Batterie abklemmen

Sonstige technische Fragen
Antworten
Benutzeravatar
shamrock
Beiträge: 10
Registriert: 22.06.2010, 12:48
Wohnort: Trochtelfingen

Batterie abklemmen

Beitrag von shamrock » 02.08.2010, 08:17

Hallo,

gibt es mit der Steuerung Probleme, wenn die Batterie abgeklemmt wird (kurzzeite, als auch langzeitig - Wintermonate)?

Ich denke da an Vergessen der Einstellungen/Kennlienen/...

Danke für die Antworten

Gruß Joachim

Benutzeravatar
Red1600i
Beiträge: 283
Registriert: 30.04.2007, 18:12

Re: Batterie abklemmen

Beitrag von Red1600i » 02.08.2010, 08:21

Nein, da passiert nichts. Ist ja im Flash Speicher.

Interceptor
Beiträge: 11
Registriert: 13.06.2006, 18:06
Wohnort: Spiesen-Elversberg

Re: Batterie abklemmen

Beitrag von Interceptor » 15.08.2010, 14:38

Muß grade das Thema mal aufgreifen.

Wie sieht es mit den Lernwerten aus?? Sind die auch im Flash speicher?? Oder ist es so wie bei konventionellen Steuergeräten das die beim Abklemmen der Batterie verloren gehen??


Gruß Peter

Benutzeravatar
Red1600i
Beiträge: 283
Registriert: 30.04.2007, 18:12

Re: Batterie abklemmen

Beitrag von Red1600i » 15.08.2010, 15:10

Die gelernten Werte werden nur auf Befehl gespeichert, wenn du sie per Laptop und F2 im Flash speicherst.

Die gehen aber auch mit einem Abschalten der Zündung aus dem normalen CMOS Speicher flöten...

Die 12V Dauerplusleitung ist doch nur die Stromversorgung für die Flashspannung, damit der Schreibvorgang sauber beendet wird und nicht mittendrin der Flashvorgang fehlerhaft abgebrochen wird. Sie dient glaub ich nicht dazu, gelernte Daten im CMOS zu halten, oder etwa doch? Ich habe leider nur experimentelle Erfahrung dafür und keinen internen Schaltplan... ich trenne sie auch immer vollständig von der Stromversorgung.

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2392
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Batterie abklemmen

Beitrag von Tobi » 15.08.2010, 15:46

wenn man pin18 an dauerplus anschließt, werden nach abschalten der zündung die gelernten werte in den flash abgespeichert (dauert weniger als ne sekunde).
das heißt ein fahren und lernen ohne angeschlossenen laptop ist möglich.
man kann die batterie natürlich abklemmen so lange und so oft man möchte, da die werte nach dem abschalten der zündung im flash speicher stehen.

wenn man pin18 an zündungsplus anschließt, kann man gelernte werte nur mit dem laptop ins flash abspeichern. wenn man vor dem abspeichern ins flash die zündung ausschaltet, sind die gelernten werte weg.
d.h. ein fahren mit lernfähigkeit und ohne laptop ist wirkungslos.


gruß
Tobi

Benutzeravatar
Red1600i
Beiträge: 283
Registriert: 30.04.2007, 18:12

Re: Batterie abklemmen

Beitrag von Red1600i » 15.08.2010, 18:03

Das ist jetzt interessant mit Dauerplus auf Pin 18. Das habe ich bisher nicht gemacht, das ist bei mir mitgeschaltet. damit habe ich unterbunden, dass sie irgendwas falsches lernt bei einem Fehler.

Wenn ich die Dauerversorgung somit über den Zündschalter trenne, dann unterbinde ich den Transfer der gelernten Daten in den Flash. Richtig?

Hat die Trijekt eine Sicherheitswartefunktion für den Transfer nach dem Abschalten der Zündung? Weil ein Relais ja eine Schaltverzögerung von ein paar Zehntel Sekunden haben könnte oder gepufferte Spannungen über Kondensatoren... Könnte da mal ein fehlerhafter Schreibvorgang auftreten?

Interceptor
Beiträge: 11
Registriert: 13.06.2006, 18:06
Wohnort: Spiesen-Elversberg

Re: Batterie abklemmen

Beitrag von Interceptor » 16.08.2010, 19:08

So wie Tobi das schreibt gefällt mir das.

Dachte schon man müsste im Frühjahr jedesmal ne "Anlernfahrt" machen.

Gruß Peter

Klaus
Admin
Beiträge: 1012
Registriert: 23.03.2006, 18:06
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Re: Batterie abklemmen

Beitrag von Klaus » 17.08.2010, 21:14

@red1600i
Wenn ich sicher gehen will, daß nichts ungewollt abgespeichert wird, dann schalte ich die Lernfähigkeit aus. Das Risiko besteht bei Kurzstreckenfahrten sowieso nicht, da die Lernfähigkeit selbst erst nach ca 7 min. aktiviert wird. Dann dauert es noch einmal geschätzte 15min. bis der Speicher auf "automatisch abspeichern" gesetzt wird.
Ich habe allerdings noch nicht getestet, ob z. Bsp. ein mit der Zündung abgeschalteter Lüfter ausreicht, um als Generator noch so lange Strom zu liefern, daß eine Sicherung ins Flash passieren könnte.

Gruß Klaus

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2392
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Batterie abklemmen

Beitrag von Tobi » 18.08.2010, 03:05

der schreibvorgang wird gestartet, wenn auf pin18 spannung anliegt und auf pins55/37 keine spannung mehr anliegt. wenn man pin18 und pin55/37 genau gleichzeitig abschaltet (also die beiden leitungen miteinander verbindet), dann "merkt" die steuerung ja garnicht, dass sie abgeschaltet wird. es wird also auch kein schreibvorgang ausgelöst. das hat mit irgendwelchen pufferkondensatoren, lüftern, generatoren usw. nullkommanix zu tun. wenn die verbunden sind, haben die immer die gleiche spannung.

probleme könnte es nur geben, wenn man 0,1s nachdem man 55/37 abgeschaltet hat den pin18 abschaltet.
wie man das macht, erkläre ich jetzt nicht. hinterher kommt echt noch einer auf die idee... :mrgreen:

also zusammenfassend: wer 18 und 55/37 verbindet, fängt sich keine fehler ein, hat aber auch keine lernfähigkeit.

im zweifelsfall kann man das aber auch gerne einfach so anklemmen wie es laut bedienungsanleitung vorgesehen ist :wink:


gruß
Tobi

Benutzeravatar
Red1600i
Beiträge: 283
Registriert: 30.04.2007, 18:12

Re: Batterie abklemmen

Beitrag von Red1600i » 10.09.2011, 16:47

Nochmal ein Frage zu dieser Stromversorgung:

An Pin 18 soll normalerweise Dauerplus sein, an 55/37 Zündungsplus. Das ist eure Vorgabe.

Der 1600i Käfer ist da etwas anders, drum auch meine bisherige Lösung. Beim 1600i läuft vom Zündschloss der Zündstrom zum Steuergerät über ein Diodenrelais. Pin 18 wird dabei über eine Diode versorgt, dieses Relais schaltet dabei ein und versorgt 55/37 mit 12V.

Pin 18 wird somit mit 12V abzüglich Diodenspannung versorgt, also etwa 11.4V, Pin 55/37 mit den vollen 12V.

Heute habe ich Pin 18 umgebaut und direkt mit der Batterie verbunden, so wie eure Vorgabe.

Der Motor läuft jetzt etwas schöner, runder. Er war vorher schon gut, aber jetzt ist es nochmals besser. Kann natürlich auch Einbildung oder Tagesform sein, aber trotzdem...

Kann es sein, dass es einen Unterschied macht, wenn Pin 18 etwas weniger Spannung bekommt als die Pins 55/37? Ist da irgendein Zusammenhang, interne Schutzschaltungen, Dioden, Stromversorgungsdetails?

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2392
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Batterie abklemmen

Beitrag von Tobi » 10.09.2011, 16:54

Hi,

das kann damit eigentlich nichts zu tun haben.
Intern gehen die 12V sowieso auf einen 5V Wandler.
Der Prozessor arbeitet ja mit 5V. Die Sensoren ebenso.
Also ab 7V ist es bis 16V egal was da anliegt, weil eh 5V raus gemacht werden.

Ich kann mir aber am Montag nochmal den Schaltplan genau ansehen.
So aus dem Kopf weiß ich die gesamte Eingangsbeschaltung der Plus leider auch nicht.


gruß
Tobi

Antworten