Nächster Schritt! ? Einzeldrosselklappen oder Turbo? Hilfe?

Sonstige technische Fragen
Benutzeravatar
Jackass1983
Beiträge: 181
Registriert: 27.11.2008, 19:10
Wohnort: Pulheim
Kontaktdaten:

Re: Nächster Schritt! ? Einzeldrosselklappen oder Turbo? Hil

Beitrag von Jackass1983 » 06.10.2011, 22:33

Ich habe 4x 42mm von der GSX-R 1000 K4.
Diese sind gut zu gebrauchen weil sogar alle Unterdruckanschlüße passen!

Ich habe schon Distanzhülsen gedreht damit die Klappen den richtigen Abstand bekommen!
Jetzt suche ich noch einen Luftsammler in der Art wie die von www.Fasersport.de

An der DK Anlage muss nicht viel geändert werden!

Cheers Mark ( www.ST2000.de )
Ford Escort 95, 2L 16V ST170 mit VCT und Einzeldrosselklappen an T101

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2307
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Nächster Schritt! ? Einzeldrosselklappen oder Turbo? Hil

Beitrag von Tobi » 07.10.2011, 07:50

Ich habe 4x 42mm von der GSX-R 1000 K4.
Kleine Anmerkung von mir:
Die von den Modellen K1/K2 sind sehr beliebt, weil man da alle 4 Drosselklappen voneinander trennen und die Zylinderabstände anpassen kann.


gruß
Tobi

Benutzeravatar
Jackass1983
Beiträge: 181
Registriert: 27.11.2008, 19:10
Wohnort: Pulheim
Kontaktdaten:

Re: Nächster Schritt! ? Einzeldrosselklappen oder Turbo? Hil

Beitrag von Jackass1983 » 07.10.2011, 20:44

Weiß ich, aber ich benötige nur zwei kleine Hülsen in der Mitte!
Und die Unterdruckanschlüße sind wie für den Umbau gemacht!

Ich werde die bestehende Moped-Einspritzleiste mit vier E-Ventilartigen Dummy´s für den Anschluß des LLRV und des MAP Sensors nutzen!

Somit habe ich dann zwei Einspritzleisten aber eben einmal mit Luft :)

Cheers Mark ( www.ST2000.de )
Ford Escort 95, 2L 16V ST170 mit VCT und Einzeldrosselklappen an T101

Benutzeravatar
XR2
Beiträge: 132
Registriert: 22.01.2007, 22:13
Wohnort: Bad Reichenhall

Re: Nächster Schritt! ? Einzeldrosselklappen oder Turbo? Hil

Beitrag von XR2 » 07.10.2011, 21:05

Hab für den XR2 auch schon mit dem Gedanken gespielt. Ich würde allerdings eine Speziallösung bevorzugen. Ist zwar teurer als die Moppedvergaser, aber für den Straßenbetrieb mit den Drehzahlen eines KFZ-Motors besser geeignet. Ansaugbrückenflasch wird beibehalten (damit die Einspritzdüsen weiterhin direkt in den Ansaugkanal spritzen wie in der Serie), dann kurze Rohre und Adapterplatten dran und dann die ganz flachen 30mm-Klappen von Jenvey. Da hat man sehr viele Möglichkeiten weil eben sehr flach und trotzdem kein Problem mit dem Drehzahlkeller.
Ford Fiesta XR2 '85 - trijekt eingetragen!

www.XR2.de

powered by Mayer Engineering

Benutzeravatar
Jackass1983
Beiträge: 181
Registriert: 27.11.2008, 19:10
Wohnort: Pulheim
Kontaktdaten:

Re: Nächster Schritt! ? Einzeldrosselklappen oder Turbo? Hil

Beitrag von Jackass1983 » 11.11.2011, 13:20

So, die ersten Schritte der Winterarbeiten sind getan!

Ich bin im Moment noch die komplette Innenraum elektrik am überholen!
Habe alles neu verkabelt und auch schon wieder fast alles zusammen!

Die ersten Teile für die ITBs sind auch in arbeit!
Von einem Freund (der Modellturbinen baut) habe ich einen sehr feinen Anschlußstumpf für die Einspritzleiste bekommen, damit kann ich den ST Benzindrucksensor durch diesen Anschluß ersetzen!
Das habe ich bisher mit einer "Bastel"lösung gemacht...

Der Stumpf ist sowas von präzise, wenn er wüsste dass da nur ein Schlauch drauf kommt, wäre er bestimmt ne Stunde schneller fertig gewesen :)
**Präzisionsfetischist!**

Bilder kommen dieses WoEnd!

Cheers Mark ( www.ST2000.de )
Ford Escort 95, 2L 16V ST170 mit VCT und Einzeldrosselklappen an T101

Benutzeravatar
Jackass1983
Beiträge: 181
Registriert: 27.11.2008, 19:10
Wohnort: Pulheim
Kontaktdaten:

Re: Nächster Schritt! ? Einzeldrosselklappen oder Turbo? Hil

Beitrag von Jackass1983 » 16.03.2012, 15:19

so kleines Update!

Nach dem überholen des Motor, dem verdichtung erhöhen sowie dem bearbeiten des Kanäle habe ich noch die Einzeldrosselklappen verbaut!

Es ist noch ncihts abgestimmt von daher der komische lauf, war eh 5min nach dem erststart mit den alten Kennfeldern!

Aber technisch scheint alles zu funktionieren!

heir ein kleines super schlechtes Handy video!
Demnächst mehr bessere Videos und infos...

http://www.youtube.com/watch?v=P2RgNL7Z ... re=channel

Cheers Mark ( www.ST2000.de )
Ford Escort 95, 2L 16V ST170 mit VCT und Einzeldrosselklappen an T101

Benutzeravatar
Jackass1983
Beiträge: 181
Registriert: 27.11.2008, 19:10
Wohnort: Pulheim
Kontaktdaten:

Re: Nächster Schritt! ? Einzeldrosselklappen oder Turbo? Hil

Beitrag von Jackass1983 » 21.03.2012, 12:18

Ich habe noch ein Problem, vielleicht habt ihr eine Lösung!

Aufgrund des Umbaus ist jetzt meine Unterdruck sehr gering
Im Stand etwa 450hpa, das genügt nicht für den Bremskraftverstärker!

gibt es eine 12V Unterdruckpumpe?
Oder wie kann ich den Unterdruck erhöhen?

Ich habe jetzt vier Kanäle mit 6mm in jedem Trichter, dieses wird in einem Einspritzrohr gesammelt und dann auf einen 12mm Innendurchmesser Schlauch der zum MAP und zum LLRV geht!
Spätestens wenn das LLRV im Stand aufgeht habe ich quasi keinen Unterdruck mehr.
Auf jedenfall zu wenig für den Bremskraftverstärker!

Wenn ihr eine Idee habt... helft mir mal auf die Sprünge!

Mfg. Mark ( www.ST2000.de )
Ford Escort 95, 2L 16V ST170 mit VCT und Einzeldrosselklappen an T101

Klaus
Admin
Beiträge: 1011
Registriert: 23.03.2006, 18:06
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Re: Nächster Schritt! ? Einzeldrosselklappen oder Turbo? Hil

Beitrag von Klaus » 21.03.2012, 13:09

Hallo, man braucht ja in der Regel keine hohe Bremskraftunterstützung, wenn der Motor im Leerlauf läuft. Bei höheren Drehzahlen (schon ab 1200-1300 U/min) wird der Unterdruck ausreichend sein. Wärend der Fahrt sollte das also kein Problem sein. Man könnte auch im Leerlauf mit etwas mehr Frühzündung operieren, dann kann man die Drosselklappen etwas weiter schliessen. Damit lässt sich oftmals auch schon genügend Unterdruck erzeugen. Das Problem haben ja im Prinzip alle Fahrzeuge mit Einzeldrosselklappen oder Doppelvergaser. Ich würde vermutlich aber den Leerlaufregler weg lassen. Bei einer Alpha/N Abstimmung ist es nicht so einfach einen Leerlaufregler einzubinden ohne größere Schwankungen beim Gemisch zu erzeugen.

Gruß Klaus

Benutzeravatar
Jackass1983
Beiträge: 181
Registriert: 27.11.2008, 19:10
Wohnort: Pulheim
Kontaktdaten:

Re: Nächster Schritt! ? Einzeldrosselklappen oder Turbo? Hil

Beitrag von Jackass1983 » 21.03.2012, 13:29

Hallo Klaus!

Ich habe zwei Stellen in dennen ich den Unterdruck der Vier Zylinder sammele!
Hier ein Bild!
Bild

In dem Rohr welches wie eine Einspritzleiste ausschaut habe ich mit Dummys in Düsenform mit jeweils 6mm Kernbohrung den Unterdruck gesammelt!
Dies geht auf den LLRV und den MAP Sensor!
Leerlauf und Motorlauf ist schon richtig gut! (Und das nur mit den alten beiden Grundlinien ohne Kor Kennfeld)

In den dünneren Schläuchen mit den T-Verbindern sammele ich nochmal von allen vieren den Unterdruck NUR für den Bremskraftverstärker!

Die richtigen Einspritzventile sitzen auf der oberseite in dem Schwarzen Körper (hier nicht zu sehen!)

Aber selbst wenn ich die Drehzahl von 3-4tsd rpm runterfallen lassen (DK geschloßen!) wird die Bremse nur etwas weicher, sie bleibt also hart.

Ich gebe zu dass es sein kann, dass wenn ich einen Berg runterrolle die bremse funktioniert, aber wenn an der ampel nach zweimal pumpen die Bremse hart wird ist das nicht Sinn der Sache!

Mit der Zündung werde ich versuchen!
Drosselklappen sind schon komplett zu, Leerlauf läuft wunderbar nur über LLRV!

Mfg. Mark ( http://www.ST2000.de )
Ford Escort 95, 2L 16V ST170 mit VCT und Einzeldrosselklappen an T101

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2307
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Nächster Schritt! ? Einzeldrosselklappen oder Turbo? Hil

Beitrag von Tobi » 21.03.2012, 14:54

Elektrische Unterdruckpumpen für Bremskraftverstärker gibt es meines Wissens in vielen Dieselfahrzeugen und Benzindirekteinspritzern.
Das VW-Regal müsste eigentlich voll davon sein...

z.B.:
http://www.ebay.de/itm/Unterdruckpumpe- ... 1c1541d7d9


gruß
Tobi

Benutzeravatar
Jackass1983
Beiträge: 181
Registriert: 27.11.2008, 19:10
Wohnort: Pulheim
Kontaktdaten:

Re: Nächster Schritt! ? Einzeldrosselklappen oder Turbo? Hil

Beitrag von Jackass1983 » 21.03.2012, 15:18

Hi, Genau auf die Pumpe bin ich bisher auch gestoßen!

VW Audi und teilweise Porsche...

Nur konnte ich noch nicht rausfinden, ob diese dauer laufen kann oder mit einem Unterdruckspeicher und Unterdruckschalter nach bedarf aktiviert wird!

Das versuche ich noch herraus zu finden!

Mfg. Mark ( www.ST2000.de )
Ford Escort 95, 2L 16V ST170 mit VCT und Einzeldrosselklappen an T101

Benutzeravatar
Jackass1983
Beiträge: 181
Registriert: 27.11.2008, 19:10
Wohnort: Pulheim
Kontaktdaten:

Re: Nächster Schritt! ? Einzeldrosselklappen oder Turbo? Hil

Beitrag von Jackass1983 » 22.03.2012, 07:47

Morgen!

Habe das Problem gelöst!

Ich habe einige Arbeiten mal zwischendurch während meines Umzuges gemacht!
War also mit dem Kopf ganz woanders, dabei habe ich wohl das Rückschlagventil vor dem BKV falsch rum eingebaut!

Jetzt funktioniert alles!

Hier mal die Bilder vom Umbau!
Einfach Kommentarlos...
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

So, das ist nur eine kleine Auswahl!

Hier ein ganz schlechtes Video, dass ich von den ersten Testläufen gemacht habe!
http://www.youtube.com/watch?v=P2RgN...eature=channel

Mfg. Mark ( http://www.ST2000.de )

P.s.: Die DKs sind von der CBR nicht wie ich geschrieben habe von einer GSX-r
Ford Escort 95, 2L 16V ST170 mit VCT und Einzeldrosselklappen an T101

Benutzeravatar
XR2
Beiträge: 132
Registriert: 22.01.2007, 22:13
Wohnort: Bad Reichenhall

Re: Nächster Schritt! ? Einzeldrosselklappen oder Turbo? Hil

Beitrag von XR2 » 22.03.2012, 08:04

Jackass1983 hat geschrieben:Morgen!

Habe das Problem gelöst!

Ich habe einige Arbeiten mal zwischendurch während meines Umzuges gemacht!
War also mit dem Kopf ganz woanders, dabei habe ich wohl das Rückschlagventil vor dem BKV falsch rum eingebaut!

Jetzt funktioniert alles!

Hier mal die Bilder vom Umbau!
Einfach Kommentarlos...
Bild
Schick, schick. Hast Dir ganz schön Arbeit mit dem LLRV gemacht. Warum hast nicht eins von den ersten XR2i/XR3i genommen? Da gabs das als externe Version mit zwei Anschlüssen...

Bild
Ford Fiesta XR2 '85 - trijekt eingetragen!

www.XR2.de

powered by Mayer Engineering

Benutzeravatar
Jackass1983
Beiträge: 181
Registriert: 27.11.2008, 19:10
Wohnort: Pulheim
Kontaktdaten:

Re: Nächster Schritt! ? Einzeldrosselklappen oder Turbo? Hil

Beitrag von Jackass1983 » 22.03.2012, 11:10

Es ist richtig dass es Ventile mit Schlauchanschlüßen gibt!
Aber mein Motor und die Bauteile die ich habe sie alle nur ca 40tsd alt und die Teile habe ich eben!
Von daher habe ich das top funktionierende LLRV beibehalten und musste auch keinen Stecker umlöten!

Bin halt n komischer Vogel :)

Mfg. Mark
Ford Escort 95, 2L 16V ST170 mit VCT und Einzeldrosselklappen an T101

Benutzeravatar
Jackass1983
Beiträge: 181
Registriert: 27.11.2008, 19:10
Wohnort: Pulheim
Kontaktdaten:

Re: Nächster Schritt! ? Einzeldrosselklappen oder Turbo? Hil

Beitrag von Jackass1983 » 13.07.2012, 10:06

Mit Einzeldrosselklappen...

http://www.youtube.com/watch?v=e6EKEVw93iw

Mfg. Mark ( www.ST2000.de )
Ford Escort 95, 2L 16V ST170 mit VCT und Einzeldrosselklappen an T101

Antworten