Nächster Schritt! ? Einzeldrosselklappen oder Turbo? Hilfe?

Sonstige technische Fragen
Benutzeravatar
Jackass1983
Beiträge: 181
Registriert: 27.11.2008, 19:10
Wohnort: Pulheim
Kontaktdaten:

Nächster Schritt! ? Einzeldrosselklappen oder Turbo? Hilfe?

Beitrag von Jackass1983 » 20.06.2011, 12:26

Hallo ihr Trijektler...

Ich bin seit einigen Wochen am überlegen wie es bei mir weitergehen soll!

Mein Escort läuft bis auf eine ganz kleine Kleinigkeit wunderbar.
Ich fahre ihn nun schon wieder fast 3 Monate im Alltag, alles funktioniert und er macht keinen Ärger!

Aber so langsam kommen natürlich Fragen auf wie es in Zukunft weitergehen soll!

Ich habe in meinem Escort den Motor vom Focus ST170 verbaut 2L 16V mit VCT, das ganze macht auch Spaß, er klingt gut und ist auch Spritzig unterwegs!
Der Motor eignet sich gleichermassen für einen schönen Saugerumbau mit Einzelldrosselklappen und bearbeitetem Kopf inkl. Nocken wie aber auch für einen Turbo Umbau!
Klar der Turboumbau ist sicherlich etwas aufwändiger, hat aber eben auch seine eigenen Reize.

Ich wollte jetzt hier mal in die Große runde hören, was ihr für Erfahrungen mit eben diesem Schritt gemacht habt!
Der Wagen soll natürlich wie bisher größtenteils TÜV IO sein.

Ich vermute dass es je nach Laune des TÜVs schwer werden könnte einen Turbo Umbau legalisiert zu bekommen.
Sehr viel anders wird es bei den ITBs aber auch nicht sein!

Denn noch würde ich mich natürlich gerne Leistungsmässig weiterentwickeln.

Wäre super wenn mal ein zwei Leute die diese Gedanken kennen mal von ihren Schritten berichten!

Oder mache ich mir gar zuviele Gedanken? und bekomme jetzt von mehreren einen Schubser ala "stell dich nicht so an, und besorg nen Turbo!" :D

Schon einmal vielen dank...

Cheers Mark ( http://www.ST2000.de )
Ford Escort 95, 2L 16V ST170 mit VCT und Einzeldrosselklappen an T101

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2384
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Nächster Schritt! ? Einzeldrosselklappen oder Turbo? Hil

Beitrag von Tobi » 20.06.2011, 13:50

Kompressor steht nicht zur Auswahl?


gruß
Tobi

Benutzeravatar
Jackass1983
Beiträge: 181
Registriert: 27.11.2008, 19:10
Wohnort: Pulheim
Kontaktdaten:

Re: Nächster Schritt! ? Einzeldrosselklappen oder Turbo? Hil

Beitrag von Jackass1983 » 20.06.2011, 13:55

Doch sicherlich auch!
Nur leider kann ich den passenden Kompressorsatz aus Österreich den es für meinen Motor gibt nicht nutzen, weil er für den Focus gedacht ist und ich an der Stelle wo das "Antriebsrad" ist, leider meine Motoraufhängung habe!

Schade, ist ein Leckerteil...
Bild

Aber davon abgesehen ist sicherlich auch ein Kompressor interessant!

Nur welcher ist die Frage? etwas von Eaton aus der Serie umstricken?

Cheers Mark ( http://www.ST2000.de )
Ford Escort 95, 2L 16V ST170 mit VCT und Einzeldrosselklappen an T101

Benutzeravatar
Hermy
Beiträge: 975
Registriert: 30.11.2007, 23:49
Wohnort: Schwerin
Kontaktdaten:

Re: Nächster Schritt! ? Einzeldrosselklappen oder Turbo? Hil

Beitrag von Hermy » 20.06.2011, 22:04

Hallo

Ist wohl keine Überraschung abern würde dir zum Turboumbau raten, aber nicht nur weil ich sowas sehr oft mache sondern weil es für mich der beste Kompromis für ein Hauptsächlich auf der Straße genuztes Auto ist, da sehe ich schon mal das erste Problem bei der Einzeldrossel, denn gerade auf der Straße möchte man ja ein schönes Drehmoment hab um auch aus niedrigen Dehzahlen rausbeschleunigen zu können ohne dann jedes mal 3 Gänge runterschalten zu müssen.
Ich würde dir auch raten erstmal alles komplett Serie zu lassen und mit kleinem Ladedruck anzufangen, ich sag mal so um die 0,5-0,6bar und spare dabei nicht beim Lader. Ich würde dir bei deinem Motor zu einem Gt28R oder GT28RS raten. habe vor 1-2 Monaten gerade etwas ähnliches gebaut, das war ein Toyota Celica(T23) 1,8l 16V mit Serie 143ps, habe dann weil es für die Kisten kaum was gibt den Krümmer,Auspuffanlage und das Ladeluftsystem. Den Motor selbst hab ich nicht angefasst,also auch keine Verdichtungsreduzierung oder sonst was.
Rausgekommen sind am Ende 260ps und irgendwas um die 400Nm Drehmoment mit gerade mal 0,6bar, die Kupplung konnten wir dann auch gleich machen die hat das Abstimmen schon nicht überlebt :mrgreen:

Und mit dem Lader wären noch bis ca. 360ps möglich aber man will ja auch was zum nachlegen haben.

Mfg Hermy

Benutzeravatar
Jackass1983
Beiträge: 181
Registriert: 27.11.2008, 19:10
Wohnort: Pulheim
Kontaktdaten:

Re: Nächster Schritt! ? Einzeldrosselklappen oder Turbo? Hil

Beitrag von Jackass1983 » 20.06.2011, 22:19

Hmm, ich habe schon einzwei mal gehört, dass nen Turbo auch ohne Verdichtungsred funktioniert hat!
Ich hätte aber schone eine Red Platte hier liegen, ist zwar nicht die feine Art...

Wenn man aber ganz ohne veränderungen am Motor nen Turbo drauf macht, wie kritisch ist denn dann die Abstimmung des Zündkennfeldes?
Ich habe einen Knockblock drin, diesen habe ich auf den LineIn von meiner Anlage gemacht, ich kann also Motorgeräusche beobachten!
Auf die Art und weise habe ich auch klopfen kennen gelernt... würde das genügen?

Cheers Mark ( www.ST2000.de )
Ford Escort 95, 2L 16V ST170 mit VCT und Einzeldrosselklappen an T101

Benutzeravatar
Jackass1983
Beiträge: 181
Registriert: 27.11.2008, 19:10
Wohnort: Pulheim
Kontaktdaten:

Re: Nächster Schritt! ? Einzeldrosselklappen oder Turbo? Hil

Beitrag von Jackass1983 » 20.06.2011, 22:20

Ford Escort 95, 2L 16V ST170 mit VCT und Einzeldrosselklappen an T101

Benutzeravatar
Hermy
Beiträge: 975
Registriert: 30.11.2007, 23:49
Wohnort: Schwerin
Kontaktdaten:

Re: Nächster Schritt! ? Einzeldrosselklappen oder Turbo? Hil

Beitrag von Hermy » 20.06.2011, 23:03

Also Zündungstechnisch bekommt man das bei einem soft aufgeladenen Motor sehr gut geregelt, du hast ja im Prinzip dein Kennfeld fertig und brauchst nur noch über Druck und Temperatur korrigieren.

Wegen dem Lader würde ich jetzt mal sagen das das so einer ist den man lieber nicht kaufen sollte, das ist nämlich ein Nachbaulader der wird zwar wie ein Garrett bezeichnet ist aber keiner "wie Garrett" ist nicht gleich Garrett, zumal die "echten" dann auch Kugelgelagert sind.

Benutzeravatar
Jackass1983
Beiträge: 181
Registriert: 27.11.2008, 19:10
Wohnort: Pulheim
Kontaktdaten:

Re: Nächster Schritt! ? Einzeldrosselklappen oder Turbo? Hil

Beitrag von Jackass1983 » 21.06.2011, 07:34

Hmm,
stimmt, da steht nirgendwo Garrett.

Es werden recht viele Eaton Kompressoren aus MB´s und Cooper verkauft, würden die funktionieren?
Oder wie würde man an einen gescheiten Kompressor kommen?

Wie immer super service hier.. :)

Cheers Mark ( www.ST2000.de )
Ford Escort 95, 2L 16V ST170 mit VCT und Einzeldrosselklappen an T101

Benutzeravatar
Hermy
Beiträge: 975
Registriert: 30.11.2007, 23:49
Wohnort: Schwerin
Kontaktdaten:

Re: Nächster Schritt! ? Einzeldrosselklappen oder Turbo? Hil

Beitrag von Hermy » 21.06.2011, 07:49

Die Kompressoren von den Mini's könntest du nehmen, bei den Mercedes Kompressoren solltest du die von den älteren Modellen nehmen da diese einfacher zu verbauen sind(weniger unnütze Gußanschlüße usw.) und auch noch eine Magnetkupplung haben.

Mfg Hermy

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2384
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Nächster Schritt! ? Einzeldrosselklappen oder Turbo? Hil

Beitrag von Tobi » 21.06.2011, 07:53

"wie Garrett" ist nicht gleich Garrett, zumal die "echten" dann auch Kugelgelagert sind.
Dafür ist der hier 360° "Rennsport" gelagert :mrgreen:

Benutzeravatar
Jackass1983
Beiträge: 181
Registriert: 27.11.2008, 19:10
Wohnort: Pulheim
Kontaktdaten:

Re: Nächster Schritt! ? Einzeldrosselklappen oder Turbo? Hil

Beitrag von Jackass1983 » 21.06.2011, 08:23

Ja, die Auktion ist schon sehr abenteuerlich. das stimmt.

Und so ein Cooper Lader, würde für eine gemütliche Aufladung genügen?

Ich nutze jetzt den Ladedruckregelausgang für meine VCT, brauche ich den dann zur Druckregelung?
Ich würde gerne die VCT beibehalten!

Ist es richtig, dass bei einem Kompressor die Drosselklappe eigentlich vor den Lader sollte?

Cheers Mark ( www.ST2000.de )
Ford Escort 95, 2L 16V ST170 mit VCT und Einzeldrosselklappen an T101

Benutzeravatar
Hermy
Beiträge: 975
Registriert: 30.11.2007, 23:49
Wohnort: Schwerin
Kontaktdaten:

Re: Nächster Schritt! ? Einzeldrosselklappen oder Turbo? Hil

Beitrag von Hermy » 21.06.2011, 09:07

Hallo

Also für eine milde Aufladung bräuchstest du die Ladedruckregelung nicht da es dafür fest eingestellte Druckdosen gibt die ganz sauber die 0,6bar halten.
Aber ich hab gerade beim Turbo die Erfahrung gemacht das man nicht unbedingt eine Stufenlose Verstellung braucht sondern das es auch reicht ab einer bestimmten Drehzahl/Drosselklappenstellung umzuschalten da die Füllung selbst untenrum schon deutlich gegenüber dem Sauger verbessert wird, so war es zumindest auch bei dem Toyota und beim Golf 4 V6 und Audi TT V6.

Mit der Drosselklappe im Saugbereich des Laders das kann man so machen muss man aber nicht, gerade wenn du auch mit Ladeluftkühler arbeiten willst leidet das Ansprechverhalten des Motors durch die extrem langen Wege es sei den du verbaust einen Wassergekühlten direkt in der Ansaugbrücke. Aber ohne Ladeluftkühler hat man nicht sehr viel freude an den Schraubenkompressoren, den selbst wenn der Motor nur Teillast sagen wir mal so um die 4000U/min dreht hast du da schon mal ganz schnell Lade/Ansaugluftlufttemperaturen von über 100°.

Mfg Hermy

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2384
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Nächster Schritt! ? Einzeldrosselklappen oder Turbo? Hil

Beitrag von Tobi » 21.06.2011, 09:30

Ich nutze jetzt den Ladedruckregelausgang für meine VCT, brauche ich den dann zur Druckregelung?
Ich würde gerne die VCT beibehalten!
Beim mech. Lader gibt es ja eh keine Druckregelung.
Das Ansprechverhalten wäre saugerähnlich.
Die Abgastemperaturen wären nicht so hoch wie beim Turbo.
Also für kleine Ladedrücke wäre das glaube ich mein Favorit...

Mit Einzeldrosseln wirst du glaube ich nicht glücklich werden.


gruß
Tobi

Benutzeravatar
Jackass1983
Beiträge: 181
Registriert: 27.11.2008, 19:10
Wohnort: Pulheim
Kontaktdaten:

Re: Nächster Schritt! ? Einzeldrosselklappen oder Turbo? Hil

Beitrag von Jackass1983 » 21.06.2011, 09:42

OK, das ist doch mal ein Statement!

Dann werd ich wohl noch den Abstandshalter für die Einzeldrosseln fertig machen und sie als Set verkaufen!

Bis zum Winter habe ich dann ja noch etwas Zeit um nen Lader aufzutreiben.
Woher würde ich so eine Druckdose bekommen?

Das heisst also, ich brauch nen Ladeluftkühler, die Druckdose und ein Blow Off
Der Lader ist laut Angaben aus dem Mini Forum etwa 18cm Breit, mit einem zweiten Hitzeschutzblech kann ich ihn also über dem Krümmer montieren! (woandern geht leider nicht!)
Das bekomme ich hin, da gab es schon größere Probleme :)

Cheers Mark ( www.ST2000.de )
Ford Escort 95, 2L 16V ST170 mit VCT und Einzeldrosselklappen an T101

Benutzeravatar
Hermy
Beiträge: 975
Registriert: 30.11.2007, 23:49
Wohnort: Schwerin
Kontaktdaten:

Re: Nächster Schritt! ? Einzeldrosselklappen oder Turbo? Hil

Beitrag von Hermy » 21.06.2011, 09:50

Die Druckdose brauchst du nur für einen Turbolader, beim Kompressor stellst du den Ladedruck über die Riemenübersetzung ein.

Antworten