Zündunterbrechung, Schaltautomatisierung und Abgastemperatur

Sonstige technische Fragen
Antworten
Axel F
Beiträge: 51
Registriert: 14.07.2012, 02:35

Zündunterbrechung, Schaltautomatisierung und Abgastemperatur

Beitrag von Axel F » 10.10.2012, 15:26

Hi!

Ich habe die Trijekt Premium an einem Motorrad Motor (600ccm Kawasaki) verbaut. Von durbahn habe ich nen Zug / Druckkraftsensor verbaut und an die Trijekt angeschlossen. Funktioniert auch soweit ganz gut, schaltet Masse durch und unterbricht für eine feste Zeit.

Erste Frage:
Aber die Trijekt schaltet ja immer (?!) Einspritzunf UND! Zündung weg. Kann man auch irgendwie einstellen, dass nur die Spritze oder nur die Zündung weggenommen wird?

Zweite Frage:
Könnte ich einem elektrischen Schaltaktuator über einen Schaltausgang der Trijekt sagen, schalte bitte bei so und so viel Umdrehungen in den nächsten Gang? quasi automatisiert? ... Und quasi gleichzeitig für diesen Schaltvorgang die Zündung / Spritze unterbrechen?

Dritte Frage:
Ich habe noch vom Prüfstand NiCr Abgastemp. Sensoren in meinem Krümmer stecken. Im Handbuch habe ich gesehen, dass ich die auch mit an die Trijekt anschließen kann. Wie genau läuft die Kalibrierung der Sensoren ab?


MfG Axel!

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2304
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Zündunterbrechung, Schaltautomatisierung und Abgastemper

Beitrag von Tobi » 10.10.2012, 19:32

Hallo!

1.
nein, es wird immer beides abgeschaltet.

2.
sollte funktionieren.
du schaltest z.B. einfach einen schaltausgang wenn
Drehzahl > X
UND
Drosselklappe > Y
zum abschalten des ausgangs würde ich zur sicherheit eine hysterese von 200-500U/min einstellen.
den schaltausgang verkabelst du mit deinem schaltaktuator
und kannst ihn ja auch gleichzeitig auf den gangwechsel-eingang legen (alternativ den schaltkraftsensor einfach drin lassen)

3.
du kannst nur PT200 elemente direkt anschließen oder sensoren, die ein 0-5V signal ausgeben.
Typ K Sensoren können nicht direkt angeschlossen werden.


gruß
Tobi

Antworten