Thermik im Motor. deshalb Bedüsen wir jetzt schon extrem unterschiedlich , was sich aber bei anderen Wetterbedingungen stark ändert. Dem ist aber ohne Aufzeichnung nur sehr schwer nachzukommen. Zur zeit ist ein Controller ( anzeige von STACK) verbaut. Gibt aber nur einen optischen Sammelwert für alle Zylinder. ( wie alle Anzeigen) Da kann ich auch zum einstellen zur ASU fahren! Ist am ende das gleiche! ebenfalls soll eine Airbox verbaut werden um evl. bei hohen Geschwindigkeiten noch etwas Druck zu bekommen. In diesem Fall ist eine Elektronische Abstimmung unumgänglich. Für diesen Grund möchte ich die Einspritzung!die ständigen ausgaben für Düsen und Nadeln sollen auch wegfallen. Geht heftig ins Geld! Ich denke das mit nur einer Sonde keine genaue Einstellung für jeden Topf möglich ist, lass mich aber gerne eines besseren belehren! Bin auch auf dem Gebiet der Einspritzung noch etwas unerfahren!!! erhoffe mir hier im Forum eine Bestätigung oder Alternativen zur geplanten Kaufentscheidung!!! Trijekt war eigentlich nicht im Auge. Das ausgesuchte System kommt aus der Tschechichen Repuplik und ist eigentlich für Motorräder gedacht , was unseren Motoren recht nahe kommt! Einstellbar ist eigentlich alles was das Herz begert ! 4X Zündung , 4x Einspritzung, Gang Sensor, Schaltplitz, Lamda, no2 usw. Die Einpritzung macht mir die wenigsten sorgen. Wichtiger für mich ist ein Tool für 4x Lamda, Drosselklappe -Gasschieber, Drehzahl und das ganze noch zum aufzeichnen welches mit LC-1 und SSI-4 möglich ist! Alternativen sind willkommen!!!!!
Sorry das die Texte so lang sind!!! MfG Tino

Benutzeravatar
Hermy
Beiträge: 973
Registriert: 30.11.2007, 23:49
Wohnort: Schwerin
Kontaktdaten:

Re: datenaufzeichnung ????

Beitrag von Hermy » 05.01.2011, 12:51

Hallo

Wenn der Durchsatz der Zylinder so extrem auseinander geht, bekämpft man mit der Einspritzanlage aber nicht das Problem, was dieser Motor prinzipiell hat, sondern versucht einen nicht gut funktionierenden Motor am leben zu halten.
Vielleicht sollte erstmal versucht werden saugseitig alles zu auf ein Level zu bringen, dazu müsste man am besten mal den Kopf und den kompletten ansaugtrakt auf eine Fließbank stellen und herrausfinden wo das eigentliche Problem ist.
Die Thermik des Motors alleine kann eigntlich nie solch große Unterschiede bewirken.

Mfg Hermy

rsv250
Beiträge: 4
Registriert: 04.01.2011, 20:41

Re: datenaufzeichnung ????

Beitrag von rsv250 » 05.01.2011, 21:22

Hallo !

Der Ansaugtrakt ,Kopf inbegriffen ist nicht das Problem ! Profi Arbeit im gehobenen 4 stelligem Bereich. Würde ich als Nichtswisser auf dem Bearbeitungsgebiet sogar Kurzzeitig mit dem Feuer Spielen: Strömungsbank ist glaube nicht nötig bei 88KW/ Liter laut Motorenprüfstand. Ich denke schon das der Block den ärger verursacht!
Mir geht es nicht darum den Motor zu verbessern. Dafür fehlt es mir an Grundwissen und der nötigen Erfahrung. Möchte versuchen die Gemischaufbereitung zu verfeinern indem Motordaten aufgezeichnet werden um eine Einspritzung zu Programmieren! Tatsache ist , das der Motor bereits ausgesprochen gut fruzt! Ich erhoffe mir aus meinen Gedanken auch keine Mehrleistung sondern ein besseres Ansprech und Fahrverhalten. Sachliche Infos sind für mich wichtig! Wenn mein Aufgabengebiet ( Gemischaufbereitung)am Maximum angekommen ist bin ich fein raus! Dann müssen sich unsere anderen 2 Schlauis mal nen Plan machen!
Bitte um antworten zu meiner eigentlichen frage.
gruß Tino

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2307
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: datenaufzeichnung ????

Beitrag von Tobi » 05.01.2011, 21:41

Prinzipiell kannst du die Innovate Teile für dein Vorhaben ruhig verwenden.
So wahnsinnig anfällig sind die auch nicht, mach dir da mal keine unnötigen Sorgen.
Auf dem Motorprüfstand sieht man außerdem schnell wenn doch mal eins Probleme macht, das kann man dann grad austauschen und weiter gehts.

Wenn du es richtig professionell machen willst:
http://www.me-mo-tec.de
Ist aber natürlich auch eine andere Preisklasse


gruß
Tobi

rsv250
Beiträge: 4
Registriert: 04.01.2011, 20:41

Re: datenaufzeichnung ????

Beitrag von rsv250 » 05.01.2011, 22:27

Danke für die schnelle Antwort !
Die Produkte von AIM kenne ich bereits vom Motoradsport! Der preis ist schon etwas gehoben :shock: ! Dagegen ist das LC-1 ein Schnapper! Hatte auch keinen Festeinbau geplant! Nach Beendigung meiner Arbeit soll es wieder raus. Wird danach auch nicht mehr benötigt für diesen Motor, jedenfalls bis zur nächsten Überholung. gruss

Antworten