Benzindruckregler am Turbomotor, Unterdruck anschliessen?

Abstimmung des Motors
Antworten
cartech
Beiträge: 26
Registriert: 06.09.2008, 22:01

Benzindruckregler am Turbomotor, Unterdruck anschliessen?

Beitrag von cartech » 23.03.2010, 21:49

Hallo zusammen,
habe hier im Forum schon einiges darüber gelesen, aber keinen konkreten Hinweis entdeckt, ob der Unterdruckanschluss am aufgeladenen Motor nicht angeschlossen werden sollte. Aus meiner Sicht, besser nicht anschliessen und die Software (nicht den Benzindruckregler) darüber entscheiden lassen, wann angereichert oder abgemagert werden soll. Oder bin ich jetzt im falschen Film??

Gruß
Volker

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2367
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Benzindruckregler am Turbomotor, Unterdruck anschliessen

Beitrag von Tobi » 23.03.2010, 22:52

beim aufgeladenen motor musst du den anschließen.
wenn der druck im saugrohr um 1 bar steigt, muss auch der benzindruck um dieses eine bar steigen.


gruß
Tobi

cartech
Beiträge: 26
Registriert: 06.09.2008, 22:01

Re: Benzindruckregler am Turbomotor, Unterdruck anschliessen

Beitrag von cartech » 23.03.2010, 22:57

Hi Tobi,
warum muss der Benzindruck ansteigen? Ich habe doch meinen Map Sensor angeschlossen. Sollte dann nicht die Software den Rest erledigen? Einspritzmenge über Düsenschaltzeit??

Gruß
Volker

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2367
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Benzindruckregler am Turbomotor, Unterdruck anschliessen

Beitrag von Tobi » 23.03.2010, 23:53

weil der relative benzindruck sonst bei überdruck absinkt!

stelle dir folgendes vor

-----------

regler eingestellt auf 3 bar absolutdruck und ohne angeschlossenen druckschlauch:

0,2bar absolut im saugrohr = 3,0 bar benzindruck absolut = 2,8 bar relativ zum luftdruck
1,0bar absolut im saugrohr = 3,0 bar benzindruck absolut = 2,0 bar relativ zum luftdruck
2,0bar absolut im saugrohr = 3,0 bar benzindruck absolut = 1,0 bar relativ zum luftdruck
3,0bar absolut im saugrohr = 3,0 bar benzindruck absolut = 0,0 bar relativ zum luftdruck

also mit steigendem ladedruck kommt das benzin immer "langsamer" aus der düse raus.

und du siehst, du hast im leerlauf hohen benzindruck und unter vollast niedrigen.

bei 3 bar absolutdruck im saugrohr (also 2 bar ladedruck) kommt kein tropfen benzin mehr aus der düse, weil der druck auf beiden seiten der düse gleich groß ist!

-----------

regler eingestellt auf 3 bar absolutdruck und mit angeschlossenen druckschlauch:

0,2bar absolut im saugrohr = 2,2 bar benzindruck absolut = 2 bar relativ zum luftdruck
1,0bar absolut im saugrohr = 3,0 bar benzindruck absolut = 2 bar relativ zum luftdruck
2,0bar absolut im saugrohr = 4,0 bar benzindruck absolut = 2 bar relativ zum luftdruck

du kannst soviel overboost fahren wie du willst, es wird immer mit 2 bar eingespritzt.

------------


daher würde ich den schlauch (wenn überhaupt) nur bei saugmotoren ab machen, da ist ja bei 1 bar absolutdruck schluss. den "zu hohen" druck im leerlauf kann man da noch mit dem kennfeld ausgleichen.

beim turbo müsstest du aber ohne angeschlossenen regler den benzindruck von anfang an entsprechend hoch einstellen, was aber wiederum probleme im leerlauf bringen könnte, weil die einspritzzeiten dann wirklich extrem kurz werden müssten.


gruß
Tobi

cartech
Beiträge: 26
Registriert: 06.09.2008, 22:01

Re: Benzindruckregler am Turbomotor, Unterdruck anschliessen

Beitrag von cartech » 24.03.2010, 20:23

Überredet!!!
(peinlich, bissel nachdenken und die Antwort hätte ich mir auch selbst geben können) So isses, wenn man zu viel in Foren rumstöbert.... Jetzt muss ich nur noch rausfinden, ob mein Benzindruckregler bei 1,5 bar Ladedruck auch tatsächlich den Benzindruck um 1,5 bar anhebt. Hatte schon mal so ein AHA Erlebnis mit einem Druckregler, welcher über Ladedruck sprunghaft höllisch anreicherte.

Gruß
Volker

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2367
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Benzindruckregler am Turbomotor, Unterdruck anschliessen

Beitrag von Tobi » 25.03.2010, 04:31

es gibt glaub ich auch (in einigen serienmäßigen saugmotoren) regler, die mit ladedruck garnix anfangen können... also da solltest du schon drauf achten, dass der druckregler nach oben und unten regelt.


gruß
Tobi

Antworten